zecke am bauch!! was tun?

4 Antworten

Am besten holst du dir eine Zeckenkarte oder Zange aus der Apotheke, sei Vorsichtig beim entfernen, denn wenn du da was falsch machst, können eventuelle Bakterien in dein köper kommen.

Bei der Entfernung von Zecken ist vor allem die Technik wichtig, die Zecke sollte immer hautnah gegriffen werden. So wird der Körper der Zecke nicht gequetscht – eine Abgabe der Körperflüssigkeiten kann so besser verhindert werden. Außerdem sollte die Zecke nicht mit einem Ruck entfernt werden, sondern eher sanft. Langsam, hautnah und kontrolliert lautet die goldene Regel für die erfolgreiche Zeckenentfernung.

Hier ist ein Video mit drin : http://www.zeckenentfernen.de/

Richtig und nicht drehen denn Zecken haben kein Gewinde so wie Schrauben bspw. :-))

2

Hallo honigpamelo,

wenn in Deiner Nähe eine Klinik ist solltest Du da einmal hingehen. Es ist auch wichtig weil man nach einem Zeckenstich Antibiotika nehmen sollte. Auch wenn nicht alle Zecken Borrellien in sich tragen. Aber besser Antibiotika ein / zwei Wochen als später große Probleme. ....

VG Stephan

Statt vorsorglich Antibiotika zu nehmen, kann die Untersuchung der entfernten Zecke in einem Labor sinnvoll sein. - Dies habe ich dazu gefunden:

http://www.labor-enders.de/425.html

siehe dazu unten Zeckenentfernung und Untersuchung (praktisches Vorgehen)

2
@cyracus

Bei einem Zeckenbiss vorsorglich Antibiotika zu nehmen, ist gar nicht geeignet. Man sollte sich die Einnahme eines AB für besondere Notfälle, wie z.B. Pneumonie o.Ä. "aufsparen", denn wer für jede Kleinigkeit ein AB nimmt, bei dem wirkt es dann unter Umständen nicht mehr. Und vorsorglich sollte man es erst recht nicht nehmen!! In den Sommermonaten bekommen wir alle mal Zeckenbisse( ich in diesem Jahr bereits 3 mal ! ), es reicht völlig aus, die Zecke fachgerecht zu entfernen und die Stelle ein paar Wochen lang zu beobachten!

2
@elliellen

@elliellen, sieht so aus, als wolltest Du mir das erklären. Meine Antwort ist aber ja schon entsprechend.

Vermutlich wolltest Du das StephanZehnt schreiben. In solch Fällen ist es sinnvoll, dann direkt unter seiner Antwort zu klicken. Zusätzlich kann es bei mehreren Diskutanten hilfreich sein, wenn Du die Angesprochenen namentlich anredest.

LG

1
@cyracus

Oh, entschuldige, nein, der Kommentar war nicht auf deinen Beitrag bezogen, ich habe auch direkt auf "Kommentar" unter seinen Beitrag geklickt, leider erschien er nun "eine Etage tiefer", aber es macht ja auch nichts, wo es steht, es war mir wichtig, das zu schreiben und ich denke, so ist es schon O.K. Stimmt, die namentliche Anrede wäre hilfreich gewesen, so ist es eben allgemein.LG

3
@elliellen

Da muss ich elliellen leider zustimmen. Ein Antibiotikum wird nicht vorsorglich verordnet. Daher ist es ja auch so unheimlich wichtig, die ersten 14 Tage nach der Zeckenentfernung das betroffene Gebiet zu beobachten, ob sich eine Rötung bildet. Denn erst wann das eintritt, wird noch einmal medikamentös dagegen vorgegangen. Ansonsten - wenn keine Auffälligkeiten - kann das alles ohne medikamentöse Therapie weiter laufen.

1
@Nic129

Hallo ..,

Nun schreibt aber das Ärzteblatt das gerade einmal 50 Prozent der Betroffenen eine Wanderröte ( Erythema migrans) ausbilden http://www.aerzteblatt.de/forum/104140

Sicher wäre das auch möglich wenn man die Zecke im Labor untersuchen lassen könnte. Aber nicht selten fällt die Zecke vor her ab Nun könnte man ja glauben mich haben schon einige Zecken gestochen mir passiert nichts. Wenn doch habe ich halt Pech gehabt !

0

Was möchtest Du wissen?