ZU hoher Blutdruck in der Schwangerschaft

4 Antworten

Es gibt verschiedene Formen des Bluthochdrucks während der Schwangerschaft. Grundsätzlich unterscheidet man zwei Formen: Den chronischen Bluthochdruck, der bereits vor der Schwangerschaft besteht und den, der sich erst während der Schwangerschaft entwickelt, die sogenannte Gestationshypertonie. Bei einer Schwangeren sollte der Blutdruck 140 zu 90 mmHG nicht überschreiten, um die optimale Versorgung des Kindes nicht zu gefährden.

Der größte Teil der Frauen, die an einer der beiden Formen des Bluthochdrucks während der Schwangerschaft leiden, durchleben eine ganz normale Schwangerschaft. In manchen Fällen kann die Hypertonie aber ein Vorzeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein: die Präeklampsie. Mehr als 15.000 Schwangere sind in Deutschland davon in jedem Jahr betroffen. Bei der Erkrankung handelt es sich um ein Krankheitsbild, das nur während der Schwangerschaft auftritt und das nach der Entbindung von alleine wieder abklingt. Die Ursachen für Präeklampsie sind unbekannt. In schweren Fällen kann es zu akutem Nierenversagen, Wasseransammlungen im Gehirn oder sogar zu einer Ablösung der Plazenta (Mutterkuchen) kommen. In diesem Fall kann die Versorgung des Kindes mit Nährstoffen nicht mehr gewährleistet werden. Hat sich bereits mehr als die Hälfte des Mutterkuchens abgelöst, besteht Lebensgefahr für das Kind.

Quelle zum weiterlesen: http://www.helios-kliniken.de/klinik/berlin-buch/fachabteilungen/gynaekologie-und-geburtshilfe/geburtshilfe/bluthochdruck-in-der-schwangerschaft.html

Eine schöne Schwangerschaft

Hallo Mahut, das ist alles richtig, was Du hier schreibst, aber glaubst Du nicht, dass das der werdenden Mutter evtll. unnötig Angst macht und somit auch den Blutdruck in die Höhe treibt? Liebe Grüße Gerda

2

Hallo nika, erstmal herzlichen Glückwunsch. Ich freue mich mit Dir. Ein Blutdruck von 140/100 ist noch nicht besorgniserregend hoch (Normwert liegt bei 120/80). Da Deine Frauenärztin ja sehr verantwortungsvoll ist und Dich die nächste Zeit überwacht, würde ich mir vorerst nicht so große Sorgen machen. Das mit der Magenesiumgabe ist schon mal sehr gut. Trinkst Du auch genug? Falls nicht, treibt das den Blutdruck enorm in die Höhe. 2-3 l solltest Du schon zu Dir nehmen. Ich habe mal nachgelesen,dass das bei vielen Schwangeren der Fall ist und es wirklich nicht unbedingt schlimm sein muss. Erhöhe mal Deine Trinkmenge, nimm Dein Magnesium und messe halt ab und zu mal. Dann brauchst Du nicht jedesmal zum Arzt laufen. 1 x täglich genügt! Rote Beete senkt übrigens zu hohen Blutdruck. Mein Mann isst das auf Empfehlung von mahut jetzt jeden Tag und er hat in der lezten Zeit sehr viel niedrigere Blutdruckwerte. Ich wünsche Dir alles Gute. Gerda

Hallo nika, ich habe eben nochmal für Dich nachgelesen. Diese von Mahut angesprochene Eklampsie betrifft bei 2.500 - 3.500 Schwangeren nur eine Person.

1

Hallo nika1992! Erstmal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Natürlich ist ein erhöhter Blutdruck schädlich, insbesondere in der Schwangerschaft, aber ich denke auch, dass du dir aktuell keine allzu grossen Sorgen machen solltest. Erstens wäre es nicht gut für dein Baby, denn Stress treibt erst recht den Blutdruck in die Höhe und das schadet deinem Baby. Und zweitens kann es sein, dass es an der Aufregung lag.

Im Auge behalten und beobachten sollte man es aber trotzdem, das ist wichtig für euch beide(-:

Du kannst auch selbst einiges dafür tun, dass dein Blutdruck sich normalisiert. Bewege dich viel, am besten draussen, das ist auch sehr gut für dein Baby, durch den Sauerstoff wird die Plazenta besser durchblutet. Ich hoffe, du rauchst natürlich nicht? Rauchen erhöht den Blutdruck und schadet dem Kind.

Es gibt einige Lebensmittel, die sich optimal auf den Blutdruck auswirken, probiere es mal aus:

Grapefruit, Rosinen, Knoblauch, Aprikosen, Tomaten

Allgemein solltest du auf eine gesunde Lebensweise achten, viel Obst und Gemüse essen, Vollkorn statt Weissmehl und wenig Salz und Zucker. Alles Gute für deine Schwangerschaft

Was möchtest Du wissen?