zu enge Thrombosestrümpfe gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo sanaki, genau das Problem hab ich vor 2 Monaten auch gehabt. Ich habe bestimmt 3-4 Monate lang meine Strümpfe weiter getragen, obwohl die Beine um einige Zentimeter dicker geworden sind. es hat so wehgetan, dass ich kaum noch laufen wollte. Aber ich gehe gerne spazieren und bin deshalb nochmal zum Arzt bzw. in die Apotheke, die mir die Beine immer ausgemessen hat. Ich kann nur sagen, daß es jetzt mit den neuen angepaßten Strümpfen sehr viel besser ist. Es ist den Beinen ja nicht damit geholfen je enger die Strümpfe sitzen, ich denke da liegt auch eine Gefahr des Abschnürens drin. Da ist bestimmt die Durchblutung gefährdet. Also lass es machen, es lohnt sich, jetzt passen die Strümpfe wieder, ich merke sie kaum und den Beinen tut es richtig gut. Viel erfolg und gute Besserung wünscht heidebiggi

Hallo sanaki, wenn die Strümpfe verhindern, dass Dein Blut zirkuliert, schaden sie eher, als sie nutzen. Ich würde sie nicht wieder anziehen und mir neue anfertigen lassen. Du bekommst heute nacht bestimmt deshalb keine Thrombose, da Du ja auch noch spritzt. lg Gerda

Also so lange du Clexane spritzt ist es egal. Danach würde ich passende Strümpfe anziehen … sonst ist das einfach zu unangenehm. Die kannst du dir doch einfach im Sanitätshaus holen.

Was möchtest Du wissen?