Zahnschmerzen Wurzelbehandlung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann das sein das vielleicht der Zahn unten noch weh tut und dort oben hin strahlt?

Nein.
Du kannst ja genau sagen, welcher Zahn im Oberkiefer schmerzt.
Da der obere Backenzahn bereits eine Wurzelfüllung hat, kannst Du damit rechnen, daß die Wurzel des Zahnes entzündet ist.
Wie der Zahn behandelt wird oder werden kann, kann man erst nach einer aktuellen Röntgenaufnehme beurteilen.
Möglich wäre eine Revision der vorhanden Wurzelfüllung und einer anschließenden Wurzelspitzenresektion. Aber wie gesagt, das ist nur eine Vermutung.

Auch wenn Dein ZA z.Zt. im Urlaub ist, würde ich die Vertretung des ZA aufsuchen, bevor die Beschwerden größer werden.

18

Danke für den Stern :-))

0

Hallo war eben bei einem anderen Zahnarzt. Der sagte das oben der Backenzahn die Wurzelfüllung nicht bis ganz unten geht. 
Habe jetzt Antibiotika bekommen und soll mich nächste Woche bei meinem Hauszahnarzt melden. 
Gruß Nadine

18

Danke für die Rückmeldung :-)
Wenn die Wurzelfüllung nicht vollständig ist, kann man versuchen die Wurzelfüllung zu revidieren und eine Wurzelspitzenresektion zu machen. Ich würde den Versuch wagen. Ich wünsche Dir viel Glück und Gute Besserung.

1

Zahnnerv nur beleidigt oder doch kaputt?

Hallo!

Bin momentan in zahnärztlicher Behandlung, nachdem ich als extremer Angsthase fünf Jahre lang keinen Zahnarzt mehr aufgesucht habe.. habe mich für eine Klinik in Salzburg entschieden: www.smile.at Fühle mich wohl, habe die erste Behandlung (letzten Backenzahn links ziehen, da dieser vor drei Jahren abgebrochen ist als ich im Kh. war und nun natürlich dementsprechend angegriffen war) unter Dormikum machen lassen und absolut nichts mitbekommen. Nun gehts erstmal an ein paar Füllungen und danach müssen leider noch drei Weisheitszähne raus..

Am 13.11. hatte ich also den nächsten Termin am Nachmittag.. geplant war es, zwei oder drei Füllungen zu machen. Daraus wurde allerdings nur Eine, da diese aufwändiger war, als die Zahnärztin anfangs gedacht hätte. Sie zeigte mir zwischenzeitlich auch mit einem Handspiegel, wies steht. Es handelt sich um den zweiten Backenzahn links von den Schneidezähnen oben.

Im Prinzip bestand nur noch die Hülle des Zahnes.. sie meinte, dass die Karies schon bis zum Zahnnerv runtergegangen wären (dank super örtlicher Betäubung natürlich nichts gespürt) und er leicht angegriffen wäre.. außerdem solle irgendwann mal eine Krone auf den Zahn.. sie meinte, sie würde jetzt ein Medikament in den Zahn oder zum Nerv geben und dann eine Aufbaufüllung in den Zahn geben.. sollte sich der Nerv nicht erholen und ich Schmerzen bekomme, müsste man eine Wurzelbehandlung durchführen.

Ich hatte zuvor keine Schmerzen bei dem Zahn.. auch nach der Behandlung war nichts, doch als ich gestern Abend zum ersten Mal auf etwas härteres Biss mit diesem Zahn, zog es ganz schön.. aber das wars erstmal.. seit heute ziehts allerdings auch hin und wieder mal an der Stelle. Nicht der Zahn selbst, sondern ich hab echt das Gefühl dass es von Innen kommt.

Meine Fragen nun, was ist eine Aufbaufüllung eigentlich genau?
Und natürlich die wichtigste Frage - kann es sein, dass das leichte Ziehen nur daher kommt, dass ich den Zahn zu früh zu schwer wieder belastet habe und der ohnehin beleidigte Nerv jetzt ein wenig rebelliert? Oder muss ich wohl mit einer Wurzelbehandlung rechnen? Sie meinte schon, dass ich noch ein Weilchen Schmerzen haben könnte, da sie bis zum Nerv runterarbeiten musste..

Kann ich irgendwas machen, um die "Genesung" des Nerves zu unterstützen? Irgendwas entzündungshemmendes nehmen?

Danke schonmal für die Antworten! Grüße

...zur Frage

Starke schmerzen nach WB wurzelfüllung?

Hallo,

ich hatte vor ca. einem Monat eine Wurzelbehandlung links oben ganz hinten an dem zahn. Alles soweit so gut, doch nun wurden am Mittwoch die Kanäle zugemacht und da ich schon mal eine WB hatte weiß ich dass es normal ist danach etwas Schmerzen zu haben. Doch mittlerweile hilft nicht mal mehr eine Ibu 800. Aufbeißen auf dem Zahn ich unmöglich und der Druck darin ist furchtbar nervig aber aushaltbar. Das Schlimmste daran ist aber dass ich plötzlich am unterem Backenzahn links noch stärkere Druck und zieh schmerzen habe. Kommt das vllt vom Zahn darüber oder ist das nicht normal? :/ Bei meiner anderen WB hatte ich anfangs auch Schmerzen bei der Wurzelfüllung diese gingen aber schnell, diesmal nicht - sollte ich lieber noch warten oder meine Zahnärztin anrufen?

...zur Frage

Unerklärliche Zahnschmerzen, mal oben, mal unten?

Seit einigen Tagen habe ich Zahnschmerzen. Ein langer, gleichbleibender Schmerz, kein Pochen. Und zwar ist es mal ein Zahn oben links, dann einer unten links. Ich war schon 2x beim Zahnarzt. Unten wurde 2x geröngt, aber es ist kein Loch zu finden. Der obere reagierte weder auf Klopfen, noch auf Kälte. Er wurde deswegen auch noch nicht geröngt. Nur der untere ist sehr Kälteempfindlich. Ein Zahnarzt meinte, es käme vom Zahnfleisch (Benutze nun Mundspülung und so eine Kamille Zahnsalbe). Der andere hat unten eine alte Füllung ausgetauscht, obwohl er sich nicht sicher war, dass sie die Ursache für den Schmerz war. Aber auch nachdem schmerzt er immer noch! Nachts verschwinden die Schmerzen komplett. Nach dem Zähne putzen schmerzt es auch unten nicht mehr so stark, aber oben noch.

Weiß hier vielleicht jemand, womit das zusammenhängen könnte? Ob das überhaupt an den Zähnen liegt?

...zur Frage

Wie lange kann eine reversible Zahnwurzelentzündung dauern?

Ich habe im Januar einen Zahnfüllung am Oberkiefer machen lassen. Diese war sehr tief und fast bis zur Wurzeln. Ich bin im Ausland und vor 3 Wochen hatte ich nach einer Erkältung plöztlich Zahnschmerzen. 1 Tag lang reagierte der Zahn auf Hitze und die Schmerzen wurden immer weniger bis sie fast ganz weg waren nach einer Woche.

Ich war beim Zahnarzt vor 2 Wochen in Vietnam. Sie hat Röntgen aufnahmen gemacht. Sie sieht keine Bakterien und Ihre Füllung haben Sie gut gemacht. Alles ist versiegelt. Doch die Wurzel ist trotzdem irritiert und leicht entzündet. Sie sagte mir, dass ich abwarten soll, denn es könnte eine reversible Entzündung sein. Sie überließ mir die Entscheidung, wann und ob ich eine Zahnwurzelbehandlung machen sollte.

Genau das macht mich unsicher. Ich habe keine Zahnschmerzen. Mein Zahn reagiert nicht mehr schmerzhaft auf Hitze, auf Kälte schmerzt sie in einem normalen Maße wie jeder anderer Zahn. Ich weiß nur, dass die Entzündung noch nicht ganz weg ist, denn wenn ich mit dem Finger von außen oben, auf die Wurzel drücke, spüre ich einen leichten Schmerz.

Ist es richtig weiterhin abzuwarten? Es sind bereits 3 Wochen vergangen. Ich möchte meinen Zahn behalten, aber auch nicht unnötig behandeln. Sollte ich entzündungshemmende Schmerzmitteln wie IBUProfen zu mir nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?