Zahnstein verhindern

2 Antworten

Putz Dir die Zähne mit einer Schallzahnbürste. Nimm eventuell hin und wieder eine Politur dazu.

Beides hilft Zahnstein zu reduzieren und die Neuanhaftung zu reduzieren.

Aber lass den Zahnarzt an einer Zahnreinigung ruhig was verdienen. Danach dann eben mit einer Schallzahnbürste putzen.

Der Zahnarzt hat Recht. Die Zusammensetzung des Speichels kann die Bildung von Zahnstein fördern. Zahnstein entsteht durch Plaque in Verbindung mit Mineralien im Speichel. Die Zusammensetzung des Speichels ist von Mensch zu Mensch verschieden. Wenn du zu Zahnstein neigst, solltest du ihn zwei Mal jährlich entfernen lassen, ein Mal musst du selbst bezahlen. Verhindern kannst du die Bildung nicht, aber durch Benutzen von Zahnseide für die Zwischenräume und mindestens zwei Mal Zähneputzen am Tag mit einer guten Zahnpasta kannst du die Bildung von Zahnstein eventuell etwas verzögern.

Entzündung im Mund befallen)Was ist das?

Keiner kann mir helfen. Ich war in einer Zahnklinik, aber die wissen auch nicht was es ist es sieht weiss aus. Die Zunge ist nicht befallen. Man hat mir jetzt alle Zähne gezogen und nun sind die Wangen innen und Zahnfleisch befallen. Ich habe starke schmerzen, kann nur noch Suppe essen. Ich habe schon sehrviel abgenommen. Salben gegen Aphten helfen nicht.

...zur Frage

Mundgeruch nach parodontosebehandlungm

Mein Mann hatte heute nachmittag eine parodontosebehandlung. Er hat nun ganz üblen Mundgeruch ist das normal?

LG Ela

...zur Frage

Paradontose- woher kommts?

ich putze mir regelmäßig die Zähne und esse Vitaminhaltig. Ich hatte bis jetzt nie Probleme mit den Zähnen. aber nun ist mein Zahnfleisch blutig und schmerzt total. Das deutet wohl auf Paradontose hin. wie kann es sein, dass ich das plötzlich bekomme? Was ist der Auslöser dafür??

...zur Frage

Zahnfleischprobleme. Wer kann mir helfen?

Hallo.

Seit dem 21. September habe ich bemerkt, dass irgendetwas mit meinem Zahnfleisch an den Zähnen nicht stimmt. Ich konnte es an einer Stelle hochklappen (so 2mm). Ich muss sagen, davor tat es 2 Tage ziemlich weh, war bestimmt entzündet.

Einen Tag später war ich beim Zahnarzt. Er hat sich das angeguckt und gesagt, es könnte Paradontose schon sein. An den meisten Stellen ist es so 3mm tief das Zahnfleisch, an 2 Stellen schon fast 4mm. Am 30. Oktober habe ich erst den nächsten Termin zur Prophylaxe. Dort bekomme ich eine Zahnreinigung und danach wird gesehen, ob es besser wird oder nicht. Wenn es schlechter wird bekomm ich eine Paradontose Behandlung. Kann mir jemand sagen ob ich eine offene oder geschlossene bekomme (bei fast 4mm dann)? Habe Angst vor dem Nähen....

Allerdings seit Tagen verschlimmert sich das Zahnfleisch... ich bin der Meinung es zieht sich immer mehr zurück und jetzt kann ich sogar an 2,3 Stellen das Zahnfleisch etwas hochklappen. Weh tut es nicht. Ich habe ja erst am 30. Oktober den neuen Zahnarzttermin. Ich meine, wenn es so schlimm wär, hätte die Zahnärztin den Termin doch früher gelegt oder?

Soll ich jetzt abwarten und zusehen wie das Zahnfleisch vielleicht immer weiter weg geht? Oder meint ihr in der Zeit kann nicht viel passieren?

Danke für jede Hilfe.

...zur Frage

Ist wildes Zahnfleisch das selbe wie Parodontose?

Na ja, in letzter Zeit bin ich öfter beim Zahnarzt weil ich auch noch Probleme mit dem Zahnfleisch habe. Nun hat er gesagt, dass sei "wildes Zahnfleisch". Ich kann mir nichts darunter vorstellen. Ist es das gleiche wie Parodontose?

...zur Frage

Was kann man gegen Parodontose im Mund tun?

Gibt es da irgendein Mittel. Ist wriklich unangenehm, manchmal sogar beim Essen. wie kann man auch erneutem Enstehen vorbeugen? vielleicht durch bestimmter Ernährung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?