Zu hoher Blutdruck bei kinderwunsch

5 Antworten

Ein zu hoher Blutdruck ist immer ein Risiko, bekommst du keine Blutdrucktabletten, die solltest du nehmen und dich auch viel Bewegen, Bewegung kann auch den Blutdruck senken, Achte auf Salz, du solltest deine Speisen nicht so sehr salzen und auf Fertiggerichte verzichten, denn die sind zu stark gesalzen.

Danke Mahut, ich bewege mich viel in der Natur und beruflich auch. Verzichte oft auf salzhaltige NM. Mittlerweile hab ich mein Gewicht auf etwa 5 Kilo reduziert. Frage mich warum der FA gestern BD gemessen hat. Der Wert bei ihm war 204/108 und ich hab gestern früh 160/85 gehabt und übern Tag war BD normal. Wirklich seltsam. Gruss dani

0

Ich wuerde an Deiner Stelle versuchen, noch etwas an Gewicht zu verlieren. Auf gar keinen Fall wuerde ich (wenn es nicht unbedingt sein muss) blutdrucksenkende Mittel nehmen, da diese ja auch Nebenwirkungen haben, und sie dann auch immer nehmen musst. Die ganzen Blutdruckmessgeraete zeigen unterschiedliche Werte an, es sei denn, Deine FA hat das gleiche Garaet, welches Du auch Zuhause hast. Bei meiner Aerztin habe ich auch immer zehn Werte mehr, als Zuhause. Ein natuerlicher Blutdrucksenker ist auch Magnesium, allerdings in Gaben von 300-600 mg am Tag.

Um dem Kind Probleme zu ersparen und auch dir während der Schwangerschaft, solltest du wirklich noch ein wenig abnehmen, bevor du schwanger wirst. Sonst droht dir in der Schwangerschaft eine Schwangerschaftsvergiftung die sich auch auf dein Baby negativ auswirken könnte. Wenn du abgenommen hast, sinkt das Risiko dafür.

An welchem Arm mißt man den Blutdruck mit Manschette?

Ich habe unterschiedliche Meßwerte, z.B. gestern abend 150/62 am einen Arm, dann 131/62 am anderen. Welcher Wert gilt nun?

Heute morgen hatte ich dann 116/69, und das noch vor dem Frühstück, wo er ja oft höher ist als sonst. Also werde ich ja wohl nicht zu hohen Blutdruck haben...

Das Gerät ist in Ordnung, mein Mann hat es mal mit zum Arzt gehabt deswegen.

...zur Frage

Blutdruck im Schlaf höher als im Wachzustand

Bei meiner Frau (70+) ist der Blutdruck merkwürdig verteilt. Tagsüber pendelt er um die 125/60. Am frühen Morgen ist er aber, nach oft herzklopfender Nacht, wesentlich höher, bis zu 185/85, meistens 150/80. Puls gleichbleibend immer ca. 60. Was könnte die Ursache hierfür sein?

Meine Frau ist sportlich und fühlt sich sonst gesund.

...zur Frage

ZU hoher Blutdruck in der Schwangerschaft

Hallo, ich habe am Donnerstag erfahren das ich schwanger bin und freu mich riesig darüber. Am Donnerstag beim Frauenarzt hatte ich bei der ersten Messung zu hohen Blutdruck, die Ärztin meinte dann das die Schwestern bitte nochmal messen sollen und dann war der Blutdruck wieder zu hoch. Gestern sollte ich dann wieder zum Arzt kommen zum Blutdruckmessen und tada der Blutdruck war wieder zu hoch er lag alle 3 male bei 140/100.

Jetzt meine Frage ist das dolle schlimm? Die Ärztin meinte nur das man das dringent im Auge behalten muss und hat mir Magnesium mitgegeben. Irgendwie mach ich mir deswegen voll den Kopf. Vllt die Hormone... :) Achso noch zur Info ich bin in der 6.ssw.

Danke schonmal im Vorraus für eure Antworten

...zur Frage

Was ist die Ursache für Schwindelanfälle, sowie hoher Puls und Blutdruck?

Seit längere Zeit habe ich immer wieder Schwindelanfälle. Mein Hausarzt stellte fest, dass mein Puls (104) und mein Blutdruck (150/90) zu hoch sind. Die Blutwerte sind alle in Ordnung. Was könnte das sein und was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Puls unterschiedlich?

Hey! Ich leide unter Panikattacken weshalb ich relativ oft meinen Blutdruck messe da mir das hilft einen Überblick über meinen Puls zu haben. Mein Blutdruck schwankt immer zwischen 120/70 bis 150/90 durch den Tag. Ich mache keinen Sport. Ist das normal? Was mir auch aufgefallen ist, ist dass mein Puls wenn ich am linken Handgelenk messe viel höher ist. Jetzt grade waren es links 124 und rechts 64. Ich hab das ganze zweimal auf beiden Seiten gemessen mit selben Ergebnis. Mein Puls ist auf der linken Seite immer gravierend höher als rechts. Ist das normal?

...zur Frage

Täglich starke Kopfschmerzen. (Hat mein Arzt recht?)

Hallo Leute,

ich hab ein Problem, und zwar habe ich seit bestimmt schon 2-3 Monaten, fast täglich starke Kopfschmerzen, diese kommen einfach so, also morgens beim aufstehen, in der Schule, nach der Schule oder abends und habe die für mehrere Stunden.

Ich war deswegen beim Arzt und er meinte dann ja er weiß nicht was das Problem ist. Er schickte mich ins Krankenhaus zum MRT. (Auf diesen Termin musste ich 2 Monate warten was ich auch eine Frechheit finde..) Dort stellte sich heraus das mit dem Kopf alles in Ordnung ist.

Ich geh davon aus das ich Blutdruck Probleme habe da jedes mal wenn ich Kopfschmerzen habe und mein Blutdruck von meiner Mutter messen lasse ist er zu hoch (150-170) was für mein alter viel zu hoch ist (17). Das habe ich dem Arzt dann auch gesagt und er meinte dann nur ja ne kann nicht sein wenn es am Blutdruck liegt sollte er immer hoch sein auch wenn ich keine Kopfschmerzen habe (da habe ich dann normalen BD).......

Hat mein Arzt recht mit der aussage?! Aber warum ist dann mein Blutdruck zu hoch wenn ich Kopfschmerzen habe...?

Was vllt. noch zu erwähnen ist ist das mein Vater auch das gleiche Problem früher hatte nur etwas schlimmer, das ging dann nach haufen Spritzen etc. irgendwann weg.

Hoffe ihr könnt mir helfen, MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?