zeckenimpfung am Montag

3 Antworten

Ich würde mich nicht impfen lassen. Folgende Nebenwirkungen stehen auch auf einem Beipackzettel desZecken-Impfstoffs:

Vor allem nach der ersten Impfung können grippeähnliche Symptome mit Fieber über 38°C, begleitet von Kopfschmerzen, Kribbeln und Taubheitsgefüh lauftreten. Andere Nebenwirkungen sind Schweissausbrüche, Schüttelfrost, Schmerzen, Rötung und Schwellung an der Impfstelle, Abgeschlagenhei sowie Muskel- und Gelenkschmerzen, Anschwellung der regionalen Lymphknoten, Erbrechen und Augenschmerzen, allergischeReaktionen z.B. Schwellung der Schleimhäute, Nesselsucht, Verengungder oberen Luftwege, Atemnot, Bronchopasmus, Blutdrucksenkung,Durchfall, Kreislaufreaktionen, etc. mit vorübergehenden unspezifischen Sehstörungen, Ausbildung eines Granuloms an der Impfstelle, Erkrankungen des zentrahlen und peripheren Nervensystems, einschließlich aufsteigender Lähmungen bis hin zur Atemlähmung.

Am Schluss dieser Aufzählung steht wortwörtlich:

“Statistisch ist kein Hinweis auf eineHäufung von Erstmanifestationen oder Schubauslösungen vonAutoimmunerkrankungen (z.B. Multiple Sklerose) nach Impfungen zuerkennen. Trotzdem kann im individuellen Fall nicht mit absoluterSicherheit ausgeschlossen werden, dass eine Impfung alsunspezifischer Trigger einen Schub bei entsprechender Präpositionauslösen kann.”

Aber wer liest schon den Beipackzettel… ?

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/zecken-impfung-auf-keinen-fall

Also in der Regel ist es eine ganz normale Impfung wie jede andere auch. Ich habe jedoch von vielen schon gehört, dass sie diese etwas schlechter vertragen haben, was lediglich heißt, dass du evtl. etwas müde danach bist.

Hallo!

Diese Impfung ist wie jede andere auch. Ein kleiner Pieks in den Oberarm und gut ist. Das tut nicht mehr oder weniger weh als bei anderen Injektionen. Alles kein Problem! Keine Sorge!

Alles Gute! Lexi

Was möchtest Du wissen?