Zahnstein-Prophylaxe - was würdet ihr mir empfehlen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob der Mensch viel oder wenig Zahnstein hat, hängt von der Zusammensetzung des Speichels ab, denn Zahnstein ist Ablagerungen von Mineralien aus dem Speichel. Daran kannst du nichts ändern. Ein Mal jährlich zahlt die Krankenkasse die Entfernung. Wenn du stark zur Bildung von Zahnstein neigst, wirst du wohl oder Übel eine weitere Entfernung selbst zahlen müssen, das geschieht im Rahmen der professionellen Zahnreinigung. 60 Euro ist Durchschnittspreis. Die Entfernung des Zahnsteins ist wichtig um Parodontose vorzubeugen.

Es ist ganz normal, dass man von Zeit zu Zeit etwas Zahnstein bekommt. Es hilft auf Kaffee, schwarzen Tee und Süßigkeiten zu verzichten. Eine gründlich Mundhygiene ist bei der Vorbeugung natürlich genauso wichtig. Regelmößig 2-3 Mal am Tag die Zähne putzen. Zusätzlich noch Zahnseide und einen Zungenreiniger. Ich finde es komisch, dass dein Zahnarzt Geld verlangt für die Zahnsteinentfernung. Meiner entfernt den Zahnstein umsonst.

Ist diese Zahnbehandlung notwendig?

Bei einem Backenzahn soll sich die Füllung so weit abgesenkt haben, dass sich an den Innenseiten des Zahnes dann Bakterien ansammeln könnten, welche dann zu Karies führen können. Daher will der Zahnarzt jetzt die Plombe komplett auswechseln. Ich habe mir das auch angeschaut und muss sagen, dass diese Absenkung der Zahnfüllung tatsächlich gegeben ist.

Allerdings bin ich nicht der Ansicht, dass deshalb gleich die Füllung ausgetauscht werden muss. Wer sagt, dass sich denn dort Bakterien bilden, die zu Karies führen? Man kann ja auch schließlich seine Zähne putzen und pflegen, so dass es nicht zwangläufig zu einer Kariesbildung kommen muss!

Ein Austausch der Zahnfüllungen würde mich knapp 300 Euro kosten.

Ich würde gerne mal hören, wie ihr euch da verhalten würdet, muss das sein und vor allen Dingen sind solche Eingriffe normal? Oder bilde ich mir nur ein, dass ein Auswechseln unnötig ist? Wenn natürlich jeder Doc ein solches auswechseln empfehlen würde, werde ich zustimmen!

...zur Frage

Wahlzahnarzt Ö - kennt sich jemand ein wenig damit aus?

Hallo zusammen!

Ich bin seit einigen Wochen endlich in zahnärztlicher Behandlung. Habe mich für eine Klinik entschieden in Salzburg, die auf Angsthasen wie mich spezialisiert sind. Allerdings sind das dort Wahlzahnärzte. Nun habe ich schon einige Rechnungen bekommen und mir kommt das alles ein wenig teuer vor.. bzw. habe ich echt Angst davor, was ich von der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse zurückbekomme - und vor allem was nicht!

Kennt sich da jemand aus?

Hier mal ein Beispiel:

für die Behandlung von zwei Zähnen (27 und 26) muss ich 411 Euro bezahlen. 30 Euro für die Anästhesie, 43 Euro für Kofferdam Latex Spanntuch zur absoluten Trockenlegung und bakterienfreien Abschirmung des Behandlungsfeldes, Zahn 27, Position mo - Ko2 Komposite Zweiflächenfüllung 139 Euro Zahn 26, Position mod - Ko3 Komposite Mehrflächenfüllung 199 Euro

Im Rechnungsbetrag von 411 Euro ist die 10%ige Mehrwertsteuer in der Höhe von 37,36 Euro enthalten.

Das ist doch Wahnsinn.. das waren nur zwei Zähne.. bei der Behandlung davor wurde ein Zahn gemacht, der hat auch 222 Euro gekostet (günstiger aufgrund einer aufbauenden Kunststofffüllung, da eventuell nochmal eine Wurzelbehandlung folgen muss).. dann die Erstuntersuchung mit Röntgen hat mich auch gleich mal 120 Euro und die erste Behandlung (ein kaputter, abgebrochener Backenzahn wurde gezogen) kostete mich auch 200 Euro.. dann noch eine professionelle Zahnreinigung mit 110 Euro (von der weiß ich, dass ich nichts von der Kasse zurückbekommen werde).. jetzt müssen sicher noch drei oder vier Füllungen her und zusätzlich müssen laut dem Arzt drei Weisheitszähne raus.. das sind dann sicher auch nochmal gute 600 Euro..

Liebe Grüße!

...zur Frage

Schmerzen im Zahn, bei Kälte - nach dem Zahnarzt. Was kann das sein?

Hey Leute!

Ich habe immer wenn ich was kaltes trinke, schmerzen bei einem Zahn. Ich gehe aber regelmäßig zum Zahnarzt. Alle 3 Monate, da ich eine Prophylaxe mache mit Fluor, weil meine Zähne kariesanfällig sind, ich aber das seit gut nem halben Jahr gut im Griff habe. Das letzte mal machte sie bei dem Zahn eine weiße Füllung. Das Loch scheint klein gewesen zu sein, da sie nur kurz borte. Vor der Füllung war ich schon etwas kälte empfindlich, aber nicht immer. Aber jetzt nach dem Zahnarzt merkte ich beim Zähne putzen (hab ne elektrische Bürste), jedesmal wenn ich bei dem Zahn putze, hat es gekitzelt. Das ist zwar nicht mehr so, aber jedesmal wenn ich was kaltes trinke, schmerzt es. Woran kann das liegen? Hab echt total schiss? Ist da was mit der Füllung nicht okay? Oder kann ich ne Entzündung haben oder so? Ich hab total Angst. Oder kann es sein, dass dies einfach nur Zufall ist und ich kälteempfindlich bin bei dem Zahn? Von außen sieht man jedenfalls nichts, also das Zahnfleisch scheint auch nicht gerötet zu sein oder so.

Bitte keine blöden Kommentare!

Danke im Voraus!

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?