Zeckenbiss schlimm?

2 Antworten

Die Borreliose-Infektion zeigt sich gerne durch die sog. Wanderröte. Also eine Rötung um die Bissstelle, die sich dann ausweitet.

Hast Du den FSME-Virus erwischt, dann zeigen sich zunächst Symptome einer leichten Grippe, später kommen neurologische Probleme hinzu, meist wie Schwindel oder Lähmungen. Das kann aber biszu vier Wochen dauern. Die Einstichstelle selbst bleibt unauffällig. Da wirst Du also noch ein wenig abwarten müssen.

Merkwürdig erscheint mir aber der Zeitraum des Befalls mit den Zecken. Im Winter bei tiefen Temperaturen, sind die meist in Winterstarre, oder sie sitzen geschützt und versteckt tief unter feuchtem Laub. Die übliche Gelegenheit sich eine Zecke einzufangen ist ein Gang durch hohes Gras, oder auch durch dichtes Gebüsch. Gras ist in dieser Jahreszeit eher kurz und durchs Gebüsch in dieser Jahreszeit spazieren, ist ja auch nicht die reine Quelle der Lust. Zudem geht man im Winter eher selten mit Shirt und kurzen Hosen, oder barfuß.

Bist Du Dir wirklich sicher, dass es Zecken waren? Es stellt sich auch die Frage in welcher Region Deutschlands Du gebissen wurdest, - wenn es wirklich Zecken sind. Denn der Südosten Deutschlands ist das gefährlichere Zeckengebiet, wo diese Spinnentierchen die Krankheitserreger übertragen.

Hey nein wenn es alles raus ist dann ist es okay wäre es rot dann solltest du zum Arzt gehen

Was möchtest Du wissen?