Ziel minus 50kg - haarausfall und falten vorbeugen...

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

eine Gewichtsreduktion um ca. 50kg ist eine massive Veränderung innerhalb des Organismus, und kann in der Tat zu den genannten Symptomen führen. Wenn ich eine Volumenabnahme von 50kg erwirke, braucht die Haut Zeit um sich anzupassen - Falten können also durchaus entstehen.

Grundsätzlich sollte die Frage geklärt werden, was hier als gesunde Ernährung verstanden wird. Ich bin mittlerweile seit gut 15 Jahren selbstständig als Personal Trainer und Gesundheitscoach und habe in den Jahren immer wieder feststellen müssen, dass es hinsichtlich einer gesunden Lebensführung (Ernährung, Bewegung, Entspannung) deutlich unterschiedliche Verständnislagen gibt. Vielleicht möchtest Du einmal kurz schildern, was für Dich eine gesunde Ernährung ist - dann können wir Dir bessere Unterstüzung geben.

Zudem, wenn Du eine radikale Veränderung von "ungesund" auf "gesunde" Ernährung vollzogen hast, dann benötigt Dein Körper Anpassungszeit, mit all den dazugehörigen Stoffwechselreaktionen.

Hier schon einmal einen kleinen input hinsichtlich einer sinnvollen Ernährung

http://torsten-fleischer.de/blog/ernaehrung-rezepte/show/koerperliche-reinigung-durch-natuerliche-basisernaehrung

Nichts desto trotz bitte ich Dich uns kurz Deine aktuelle Ernährungh zuu skizzieren. Danke im Voraus.

Beste Grüße,

Torsten Fleischer

http://www.youtube.com/watch?v=zO5Pand3qLY

Liebe/r ftfBerlin,

Beiträge dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten. Dein Video haben wir daher entfernt. Auch mit Deinen Verlinkungen bewegst Du Dich in einer Grauzone.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

danke euch für die antwort :)

also ich ernähre mich von obst und gemüse und fleisch... nudeln und reis nur sehr wenig und wenn dann nur vollkornnudeln, kartoffeln esse ich nur ab und zu.

ich trinke sehr viel und mische 3 zitronen über den tag verteilt in mein mineralwasser mit einem schuss zuckerfreien orangensaft.

ist das jetzt gesund oder kann ich noch was verbessern? :)

0
@KleinesIchlein

Hallo,

das hört sich grundsätzlich schon einmal relativ gut an.

Hinsichtlich der Getreidekohlenhydratprodukte gibt es die wissenschaftlichen Ansätze, dass deren Verarbeitung innerhalb unserer Verdauung mehr belastend ist, als dass es sich positiv auf unser auswirkt. Schlussendlich muss das jeder für sich selbst herausfinden, ob sie ihm gut tuen oder nicht.

Bei der Ernährung sollte man sich die Herkunft anschauen und darauf achten, dass es industriell möglichst wenig bis gar nicht unnötig verarbeitet wurde. Damit reduziert sich die Belastung für den eigenen Körper signifikant.

Grüße,

Torsten Fleischer

0

Wenn du durch gesunde Ernährung und Bewegung abnimmst, kommt es zu keinen Mangelerscheinungen, denn dann geht es langsam aber konstant. Mangelerscheinungen gibt es meist durch Diäten und durch einen sehr starken Gewichtsverlust.

Also ich habe zwar keine 50 Kilo sondern 30 Kilo innerhalb eines Jahres abgenommen und keine Falten und Haarausfall bekommen, wichtig ist tatsächlich dabei das du dich gesund und ausgewogen ernährst und nicht zu schnell abnimmst, normal ist eine Abnahme von 500 - 1000 gr. die Woche, dann tritt auch kein Jojo Effekt auf.

Ich halte mein Gewicht seit 7 Jahren

Hallo KleinesIchlein,

also 50 kg abnehmen ist schon eine Hausnummer. Wenn man sich allerdings gesund und abwechslungsreich ernährt ( Vitamine, Mineralstoffe) dürfte es im Normalfall keine Hormonprobleme geben, die zu einem Haarausfall odgl. führen.

Bei 50 Kg könnte es aber schon zu kleinen Hautfalten im Bauchbereich kommen. Ich würde mir aber schon Hilfe bei der Krankenkasse holen Ernährungsberatung udgl..
Denn der Jojo-Effekt kann schon einmal heftig sein. Also Ernährungsumstellung + etwas Sport.

VG Stephan

Hallo. Du solltest darauf achten, dass du langsam abnimmst. Nicht mehr als 500-1000 g pro Woche. Am besten erreichst du es durch eine längerfristige Ernährungsumstellung. Zusätzlich zu deiner Ernährung solltest du Sport treiben. Bei einem hohen Gewicht wäre Schwimmen geeignet, da es sehr gelenkschonend ist. Zudem ist Nordic Walking oder Radfahren zu empfehlen.

Was möchtest Du wissen?