Zittern beim Trinken im Lokal, was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist auf eine Überkonzentration zurückzuführen. Ich hatte das früher auch.

Dann habe ich angefangen mich selbst zu suggerieren. Die Aufmerksamkeit auf den Atem lenken, gleichmäßig atmen und dabei immer innerlich sagen, ich bin ruhig, ganz ruhig.

Den Arm mehr führen als einfach nur hochheben und den Arm oder die Hand dabei anschauen oder einfach ein imaginäres Ziel vor den Augen fixieren.

Zusammenreißen nützt gar nichts, da regierst du nur noch mehr über. Festmachen ist immer eine Blockierung, die mehr schadet als nutzt. Einfach loslassen, natürlich nicht das Glas, sondern die Anspannung ist viel besser.

Da das Zittern ja anscheinend meist dann auftritt, wenn du in Gesellschaft anderer Menschen bist, würde ich meinen, dass das psychische Gründe hat. Und daher solltest du dir am besten professionelle Hilfe holen, da solche Zustände ja nicht dauerhaft sein sollten.

Ok. Bin aber in sämtlichen vereinen und habe immer mit fremden menschen zu tun und kein problem damit. nur eben bei gewissen sachen.

0

Wenn das Zittern nur dann auftritt, wenn du unter Leuten bist, hat das rein psychische Gründe. Angst, Panickattacken, Nervosität können Auslöser dafür sein. Um das zu verhindern, würde dir eine Psychotherapie weiterhelfen, deinen Alltag zu bewältigen. Die Behandlung kombiniert meistens kognitive Therapie mit einer Konfrontationstherapie. Zuerst muss man die Ursachen der Angst finden. Die Angst muss einfach weg...

Schilddrüsenunterfunktion Nervosität Zittern

Hallo,

Bei mir wurde eine SD- Unterfunktion diagnostiziert. Diese äußert sich bei mir dadurch, dass ich extrem nervös bin, mein Kopf zittert dadurch sogar manchmal, eigentlich nur wenn ich mich mit jemandem unterhalte. Dann muss ich sofort wegschauen, da ich mich dafür schäme und nicht möchte dass man das Zittern mitbekommt.. Ist das normal bei einer Unterfunktion? Ich mein, es gibt Tage, da ist die Nervosität und das Zittern gar nicht da, bzw gaaaaanz selten, dann gibt es aber wiederum Tage, wo es ganz schlimm ist.

Welche Erfahrungen hattet ihr bei einer SD-Unterfunktion? Habe eine Überweisung zum Internisten und muss nun noch bis zum Termin abwarten, aber die Nervosität macht mich verrückt. Mir ergeht es seit September schon so.. Hatte schon etwas mit SD im Sinne, aber eher eine Überfunktion aufgrund der Symptomatik. Mein TSH-Wert ist 6,10 .. Ist das sehr erhöht? Habe gelesen, dass der Normalwert so bei 1-2,x liegt..

Vielleicht habt ihr aber auch einfach Tipps wie ich meinen Stoffwechsel anregen kann, oder wenigstens die Nervosität etwas überwinden und Leute normal anschauen kann.. Das ist für mich eigentlich das schlimmste an der Sache, aber wie gesagt. Es ist nicht immer. Aber doch schon öfter..

Dem möchte ich noch hinzufügen, dass ich eigentlich immer sehr selbstbewusst war und nie Probleme hatte mit jemandem zu reden oder anzuschauen.. Kam halt mit einmal irgendwie. Gelegentlich habe ich auch herzrasen..

Ich danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?