Zahnprobleme Zahn völlig kaputt

3 Antworten

Hallo!

Wenn es sich um einen Backenzahn handelt, solltest du die Wurzel entfernen lassen, dann hast du Ruhe.

Ein toter, wurzelbehandelter Zahn ist sehr porös und hält meistens nicht mehr sehr lange. Deshalb bricht häufig etwas davon ab. Wenn nun bei dem Zahn nur noch die Wurzel vorhanden ist, würde ich sie entfernen lassen, denn eine "tote Zahnwurzel" sollte nicht lange im Kiefer bleiben. LG

Ein toter, wurzelbehandelter Zahn ist sehr porös und hält meistens nicht mehr sehr lange.

Dem kann ich aus meiner Erfahrung nicht zustimmen! Ich selbst habe etliche, wurzelbehandelte - also tote - Zähne schon seit Jahrzehnten im Kiefer, ohne dass sie Probleme machen. LG

3

Hallo privatwillis!

Solche Probleme sind mir leider nur allzu bekannt. Ich habe auch schon etliche Zahnwurzeln behandeln lassen. Leider ist mir, nach erfolgreicher Behandlung auch der ein oder andere Zahn dann einfach weggebrochen. Dann wurde er meist abgerundet(-geschliffen) und es wurde ein Stiftzahn in der toten Zahnwurzel verankert. Darauf kann man dann eine Krone befestigen oder das Teleskop-Gebiss wieder drauf stecken - fertig! Wenn aber auch das keinen Halt mehr findet, es sich um einen Backenzahn handelt oder Du noch viele gesunde Zähne hast, dann würde ich kurzen Prozess machen und ihn ganz entfernen lassen. Dann hast Du auf jeden Fall Ruhe. Wenn Du aber nur noch wenige Zähne hast, dann solltest Du schon um jeden Einzelnen kämpfen - soweit dies machbar ist!!

Alles Gute wünscht walesca

Du solltest aufgrund des erneut abgebrochenen Zahnes nochmal deinen ZA aufsuchen. Dieser soll dir eine provisortische Füllung machen, bis zu dem Zeitpunkt, bis du die Behandlung durchziehen kannst. Wegen den Kosten solltest du auch deinen ZA ansprechen, der kann dir unverbindlich einen Heilundkostenplan aufstellen.

Was möchtest Du wissen?