Ziehen in den Ohren beim Schlucken. Grippe im Kommen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke da eher an eine Ohrenerkrankung. Ich würde einfach mal leicht erwaemte Ohrentropfen nehmen und den Gehörgang mit etwas Watte gegen Zugluft schützen. Sollten die Beschwerden zunehmen, natürlich den HNO-Arzt aufsuchen. Gute Besserung. Lg Gerda

gerdavh 06.11.2014, 07:46

Ich möchte zu meiner gestrigen, kurzen Antwort noch ergänzend einen Link für Dich einstellen

http://www.ohrenschmerzenwastun.com/ohrenschmerzen-beim-schlucken/

Wenn die Schmerzen heute nicht verschwinden, solltest Du morgen zum HNO-Arzt. Eine Mittelohrentzündung zum Beispiel ist keine Bagatelle und sehr, sehr schmerzhaft.

1

Hallo,

es könnte sich um einen beginnenden grippalen Infekt handeln. Ich denke, dass die Ohren nicht ausreichend belüftet werden. Eventuell kommt noch Schnupfen hinzu. Durch die Sekrete werden die Ohren nicht richtige belüftet und das kann solche Beschwerden auslösen. Eine beginnende Mittelohrentzündung ist natürlich auch möglich. Du solltest die Beschwerden weiter beobachten und bei Fieber und starken Ohrenschmerzen einen HNO-Arzt aufsuchen. Wenn sich ein Schnupfen einstellt, kannst Du Dir Olynth Nasenspray aus der Apotheke besorgen, um die Nasenschleimhäute abzuschwellen. So wird auch die Belüftung der Ohren verbessert.

http://www.apotheken-umschau.de/ohren/ohrenschmerzen

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Was möchtest Du wissen?