Zahnschmerzen - Ursache unbekannt - was tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Versuche mal Salviathymal (Apotheke) auf die Stelle aufzutragen.

Ich habe mal mehrere rohe Möhren gegessen und bei der letzten tat es heftig weh. Erst dachte ich es ist der Zahn, aber Klopfen erzeugte nicht die bekannten Symptome und auch der Zahnarzt hat nichts gefunden.

Da habe ich Salviathymol verwendet und die Schmerzen waren erstmal weg. Sie kommen von Zeit zu Zeit wieder und dann gehen sie nach der nächsten Anwendung wieder weg.

Bei mir sind es Nervenstränge, die sich durch den Oberkiefer ziehen.


Stefan73 05.10.2016, 11:31

Fakt ist, dass es etwas Bakterielles ein muß, da mit Antibiotika die Schmerzen weg sind! Die Frage ist nur, wo sich diese Entzündung bzw. Infektion befindet!

0

Hast du Psychische Probleme?

Manchmal können auch davon schmerzen entstehen. Ansonsten würde ich auch auf ein Nervenproblem tippen. 

Mein Freund hatte genau so was, allerdings am unteren Rücken.

Die Ärzte waren ratlos, er hatte nichts, weder auf dem MRT noch sonst wo, war was zu sehen.

Er wurde dann zu einem sehr guten Orthopäden geschickt, der bei ihm Akupunktur angewandt hat. Mein Freund war sehr skeptisch, ich habe ihm aber geraten sich einfach darauf einzulassen. Was hat er schon zu verlieren? Mir hat das damals gegen Migräne-Attacken sehr gut geholfen und hatte seitdem nie wieder was in dieser Richtung.

Bei ihm hat es auch nach der 4-5. Anwendung geholfen, seitdem ist er Schmerzfrei.

Bin mir sicher das es auch Akupunktur Punkte für die Zahngegend gibt. 

Weißt du denn noch, wodurch das Anfing? Wann kam es das erste mal, was hast du gemacht / gegessen?

Stefan73 05.10.2016, 11:25

Es muß etwas Bakterielles sein, ansonsten würde kein Antibiotikum helfen!

0
Feistylicious 05.10.2016, 12:05
@Stefan73

Das stimmt, könnte aber genauso gut wie in Placebo gewirkt haben, denn normal sollte es ja nach der Behandlung verschwunden sein und nicht nach 8 Wochen wieder da sein. So ein AB nimmt man ja auch 2-3 Wochen - je nachdem. 

So wie du das schilderst, bist du ziemlich verzweifelst und klammerst dich an jede Hilfe, die es geben kann. Zumindest würde ich das tun. Ist nur eine Anregung. Deshalb überlege nochmal genau was der Auslöser war. Blöd das das jetzt so lange her ist.

Also ich will dir auf keinen Fall raten nicht zum Arzt zu gehen! Mach auf jeden Fall das MRT! und suche dir weitere ärztliche Hilfe!

Nur vielleicht kannst du eben selber den Auslöser festmachen und das hilft dann auch den Ärzten dich richtig zu therapieren.

0

Was möchtest Du wissen?