Zahnschmerzen trotz gezogenem Zahn?

3 Antworten

Es können die Nerven um den Zahn herum sein. Ein gutes Mittel ist Salviathymol. Einfach um den Zahn herum auftragen, mit dem Finger oder einem Wattestäbchen. Es kann bisschen brennen, beruhigt sich aber schnell wieder.

Falls es doch nicht besser wird, wieder zum Zahnarzt gehen. Bei mir hilft aber Salviathymol immer bei Problemen im Mund und mit den Zähnen.

Bei heiß und kalt schmerzt ein Zahn, wenn der Zahnnerv durch die Temperatur gereizt wird. Dazu muss der Nerv aber noch im Inneren des Zahnes "leben", und der Nerv muss noch durch das Loch in der Wurzelspitze mit dem Nerv im Kiefer verbunden sein. Wenn der Zahn zerstört ist, gelangen Bakterien in das Innere des Zahn, der Nerv entzündet sich und stirbt ab. Somit kann er - schon gar nicht bei Wurzelresten, auf heiß und kalt reagieren.

Wenn ein Zahn gezogen wird achtet der Zahnarzt sehr genau darauf, dass keinerlei Bruchstücke von der Zahnwurzel in der Wunde bleiben. Der Körper würde versuchen, diese Wurzelreste durch eine Entzündungsreaktion und durch Eiterung abzustossen. Du hättest erhebliche Wundheilungsprobleme.

Für deine Schmerzen habe ich folgende mögliche Erklärung: Da die Nerven in den Zähnen mit dem Nerv im Kiefer verbunden sind, kann man, besonders im Unterkiefer, oft nicht genau unterscheiden, welcher Zahn genau weh tut. Ich vermute, dass der Nachbarzahn neben der Stelle, wo der Zahn gezogen wurde, kariös ist, oder der Zahnhals frei liegt.

Frage den Zahnarzt deines Vertrauens.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Nennt man Phantomschmerzen . Wenn Du das denkst lasse den Zahn, oder dort wo er war, noch mal röntgen, dann weißt Du es ....

Was möchtest Du wissen?