Zahnschmerzen obwohl Nerv gezogen wurde?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch ich wurde öfters an den Zähnen behandelt. Bei Schmerzen unbedingt zum Arzt. Könnte ja was schlimmes sein, Entzündung oder so. Bei mir war es meist ein Fehlalarm, also keine Entzündung, sondern eine Übersensibilisierung durch die Behandlung. Nach 4 - 6 Wochen sollten die Schmerzen aber weg sein. Sonst nochmal hingehen. Leider kann sowas andauern.

Weisheitszahn- Erhaltung oder Extraktion?

Hallo. Ich habe noch alle Weisheitszähne und hatte bis dato noch keine Probleme damit. Nun hatte ich auf einem ein kleines Loch. Ich hatte einen entzündeten Nerv und bekam eine Wurzelbehandlung. Jetzt ist der Zahn offen. weil ich Schmerzen hatte und eine fast unmerklich geschwollene Backe habe und ich soll heute wieder hin, um weiteres Vorgehen zu besprechen. Entweder bekomm ich Antibiotika und später dann ne Füllung oder aber, der Zahn wird gezogen. Eines ist vielleicht auch noch wichtig: Der Zahn neben dem Weisheitszahn wurde bereits vor einiger Zeit entfernt, d.h. ich hab da hinten nun schon eine Lücke. Für mich klingt es sinnvoller, den Weisheitszahn zu erhalten, da er 1. sowieso schon wurzelbehandelt wurde und 2. hätte ich sonst hinten eine noch größere Lücke. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Zahnschmerzen bei Ohropax?

Hallo, ich habe kürzlich einen Zahn in meinem Oberkiefer behandeln lassen müssen. Der Arzt meinte das Loch sei sehr tief, er würde zwar erst einmal eine Füllung drüber machen, aber es bliebe abzuwarten, ob sich der Nerv wieder beruhigt oder doch eine Wurzelbehandlung erfolgen müsste. An sich hat sich der Nerv wieder beruhigt, außer nachts. Vor 2 Tagen waren die Schmerzen sogar so schlimm, dass ich ohne Tablette nicht hätte einschlafen können. Letzte Nacht habe ich dann einen Zusammenhang mit den Ohropax, die ich nachts trage festgestellt: Sobald ich sie eingesetzt habe, begann der Zahn sozusagen zu "arbeiten", was sich stetig steigert, bis es ein sehr starker Schmerz wurde. Als ich den Stöpsel aber auf der schmerzenden Seite rausgenommen habe, nahm der Schmerz langsam ab.

Meine Frage(n) lautet nun: Kann jemand diesen Zusammenhang bestätigen? Oder bilde ich mir das möglicherweise nur ein? SInd die Schmerzen ein Zeichen dafür, dass ich nun doch eine Wurzelbehandlung benötigen werden?

...zur Frage

Wundheilungsstörung nach gezogenem Zahn oder alles normal?

Hallo,

mir wurde Dienstag (also vor 72 Stunden) ein oberer Backenzahn gezogen. Allerdings aus einer akuten Entzündung heraus, was man ja eigentlich nicht machen soll, aber da ich die Tage drauf nicht wieder zum ZA hätte gehen können hat der Arzt den Zahn mit Nachbetäubung rausgezogen. War dann auch schmerzfrei und obwohl der Zahn wurzelbehandelt und offen war ist auch nichts gebrochen.

Die ersten zwei Tage waren - bis auf die "normalen" Schmerzen - problemlos (keine Nachblutungen o.ä.), aber die Wunde wollte einfach nicht anfangen zu heilen, es gab also keine Anzeichen dieser weißen Fibrinsubstanz. Ich habe daher Donnerstag beim Zahnarzt angerufen und ihn gefragt, ob ich vorbeikommen soll. Nein, sollte ich nicht, aber ich hätte doch noch ein Antibiotika da, was ich mal verschrieben bekommen aber dann nicht gebraucht hätte. Stimmt - "Amoxi 1000", 20 Tabletten. Das sollte ich nehmen.

Hab ich auch gestern früh mit angefangen (jetzt 4 von 20 Tabletten genommen) und seit heute habe ich stärkere Schmerzen. Und das, obwohl die Kiefersperre und Schwellung zurückgeht. Der Schmerz sitzt auch eher weiter oben, so auf Höhe der Nasenflügel und etwas höher, als direkt bei der Wunde. Fibrin gibts immer noch nicht. Ist das noch normal? Ein Zeichen, dass das Antibiotika anfängt zu wirken? So langam mache ich mir ja doch Sorgen, vor allem, da ich die neuen Schmerzen recht unlustig finde.

Hab übrigens definitiv nichts falsch gemacht - keine Milchprodukte, Wunde nicht ausgespült, gut gekühlt, mit Kamillentee nur nach dem Essen (Kartoffelbrei seit Tagen...) durch Kopf hin- und herbewegen eventuelle Essensreste sanft aus der Wunde bewegt. Ist ja nicht der erste Zahn, den ich verloren habe, aber der erste wo ich so Probleme habe.

...zur Frage

Zahnschmerzen nach Wurzelbehandlung?

Hey, ich hatte vor einigen Monaten noch mit einer Wurzelbehandlung am Backenzahn zutun. Der Zahn wurde gefüllt und Stifte wurden hinein gegeben um ihn zu stabilisieren. Jetzt hab ich aber Zahnschmerzen und es ist leicht geschwollen, kann es entzündet sein obwohl er dicht ist? Oder kann es auch was mit der Füllung zutun haben. Möchte mein Zahn nicht verlieren :(

...zur Frage

Essen nachdem ein Zahn gezogen wurde?

Mir muss morgen leider beim Zahnarzt ein Zahn gezogen werden. Was empfehlt ihr als Mittagessen? Was werde ich zu mir nehmen können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?