Zeckenstich - wann geht er weg?

2 Antworten

Hallo K...,

ob das ein Zeckenstich war ? Wie auch immer die Wanderröte kommt nicht bei alle Zeckenstichen zum Vorschein Hier kann man einiges zum Thema lesen!

http://www.verschwiegene-epidemie.de/irrtuemer/.

Man sollte aber kein russ. Roulett spiellen es sind nur jede 100 Zecke Überträger und mich hat die 99 Zecke gestochen. Sondern zum Arzt und Antibiotika nehmen bei einem Zeckenstich

VG Stephan

Ich rate dir unbedingt diesbezüglich bei deinem Hausarzt vorstellig zu werden.

Gute Besserung wünscht dir Bobbys :)

Zeckenbiss vor 3 Jahren, kurz danach Hautausschlag am selben Arm, jetzt am ganzen Körper. Helft mir.

Hallo allerseits,

Vor gut 3 Jahren wurde ich von einer Zecke unter der rechten Achsel gebissen (gestochen). Etwa 4-6 Wochen danach tratten am rechten Oberarm massive Hautausschläge auf.

Ich ging zum Hautarzt und ließ mich durchchecken,bei diesem check zeigten sich keine Antikörper im Blut die auf Burrelien hinweisen könnten.

Der Hautarzt verschrieb mir eine Cortisonhaltige Bodylotion womit ich erst einmal Linderung erreichte.

Wenig später tratten selbige Ausschläge am linken Arm auf, danach am Bauch, den Oberschenkeln und jetzt sind auch seit 6 Monaten sind beide Waden befallen.

Ich ließ mich mehrfach ins Krankhaus einweisen, aber der Grund konnte nicht ausgemacht werden.

Zu meinen Symptomen:

Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit (20KG in 7 Monaten abgenommen), Gedächnisverlust, Sehfähigkeit lässt nach, 2-3 mal im Monat habe ich 1-2 Tage Gliederschmerzen und es kommt mir vor als hätte ich Fieber, Alpträume, Kalter Nachtschweiß.

Ich bin absolut ratlos und weiß mir nicht mehr zu helfen. Egal bei welchem Arzt oder in welcher Klinik ich war, dort konnte man mir auch nicht sagen was das alles auslöst. Gecheckt wurden HNO sowie er Kiefer. Alles samt negativ, lediglich das linke Nasenloch hat nur einen Durchzug von 19% und man müsste es wohl mal beheben, hätte aber definiv nichts damit zu tun.

Vielleicht hat jemand von euch mal etwas ähnliches gehabt und kann mir Ratschläge geben wie ich weiterverfahren kann!?

Bitte helft mir...

Liebe Grüße

Stephan

...zur Frage

Borrelios, wozu kann das führen?

Wenn man wohl mal eine Borreliose hatte nach einem Zeckenbiss, was kann das dann für Spätfolgen machen oder gibt es da eigentlich keine Spätfolgen?

...zur Frage

Heisser Zeckenbiss, juckt, was tun?

Gestern entdeckte ich unter der Achsel eine Zecke, die ich glücklicherweise ganz entfernen konnte. Heute nun ist der Zeckenbiss rot und juckt schrecklich. Nicht einmal gekühltes Fenistil Gel hat geholfen. Was kann ich gegen diesen schlimmen JUckreiz noch tun? Warum ist der Zeckenbiss so heiss?

...zur Frage

Zecke in der Haut leicht erkennbar???

Ich hab noch nie ne Zecke in der Haut gesehen, aber... erkennt man die gleich (ich bin immer so empfindlich^^). Erkennt man trotzdem gleich das das ne Zecke ist oder kann man es auch als Pickel, Muttermal verwechseln?

...zur Frage

Wie lange nach einem Zeckenbiss würde Borreliose auftreten?

Wie lange dauert es ungefähr nach einem Zeckenbiss, bis Borreliose auftritt? Bzw die ersten Symptome?

...zur Frage

Verdacht auf Borreliose?

Guten Tag, Ich bin schon seit etwa einer Woche krank. (Mit Symtomen wie Fieber, Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Müdigkeit/Kraftlosigkeit) Mein Arzt gab mir (mit Verdacht auf Kehlkopfentzündung) Antibiotika [750mg Amoxicillin].

Kurz bevor die Symtome auftraten(etw. 2 Tage davor) habe ich festgestellt, dass ich eine Zecke habe. Ich habe sie sofort entfernt. (war noch sehr klein, hatte sich auch noch nicht sehr fest gebissen) Es ist auch keine Wanderröte zu sehen.

Da ich nur leichte Besserungen der Symtome erkenne, vermute ich, dass ich nun doch Borreliose haben könnte.

Ist dies möglich oder sollte ich darauf hoffen, dass es doch nur eine Kehlkopfentzündung ist?

PS.: Ich werde Montag zum Arzt fahren, wenn es sich nicht bessern sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?