Zahnop?

2 Antworten

Und was willst du jetzt genau wissen? Ob das normal ist? Oder was du jetzt machen sollst? Wir sind keine Hellseher, du musst deine Frage schon konkret formulieren.

Gestern hättest du noch die gute Gelegenheit gehabt, beim Operateur anzurufen und nachzufragen. Jetzt am Wochenende geht das natürlich nicht, da musst du dich, wenn die Beschwerden zu schlimm sind, an den (zahn)ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden. Den normalen ärztlichen Dienst erreichst du unter der Nummer 116117.

Schwindel könnte evtl. von der HWS kommen, bei einer Zahn OP muss man ja meist den Kopf weit nach hinten überstrecken. Das kann schonmal zu Schwindel führen und durch den Schwindel wird dir dann übel. Da könnte manuelle Therapie helfen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du zweimal die gleiche Frage stellst, bekommst du trotzdem nicht schneller eine Antwort. Ausserdem wäre es hilfreich, wenn du eine konkrete Frage stellst. So lautet meine Antwort: Nein.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich war beim Notzahnarzt die haben beim Röntgen festgestellt das mein Zahnarzt ein Stück vom Zahn und die zwei Zahnwurzel vergessen hatte zu entfernen deshalb ging es mir so schlecht

0
@Martina128

Nimm das Röntgenbild, zeige es deinem Zahnarzt, und suche dir eine andere Praxis. Auch wenn der Backenzahn schon so stark zerstört war, dass er nur noch stückweise gezogen werden konnte, muss ein Zahnarzt in der Lage sein zu sehen, dass die Wurzeln fehlen, bzw dass sie noch im Zahnfach sind. Im Zweifelsfall macht man dann direkt ein Röntgenbild.

Davon abgesehen verursachen Wurzelreste im schlimmsten Fall eine Vereiterung mit den entsprechenden Schmerzen, aber nicht die von dir angegebenen Beschwerden wie Schwindel und Übelkeit. Sollte deine Beschwerden jetzt verschwunden sein, dann sicher nicht, weil die Wurzelreste entfernt wurden.

0

Was möchtest Du wissen?