Zieht Öl auf feuchte Haut besser ein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bezweifle stark, dass Öl in feuchte Haut besser einzieht!

Denn wie man weiss "mögen" sich Öl und Wasser nicht (deswegen gibt es ja Fettlöslichkeit und Wasserlöslichkeit).

Das Einölen nach Dusche, Bad oder Sauna gut ist liegt daran, dass die Hornhaut aufgequollen ist, die Poren geöffnet sind, die Haut besonders sauber und die Haut dann besser durchblutet ist.

Viel wichtiger ist es ein gutes/richtiges Öl zu wählen. Viele Öl enthalten leider Mineralöle (z.B. Babyöle). Diese bleiben als Schicht auf der Haut und ziehen nicht ein. Beim Baby mag dies als vorrübergehende Schutzschicht sinnvoll sein. Später saut es nur die Wäsche ein.

Man kann die Unterschiede leicht selber ausprobieren und es auch mal mit reinen Ölen (aus Apotheke, Supermarkt oder Dtogerie ausprobieren):

Mandelöl, Olivenöl, Leinöl, Nussöl, Sesamöl usw. alle unterschiedlich (auch im Preis) beim Hautgefühl.


Übrigens ist nicht immer nur Ölen gefragt, oft ist Feuchtigkeit viel wichtiger. Z. B. nach einem Sonnenbad.

Hallo, ja das ist so. Da hat deine Freundin absolut recht. Öle sollte man immer auf feuchter Haut auftragen. Liebe Grüße!

Hallo :-) Das ist richtig, dass Körperöle etc. besser einziehen nach dem duschen, denn die Poren sind durch warmes Duschen geöffnet und die feuchte Haut hilft dabei sehr gut, das Öl besser zu verteilen und einzumassieren. Ciaoi

Feuchte Haut nimmt Öl tatsächlich besser an. Außerdem ist es auch für dich angenehmer, das Öl auf feuchte Haut zu massieren. Es genügt ja, wenn du nach dem Duschen mit dem Einölen nicht wartest sondern ruhig nach dem Abtrocknen damit beginnst.

Was möchtest Du wissen?