Zittern

3 Antworten

Das hatte ich früher auch. Es kommt von einer starken Anspannung. Du musst versuchen Ruhe in dich hineinzubekommen, indem du dir immer wieder sagst, ich bin ruhig, ganz ruhig, gelassen und entspannt. Atme ruhig und gleichmäßig und versuche dich zu entkrampfen. Das geht zum Beispiel, wenn man eine Tasse trägt, dann darf man sie nicht krampfhaft festhalten, sondern mehr vor sich herschieben. Immer gleitende Bewegungen machen. Das kann man üben.

Habe schon öfters gehört dass Leute zittern wenn:

a) du aufgeregt bist

b) auf Diät bist oder dich anders ernährst als sonst (starke Veränderung)

c) keinen Alkohol mehr trinkst, wie vllt. sonst

d) Schlafmangel

Das muss nicht heißen dass das zutrifft, auch das Alkoholikerproblem denke ich nicht dass es das ist, aber das musst du wissen, was von den Punkten auf dich zutrifft.

Lg

Du zitterst vermutlich, weil du nervös, angespannt bist und dich in deiner Haut nicht wohl fühlst. Hast du Probleme mit deinem Selbstbewusstsein? Versuche daran zu arbeiten! Sport kann dir zum Beispiel prima helfen festzustellen, was du alles erreichen kannst und zu dir zu stehen!

Was möchtest Du wissen?