Zahnprobleme ohne Ende?

1 Antwort

Meine Erfahrung ist, es kommt auf die Arbeitsqualität des jeweiligen ZA an.

Liefert er stets sehr gute Arbeiten ab, dann ist er halt sehr begehrt und entsprechend ausgelastet, tja und eben umgekehrt.

Auf dem Land könnte es anders aussehen, wenn/weil dort nicht so viele Zahnärzte niedergelassen sind. Dann hat man ja kaum die Wahl, es sei denn, man scheut eine lange Anreise in die nächstgrößere Stadt nicht.

Ist Dein Mineralstatus mal überprüft worden? Oft sind schlechte Zähne (und Knochen) ein Zeichen eines Mangels an Mineralien, wie z. B. Kalzium und Magnesium. Oder es liegt ein Stoffwechselproblem vor, d. h. , dass ausreichend aufgenommene Mineralien vom Körper nicht verwertet werden können. VG

In der Praxis waren vorher zwei Ärzte. Nun muss er alles alleine machen. Kann verstehen dass man da viel zu tun hat. Aber wenn ich mir meine Zähne angucke wird mir klar dass man damit einfach kein halbes Jahr warten kann.. Keineswegs.

Vererbung ..

1
@mausezahn480

Die Veranlagung zu einem schlechten Stoffwechsel ist auch erblich, aber muss ja deshalb nicht untherapierbar sein. Ich ließe es mal überprüfen, dann sind die restl. Zähne evtl. noch zu retten. VG

1

Zyste unter dem Zahn, was tun?

Hallo,

bei mir wurde auf dem Röntgenbild eine Zyste unter dem Zahn entdeckt. Dieser Zahn ist wurzelbehandelt (unten links, zweitletzter Zahn) und es ist eine Krone drauf seid etwa 5 Jahren. Der Zahnarzt meinte man müsse eine Wurzelspitzenresektion machen, worauf ich zum Chiruge bin, der mir ebenfalls eine Wurzelspitzenresektion vorgeschlagen hat. Wenn man nichts tut, sind die umliegenden Zähne laut Ärzte gefährdet, da die Zysze anschwellen kann. Hat das so seine Richtigkeit? Gibt es bessere Alternativen? Ich glaube der Chirurge erwähnte noch eine Wurzelkanalbehandlung (ich hoffe, ich sage es richtig), die aber bis zu 730 Euro kostet und somit um eine vielfaches mehr. Wäre das eine sinnvolle Alternative oder ist die Wurzelspitzenresektion die beste Lösung?

...zur Frage

Können Zähne durch putzen weisser werden?

Kann man seine Zähne allein durch sorgfältiges putzen weisser machen, oder geht das nur mit dem speziellen Gel vom Zahnarzt? Ich habe etwas gelbe Zähne und würde sie gerne weisser machen. GIbt es das Gel vielleicht auch irgendwo zu kaufen und man benutzt es selbst? Weil das kostet ja mehrere hundert Euro, das ist mir etwas zu teuer..

...zur Frage

Weiß im Moment nicht recht weiter wegen unklarer Beschwerden

Mein Problem denke ich hat mit meinen Zähnen zu tun. Ich hatte das erste mal Probleme mit den Weisheitszähnen als ich 19 Jahre war, heute bin ich 36 Jahre. Sie drückten, aber mußten nicht entfernt werden. Jahre lang drückte ich mich wegen einer Zahnarztphobie um das ziehen der Weisheitszähne, seit ungefähr 12 Jahren waren sie oft entzündet, es wurde gespült, aber meistens mußte ich dann doch Antiobiotika nehmen. Wenn ich mir vornahm sie entfernen zu lassen, bekam ich von meiner Firma keinen Urlaub, krank machen wollte ich auch nicht. Zwischen drin sind dann die anderen Zähne mal komplett gemacht worden. Am Freitag vor Weihnachten war der Zahn so vereitert das er gezogen werden mußte. Seit dem habe ich Probleme wie blank liegender Knochen, schlechte Wundheilung, Nervenschmerzen auf der Seite und ein stark verspannter Nacken, der ist aber zur Zeit besser. Ich brauche auch nicht mehr so viel Schmerzmittel auch um ein Antibiotika zum einnehmen bin ich bis jetzt herum gekommen. Das war die Holzhammermethode, meine Zahnarzt Angst ist weg. Habe Parontittis die ich gleich im Januar dann behandeln lasse. Das war das eine. Das andere ist vor ca. 10 jahren hatte ich Gelenkschmerzen, oft Nebenhöhlenentzündungen, Tinitus, Lungenentzündung, leicht erhöhte Temperatur. Das ging soweit das ich zweimal stationär war, wegen Depressionen und anschließender Psychotherapie. Im Sommer hat mir man Arzt grünes Licht gegeben Amisulprid ausschleichen zu lassen (Neuroleptikum). Unter dem Medikamenthate ich 10 Jahre keine Periode. Psychisch habe ich es geschafft, aber körperlich hatte ich zu Anfang. Darm. Blasen und Unterleibsbeschwerden. das ist inzwischen weg, ohne großen Befund. Von den Gefühlen kenne ich mich nicht mehr, könnte bei allem traurigen in Tränen ausbrechen, egal ob fernsehen oder in meiner Umgebung, romantische Gefühle für meinen Mann sind auch wieder da, was Jahre lang untergegangen ist. Fast zur gleichen Zeit habe ich wegen der oben genannten Probleme die Pille abgesetzt. Seit einigen Monaten habe ich Mißempfindungen, was ich als Nebenwirkung vom Absetzten gelesen habe. Mein Arzt meint abwarten. Im Stirnbereich ist eine dünne nicht harte sondern weiche Erhebung. Mein größtest Problem sind meine Haare, sie werden immer dünner. Hatte schon immer dünnere, aber jetzt ist es extrem, nicht nur auf dem Kopf sondern auch Augenbraun und Achselhaare. Vor einem viertel Jahr war ich bei einer anderen Ärztin, die festgestellt hat, das ich eine zu kleine Schilddrüse habe, bekam Jod. Eine dezente Fettleber, Langzeitzucker an der Grenze, Nierenwerte zufriedenstellend. Meine Frage kann sich wegen der Zähne Krebs entwickelt haben. Und was denkt Ihr woher kommt der Haarausfall? Wir hatten privat viel Kummer und Stress in letzter Zeit, eigentlich schon ebenfalls seit 10 Jahre, Arbeitslosigkeit, Schwiegermutter im Pflegeheim wegen Alzheimer und noch einiges mehr.

...zur Frage

Schulzahnarzt verschweigt Karies

Hallo, mein Sohn ist 14 und hat jedes Jahr oder halbes Jahr einen Zahnarzt der in die Schule kommt und die Zähne kontrolliert. Da der Zahnarzt dort immer zufrieden war haben wir das regelmäßige gehen zum Zahnarzt nach und nach gelassen. Der Zahnarzt sagte ja alles wäre in Ordnung und mein Sohn hatte auch nie Beschwerden. Nun ist mein Sohn nach mehreren Jahren doch freiwillig zum Arzt gegangen und dieser stellst Karies auf 5 Zähnen fest. Heute wurde der erste Zahn behandelt bzw. ausgehöhlt. Der Zahnarzt meinte das diese Karies älter ist. Wieso hat das der Zahnarzt in der Schule nichts erkannt? Das hätten meinem Sohn einiges erspart.

Freue mich auf eine Antwort (das es nicht richtig war nicht zum Zahnarzt zu gehen weiß ich mittlerweile auch, bitte reitet jetzt darauf nicht rum)

...zur Frage

prof. Zahnreinigung. Schmerzhaft?

Habe mich endlich zum Zahnarzt gequält. habe seit der Schwangerschaft furchtbare Zähne es muss fast jeder Zahn gemacht werden. Morgen meine erste Sitzung. Wie schmerzhaft ist das bei so kaputten Zähnen? Ist es überhaupt nötig zuerst die Zahnr. zu machen. Ist es vielleicht Geldmacherei?

Danke schonmal für Antworten

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?