Zeckenbiss: Risiko im Stadtpark?

2 Antworten

Ich rate schon zum Impfen, auch als Städter. Kann ja nichts schaden und wenn du dann mal wirklich eine Zecke hast, ist es doch beruhigend, dass man wenigstens gegen FSME geimpft ist.

Es spielt keine Rolle, wo die Zecken "wohnen". Entscheidend ist, ob sie mit Borreliose-Erregern oder anderen Krankheiten infiziert sind. Es gibt Gegenden in Deutschland, z.B. Bayern, wo der Grossteil der Zecken infiziert ist und andere Gegenden, die bisher noch "verschont" blieben bzw. gering belastet sind. Vll. solltest Du Dich bei Deinem Hausarzt oder beim Gesundheitsamt Deiner Stadt informieren und dann ggf. impfen lassen.

Wie groß ist die Chance, dass man nach einer Zecke Borreliose bekommt?

Mein Mann hatte vor 2 Tagen im Gras gelegen und sich da offensichtlich eine Zecke eingefangen. Haben wir aber erst vorhin bemerkt. Ich hab dann mit einer Pinzette versucht, die Zecke herauszudrehen. Leider ist sie dabei komplett kaputt gegangen und der Kopf blieb drin. Das ist ja sehr schlecht wegen Borreliose. Wie groß ist denn die Chance, dass man Borreliose bekommt oder wie viele Zecken sind damit infiziert ? (wir wohnen in Bayern..)

...zur Frage

Kann ich mir aus Wildkräutern einen Tee kochen?

Ich würde gerne aus Kräutern aus dem Wald wie z.B. Pfefferminze und Kamille Tee kochen. Kann ich das bedenkenlos machen oder ist die Gefahr für Krankheiten zu groß? Worauf muss ich achten, wenn ich die Kräuter sammel? Aus welchen Kräutern aus dem Wald kann ich noch Tee kochen?

...zur Frage

Borreliose auch in den Alpen?

Über Pfingsten fahre ich für ein paar Tage nach Tirol zum Wandern. Gibt es eigentlich Zecken in den Alpen? Ich habe davon noch nie etwas gehört....... Ist Borreliose überhaupt ein Thema in den Alpen????

...zur Frage

Roter Kreis am Bein. Zeckenstich?

Moin,

heute morgen ist mir diese Verfärbung am Bein aufgefallen.

sie ist etwas dick und juckt bisher nicht. In der Mitte ist etwas, das nach einer Einstichstelle aussieht. Die Rötung ist ca. 2cm x 2cm groß. Sie ist aber nicht warm und bereitet mir auch kein pochendes Gefühl.

Da ich gestern im ländlicheren Bereich in Norddeutschland unterwegs war, habe ich nun die Befürchtung, dass es sich um einen Zeckenstich handeln könnte.

Ich habe das leider nicht mitbekommen und kann daher keine Angaben zu dem Tier machen.

Bedient man sich der Google Bildersuche, ist für mich als Laien eine Borelliose-Infektion leider recht plausibel.

Liege ich da richtig, oder übertreibe ich es? Zum Arzt gehen kann ich frühestens morgen.

...zur Frage

Zecken in Schuhen

Hallo, ich bin Zeckengeimpft und hatte erst 1 Zecke (die mir aufgefallen ist). Wenn ich mich wo befinde, wo Zecken sein könnten, wasche ich danach die Kleidung mit mind. 40 Grad. Schuhe lasse ich wenn möglich so 2 Tage stehen. Bleiben da eigentlich die Zecken in den Schuhen drin und "warten" oder klettern sie weg (weil ja eigentlich nichts zum Reinbeissen da ist) ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?