Zu niedriger Blutdruck?

2 Antworten

Ich kann nur eines dazu sagen, unverantwortlich von dir. Was hast du dir bei so einer Menge gedacht?!Rufe die 112, alles andere ist fahrlässig....LG und Gute Besserung 

Du hast 7 Valsartan, 5 Metroprolol und 5 Ramipril und Ass 100 aufeinmal genommen? Dann wundert´s mich dass du jetzt noch schreiben kannst.

Wenn der Blutdruck zu Niedrig ist kann der Körper nicht mehr richtig Arbeiten da Körper und Organe nicht mehr mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden.

Bin kein Arzt aber entweder verkohlst du uns gerade hier oder es wäre Ratsam 112 zu Wählen ..

Dem ist nichts hinzuzufügen! SOFORT den Notarzt rufen! Wie kann man nur so dumm sein, solche Mengen einzuwerfen...

4

Hallo Ursel,

auch ich denke eher, dass Du uns verkohlst, denn hättest Du wirklich so viele Tabletten auf einmal genommen, könntest Du hier wirklich nicht mehr schreiben.

Also bitte sei so gut, und vertreibe Deine Langweile wo anders.

Solltest Du aber doch so viele Tabletten auf einmal genommen haben, so wirst Du nun sicher schon im Krankenhaus sein.

Alles Gute

Sallychris

3

Ich bin 76 und habe einen Blutdruck unter 100 - ist das bedenklich?

...zur Frage

Fragen zu Bluthochdruck...wer hat Erfahrung und kann ein paar Fragen beantworten?

Hallo Zusammen,

mein Arzt hat mir Blutdrucktabletten verschrieben, die ich jetzt seit gut 3 Wochen nehme. Mein Blutdruck war ziemlich hoch, ganz zu schweigen von meinen Puls...der dauerhaft bei über 100 war. Jetzt liegt mein Blutdruck bei 2,5 mg Nebivolol täglich, oft bei unter 130/80. Zwischendurch habe ich aber auch Werte von 118/69...ist das nicht zu niedrig, dafür das ich eigentlich an Bluthochdruck leiden soll und nur täglich 2,5 mg Nebivolol nehmen!? Und für mich eine ganz wichtige Frage...wird der Blutdruck nach jeder Tablette weiter gesenkt oder ist sie auch dafür gedacht, die Werte dauerhaft gut zu halten. Habe Angst, dass wenn ich eh schon einen Blutdruck von ca. 118/69 habe und die Tablette nehme, dass der Blutdruck dann völlig im Keller geht. Wäre um Antwort dankbar.

Lg

...zur Frage

Hoher Blutdruck: wie kann ich den in den Griff bekommen?

ich habe seid 1994 hohen blutdruck . damals war er kaum einstellbar ,auch nicht im krankenhaus . dann regelte sich alles und er lag durch medikamente im ziemlich normalem bereich .

heute bin ich 65 ,und er spielt wieder verrückt . ich nehme candecor16 plus am morgen und soll abends candecor 16 nehmen -- bis vor wochen hatte ich nur morgens candecor 16 plus genommen und abends amlodipin 10 bzw. einen tag 5 und dann wieder 10 mg am abend -

da meiner neuen ärztin der blutdruck damit nicht gefiel-- er war am morgen vor dem blutabnehmen afu 180 zu 90 gestiegen und blieb bei de r anschließenden besprechung auch in dem bereich .

also wurde ich umgestellt. mit dem ergebnis -- er hat sich fast nicht geändert. morgends lieg ich um die 140-160 /65 /70 tagsüber um die 135/65 bis 140/70 -- puls immer so um die 65-70

und am abend ,wenn ich die tbl um 18.00 uhr genommen habe ,habe ich um 19.00 uhr einen blutdruck von 190/ 70 /65 - egal ob ich ne 8ter ode r ne 16er tbl. genommen habe , der druck bleibt hoch auch ,noch um 21 .00 uhr --

das mach t mich kirre. ich kann mich auf mich nicht mehr verlassen -tagsüber ist alles okay und genau am abend ,wenn ich zur ruhe komme ,dann steigt der in die höhe und die medis sind ausgereizt ,denn mehr als 2x 16er kann ich nicht nehmen .

woran kann das denn liegen ? ich verzweifle langsam und neige dazu weinkrämpfe zu bekommen und depressiv zu reagieren . was ich nicht bin. ich bin eher ein mensch , der ruhig und gelassen reagiert und auch ein fröhliches freundliches wesen hat -- nur dieser verdammte blutdruck macht mich noch verrückt --

kennt das auch jemand und kannmir sagen ,wie er damit umgegangen ist ?

jetzt hab ich aber nen langen text abgegeben-- nich t böse sein -mußte mal sein ,danke !!

...zur Frage

Blutdruck - welcher Wert ist der entscheidende?

Hallo! Beim Blutdruckmessen bekommt man ja immer 2 Werte, den systolischen und den diastolischen.

Ich war heute beim Arzt, weil ich in den letzten ca. 14 Tagen immer wieder mal Kreislaufprobleme hatte. Einmal bin ich sogar richtig umgekippt, einmal war ich kurz davor, konnte mich rechtzeitig hinlegen.

Bei der Blutdruckmessung heute beim Arzt sagte der nur, der Blutdruck läge bei 100, das sei schon recht niedrig (weil der beim Arzt ja immer etwas erhöht sei), zumal er dann in entsprechenden Situationen leicht auch auf 70 oder 80 abrutschen könnte. Damit hat er ja wohl den systolischen Druck gemeint. Von dem unteren Wert hat der gar nicht gesprochen, ist der nicht so wichtig?

Ich sagte, dass ich mir schon Kreislauftropfen besorgt hätte und er meinte, da könne man sonst nichts dran tun. Aber zu niedriger Blutdruck sei ja auch nicht gefährlich.

Ich habe auch gelesen, dass Kreislaufprobleme bei einer Anämie auftreten können (die bei mir ja anscheinend vorliegt). Dazu hat er aber nichts gesagt. Ist da dennoch ein Zusammenhang denkbar?

...zur Frage

Zwei Blutdruckgeräte, ganz unterschiedliche Ergebnisse: wie kann das sein?

Hallo... Ich habe letztes Jahr Probleme mit meinem Blutdruck gehabt und deshalb ein Gerät verschrieben bekommen. Nun habe ich 15 kg abgenommen und mein Blutdruck ist super...117/73 und allerhöchstens mal 134/80. Nun bin ich aber total verunsichert, weil wenn ich mal zum Vergleich das Gerät einer Bekannten benutzen, ist mein Blutdruck immer deutlich höher...z.B 137/94. Wie kann das sein? Sollte ich mir doch Gedanken machen und ein drittes ausprobieren, nicht das ich mich immer auf mein Gerät verlasse und renn doch mit erhöhtem Blutdruck rum!? Mal davon abgesehen...meins ist relativ neu und das andere ist zwei älter, war aber vor kurzem zur Kontrolle in der Apotheke!!!

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?