Zitronensaft bei schlechtem Hautbild?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ... mit viel säurehaltigem trinken würde ich mittlerweile sehr vorsichtig sein. Der Magen selbst hält die Säure aus, aber leider nicht die Speiseröhre.

In Punkto Hautbild sind in diesem Forum schon viele Tipps genannt worden, z.B. eine Maske aus Heilerde aus der Drogerie mit Hamamelis-Wasser aus der Apotheke mischen. Oder öfters ein Peeling mit dem groben Salz aus dem toten Meer vermischt mit Honig oder Olivenöl .... von innen her hilft auch Bierhefe oder Basica.

Ganz oben auf der Startleiste findest du den Reiter: Stöbern.

Viel Erfolg.

Hi wiesel, also direkt ausprobiert habe ich es noch nicht, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich Zitronensaft im Wasser positiv auf das Hautbild auswikt. Der Zitronensaft versorgt dich mit viel Vitaminen, aber ich würde das nicht täglich trinken, nicht das du einen Vitaminschock bekommst ;-)

Generell sollte man viel Wasser trinken und wenig Alkohol damit man eine reine Haut bekommt. Auch Masken mit/aus Totem Meer sind sehr gut und Dampfbäder mit verschiedenen Ölen (Rosmarin etc.) gruß vivian

Freundin hatte einen Anfall

Hallo meine Lieben, ich hoffe euch geht es gut :) Ich war gestern bei einer sehr guten Freundin von mir und hab mich zu Tode erschreckt. Nun kurz und knapp: Wir waren in der Küche und sie wollte mir ein Glas Wasser bringen, Plötzlich bleibt sie wie versteinert stehen und neigt ihren Kopf auf die Seite, ihre Augen man sieht fast nur noch das Weisse. Und sie zitterte total am ganzen Körper und hatte heftiges Kopfschütteln. Ich habe total Angst gekriegt und sie versucht zu berühigen. Ihr Körper war steinhart (also Muskeln waren angespannt). Ich hab auch versucht das Glas aus ihrem Händen zu nehmen. Ging nicht und sie hatte das ganze Wasser auf dem Boden verschüttet. Dummerweise waren ihre Eltern nicht zu Hause. Aber nach ca 1-2 Minuten hatte sie sich wieder. Ich hab ihr sofort geholfen. Hat sich hingesetzt und ich hab ihr ein Glas Wasser gegeben. Und gefragt was passiert ist. Sowas hab ich noch nie zu vor erlebt. Sie meinte keine Ahnung das passiere ihr manchmal einfachso. Und beim Arzt war sie deswegen auch nicht weil es ihr Peinlich ist. Es war ihr auch peinlich, dass ich es gesehen hab. Ich hab ihr gefragt, ob sie Ohnmächtig geworden ist oder so. Nein sie ist beim Bewusstsein, aber sie fühlt sie so benebelt (als wenn sie müde wäre und gleich einschkFen würde) und sieht das Augenlicht flackern. Nach diesen Anfall war sie sehr erschöpft und sehr licht- und lärmempfindlich.

Was war das? Und wie soll ich mich verhalten, wenn es das nächste Mal passiert? :( Stimmt etwas mit ihrer Gehirn nicht? Ist es psychisch? Oder ist es Epilepsie? Aber Epileptiker fallen doch zu Boden und verlieren das Bewusstsein. Einpaar Faktdn zu meiner Freundin: Alter: 17 geworden vor kurzem, geschlecht: weiblich, BMI: normal, Eigentlich scheint sie gesund zu sein.

Danke schon vorraus für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?