Ziemliches Hohlkreuz, welche Übungen helfen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erste Regel beim Hohlkreuz ist die gerade Sitzhaltung. Teilweise entsteht das Hohlkreuz sogar erst durch falsches, gekrümmtes Sitzen. Das wird auch im angehängten Video so gesagt, bei dem du spezielle Übungen beim Hohlkreuz findest.

http://www.youtube.com/watch?v=LCdgoepVDt4

Ein Hohlkreuz kann mann man durch gezielte Übungen und eine Aufrechte Haltung positiv beeinflussen und nach einiger Zeit kann es ganz verschwinden. www.gesundheitsfrage.net/tipp/richtige-haltug. Diese sollte sowohl beim Gehen als auch im Sitzen eingenommen werden. Sehr gut sind Pilatesübungen, die die Rücken- und Bauchmuskulatur stärken. Rücken- und Bauchmuskeln umschließen die Wirbelsäule wie ein Gürtel und stützen sie.

Verantwortlich für ein Hohlkreuz ist immer eine Kombination aus zu schwacher Bauchmuskulatur, verkürzter Rückenstrecker und zu schwacher Hüftstrecker.

Wenn man etwas gegen sein Hohlkreuz tun möchte, muss zunächst diese Muskulatur gekräftigt (Bauch und Hüfte) bzw. gedehnt (Rücken) werden. Neben den muskulären Voraussetzungen muss dann auch die Haltung verbessert werden - durch ständige Selbstüberprüfung und Korrektur. Auch eine Kontrolle der Schlafsituation und der Situation am Arbeitsplatz (z.B. Ergonomie der Büromöbel) helfen dabei unterstützend mit.

Bandscheibenprobleme, was tun?

Ich habe seit ca. 8 Jahren Probleme mit meiner LWS... Ich war vor 8 Jahren zur stationären Schmerztherapie, was auch für einige Zeit geholfen hat. Die Übungen, die ich dort gelernt habe, habe ich auch immer beibehalten, was mir auch meistens half. Damals wurde eine Vorwölbung der Bandscheibe diagnostiziert. Seit letztem Jahr habe ich aber zunehmend starke Schmerzen, die Übungen helfen mir nicht mehr, nur noch starke Schmerzmittel lindern die Schmerzen. Es war immer ungefähr 2 Mal im Jahr ganz extrem schlimm, aber Schmerz legte sich nach einer Weile wieder. Seit Juni diesen Jahres habe ich nun ununterbrochen Schmerzen und seit etwa 3 Tagen habe ich andauernd das Gefühl mein Gesäß würde einschlafen. Das zieht sich bis in den Oberschenkel und beschränkt sich auf die rechte Seite des Gesäßes...erst wird es kalt und dann ist es ganz taub...dann kommt wieder etwas Gefühl und dann wird es wieder taub. Ich mache mir allmählig grosse Sorgen und habe Angst zum Arzt zu gehen... Wer weiss, was diese Symptome bedeuten. LG Steffi

...zur Frage

Gibt es gymnastische Übungen, um eine Hallux-OP zu vermeiden?

Meine Schwiegermutter hat am rechten Fuß einen Hallux und ist sich nicht sicher, ob sie ihn operieren lassen soll. Ich habe mal gehört, es gibt auch gymnastische Übungen, um gegen einen Hallux vorzugehen. Was gibt es da für Übungen und machen die noch Sinn, oder muß man damit rechtzeitig beginnen?

...zur Frage

Muss man Chlamydienscreening beim Frauenarzt selbst bezahlen?

Hey, ich habe vor Jahren mal ein Chlamydienscreening beim Frauenarzt machen lassen und musste damals nichts bezahlen, die Untersuchung wurde mit einer Urinprobe gemacht, meine Ärztin meinte damals, dass das bis 24 noch kostenfrei wäre. Ich würde mich aber gern mal wieder auf Chlamydien untersuchen lassen... muss ich das jetzt selbst bezahlen und wie viel kostet das? Hat jemand das schon mal machen lassen. Also ich bin auch gesetzlich versichert... Viele Grüße

...zur Frage

Badminton bei leichten Rückenproblemen in Ordnung?

Ich habe immer wieder mal leichte Rückenprobleme (sitze viel am PC). Jetzt möchte ich mit meinem Kumpel wieder regelmäßig Badminton spielen gehen, haben wir früher immer gemacht. Nur bin ich mir nicht sicher, ob das gut für den Rücken ist - oder eher kontraproduktiv?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?