Zahnlücke grundsätzlich mit Zahnersatz füllen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat sich deine Lücke in den zwei Jahren verändert? Wenn nein, dann ist ein Zahnersatz nicht unbedingt erforderlich. Vielleicht sprechen ja auch kosmetische Gründe für den Zahnersatz.... Falls deine Lücke sich verändert hat, dann wäre ein Zahnersatz schon sinnvoll, da ansonsten sich dein Gebiss im gesamten verschiebt. Wenn du Zweifel an der Aussage deines Zahnarztes hast oder gerne mal eine Zweitmeinung brauchst, dann gehe doch einfach mal zu einem anderen Zahnarzt.

Also ich habe selber Implantate und ich weiß, dass der Hauptgrund war ,dass die anderen Zähne einen Gegendruck brauchen, um sich nicht zu lockern. Persönlich kann ich nur jedem die Angst davor nehmen. Die OP ist nicht gerade angenehm aber alles dannach reine Routine und wenn man zu einem guten Arzt geht, hält das ein Leben lang. Auch das Fremdkörpergefühl verschwindet sehr schnell. Dennoch erwische ich meine Zunge heute noch nach zehn Jahren dabei, wie sie manchmal irritiert über die Seite an den Zähnen unbewusst langfährt. Das ist aber auch alles, keine Schmerzen je gehabt.

Bei einem fehlenden Zahn wird sich das Gebiss im Laufe der Zeit auf jeden Fall verändern. Es ist sogar möglich, dass die hinteren Zähne so weite nach vorne geschoben werden, dass die Lücke kaum mehr sichtbar ist. Dann stimmt allerdings der Biss meistens nicht mehr. Wenn du also die Lücke schließen möchtest, sollte das bald geschehen. Ich habe allerdings einen fehlenden Backenzahn nicht ersetzt, weil sich die Zähne nach vorne geschoben haben und dadurch Platz für den Weisheitszahn gemacht haben, der im anderen Fall hätte gezogen werden müssen. Klär das bitte mit deinem Zahnarzt.

Natürliche Zähne so lassen oder Lücke auffüllen?

Jo jo jo, mein Retainer war schrott gegangen und war dann zum Kieferothopäden gegangen. Dieser hat mich auf ne kleine Minilücke links und rechts von meinem seitlichen Schneidezahn hingewiesen(Dieser Lücke war ich mir aber eig auch schon bewusst, hatte ich shcon immer, kieferothopädisch war es nicht möglich, diese zu schließen, dieser Seitenschneidezahn ist einfach etwas klein). Der Seitenschneidezahn ist also etwas klein ausgefallen, weshalb da so minilücken um den Zahn sind. Der Kieferorthopäde meinte, ich könnte die Stelle einfach auffüllen lassen beim Zahnarzt und dann könnte er den neuen Retainer einsetzen, weil man diesen sonst durch die Lücke sehen würde(beim ersten Mal hat man den Retainer nur bis vor der Lücke aufgeklebt). und jetzt zerbrech ich mir den Kopf darüber, ob ich es machen sollte. Eigentlich hats mich nie gestört, aber nachdem er es erwähnt hat und ich mir das Lächeln anderer Leute betrachte, krieg ich etwas Komplexe, hmmmmm. Diese zwei Minilücken sehent nicht mal schlimm aus, ich finds eig schon süß und individuell. Aber manchmal denk ich mir, hmm, würds ohne Lücke vielleicht besser aussehen? Oh no, ich bin in einem Zwiespalt, ich hab vor dem Termin beim Kieferorthopäden einen Termin beim Zahnarzt und jetzt bin ich mir wirklich nicht sicher, ob ich es vor dem Einsetzen des Retainers füllen sollte :/

Ich hasse dieses perfekte irgendwie, son perfektes Lächeln ist irgendwie nichts Besonderes mehr, hat doch jeder. ein kleines Maß an unperfektheit schadet meiner Meinung nach nicht, wie bei mir in dem Fall, aber kp. hm hm hm. Igrnedwo sieht aber perfekt glaub ich doch besser aus. ich weiß nit

...zur Frage

Muss eine Zahnlücke wirklich behandelt werden?

Meine Schwester hat zwischen den oberen Schneidezähnen eine Lücke von meiner Schätzung nach einem Millimeter (und das wohl schon ihr leben lang, sie ist jetzt 16). Und plötzlich geht sie zum Zahnarzt deswegen und der meinte,
das könne behandelt werden, wird aber von der Krankenkasse nicht übernommen und würde 2000 Euro kosten.
Angeblich könne sich das verschlimmern und in einigen Jahren zu Problemen führen.
Meine Mutter, die sich das bei weitem nicht leisten kann, würde das bezahlen und zwar ohne zu zögern.
Ich dachte natürlich sofort, dass ich träume, aber ich bin mir relativ sicher, dass ich wach bin!
Kann sich das wirklich verschlimmern oder ist das nur Abzocke? Wäre ein Therapeut nicht eher die richtige Anlaufstelle wegen der Minderwertigkeitskomplexe oder liege ich da so falsch?

...zur Frage

Kunststoff verfärbt?

  • Ich habe Kunststoff zwischen den Schneidezähne da die eine Lücke füllen. (1mm)
  • Dieser Kunststoff hat sich stark gelb und dunkler verfärbt
  • Frage: Was kann ich dagegen tun?Woran kann es liegen? Habt ihr auch Erfahrung damit?
...zur Frage

Implantat oder Lücke lassen?

Bei mir wurde im Oberkiefer der letzte Backenzahn vor dem Weiheitszahn gezogen. Jetzt stehe ich vor der Entscheidung Lücke lassen oder Implantat setzen. Von einer Brücke will ich absehen, da zu viel Zahnmasse abgeschliffen wird. Ich habe glesen, dass, wenn der Gegendruck fehlt, sich der untere Zahn verändern kann, bzw. bei einer Lücke der Knochen im Oberkiefer sich zurückbilden oder der Nachbarzahn wandern kann. Mein Zahnarzt sagte mir, ich könnte bei diesem letzten zahn auch eine Lücke lasen. ich bin davon nicht so ganz überzeugt. Was ist euere Meinung? Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Plötzlich Zahnlücke

Ich habe mir letztens alte Fotos angeschaut und da ist mir aufgefallen, dass ich nun eine lücke zwischen den vorderen Schneidezähnen habe, die ich früher nicht hatte. Brauche ich jetzt eine Zahnspange oder kann der Zahnarzt die Lücke schließen? Wieso haben sich meine Zähne überhaupt einfach verschoben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?