Zahnfüllung austauschen mit oder ohne Betäubung?

1 Antwort

Wenn eine Füllung nicht mehr ganz dicht ist heißt das, dass sich am Rand neue Karies gebildet hat. (Google -> Sekundärkaries). Ob der Zahnarzt tiefer bohren muss wird sich herausstellen, wenn er die Füllung herausgebohrt hat. Vorher kann man das logischerweise nicht sehen.

Man kann jeden Zahn ohne Betäubungsspritze bohren; die Spritze ist dabei nicht Vorschrift. Die Frage ist nur, ob du das aushälst. Das Problem ohne Spritze: Wenn du plötzlich wegzuckst und hast dann den Bohrer in der Wange, wird's unangenehm blutig. Mit Spritze ist es für Zahnarzt und Patient stressfreier.

Bis die Wirkung der Spritze vollständig vorbei ist, dauert es ungefähr 2 Stunden. In der Zeit solltest du nichts essen, damit du dir nicht innen auf die Wange beißt. Im Oberkiefer wird nur der eine Zahn betäubt, das ist nicht so unangenehm wie im Unterkiefer, wo die Wirkung der Spritze bis in die Unterlippe geht.

Die Kunststofffüllung ist nach dem Aushärten mit UV-Licht sofort hart. Du kannst damit zu Hause direkt etwas essen, dir die Zähne putzen, auch elektrisch, und auch Zahnseide benutzen. Das UV-Licht ist zeitgesteuert, da kann die Helferin nichts falsch machen.

Normalerweise hast du, wenn die Wirkung der Spritze aufhört, überhaupt keine Schmerzen. Musste der Zahnarzt so tief bohren, dass er sehr nah an den Wurzelkanal kommt (sieht man nicht) kann es sein, dass du ein paar Stunden einen leich ziehenden Schmerz verspürst. Das sollte von alleine wieder weg gehen, evtl. kannst du eine Schmerztablette nehmen. Sollte der Schmerz nicht weggehen oder schlimmer werden, ruf in der Praxis an. Schlimmstenfalls muss eine Wurzelbehandlung gemacht werden.

Wenn die Füllung ausgehärtet ist, wird der Zahnarzt die Oberfläche noch etwas nachschleifen. Dann lässt er dich auf eine spezielle gefärbte Folie beissen (Artikulationspapier), damit sieht er, ob du an einer Stelle noch Frühkontakt hast. Dann kann er nochmal nachschleifen. Ausserdem lässt er dich ausprobieren, ob dich beim Zubeissen noch etwas stört. Solltest du dann in den nächsten Tagen nicht zufrieden sein, kannst du sicher noch mal zu deinem Zahnarzt gehen. Muss ja nicht sofort sein.

Sport kannst du sofort wieder machen, du hast ja keine Wunde die nachbluten könnte.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Muss sich wirklich neue Karies gebildet haben?

Oh okay, dann lasse ich mir doch lieber eine Spritze geben. Gut, dann ist nicht der komplette Bereich betäubt.

Gut zu wissen...dann könnte die Helferin nur noch das Gerät falsch halten. Das wird doch in mehreren Schichten aufgetragen oder? Was passiert wenn da Luft oder Speichel reinkommt?

Aber etwas weh tun ist normal oder? Wenn der Zahn gereizt wird vom Bohrer.

Das Problem ist nur, wenn es betäubt ist merkt man das ja gar nicht, ob noch was stört.

0
@Krissi94

Wenn der ZA sagt, die Füllung ist nicht mehr randdicht, dann ist Karies dran schuld. Das Füllungsmaterial schrumpft nicht so stark dass das etwas ausmachen würde.

Die Helferin hält das Gerät nicht falsch. Die schaut dir dabei in den Mund und sieht das UV-Licht. Das kann jeder Azubi, wenn man ihm das mal gezeigt hat.

Ja, die Füllung wird in mehreren Schichten aufgetragen, und jede Schicht wird gehärtet. Luft kommt logischerweise dran, sonst müsste man ja ein Vacuum erzeugen. Atmen solltest du trotzdem über die Nase. Hilft gegen den Schluckreflex. Damit beim Legen der Füllung kein Speichel dran kommt, kriegst du zwischen Kieferknochen und Wange eine Watterolle. In der Wange ist da hinten eine grosse Speicheldrüse. Das reicht normalerweise. Oder der Zahnarzt arbeitet mit Kofferdam (bitte googlen).

Ob der Zahn nach dem Bohren weh tut und warum, habe ich dir schon erklärt. Der Nerv kann vom Bohren gereizt werden, muss aber nicht.

Meine eigenen Kunststofffüllungen sind schon sehr lange her (und sind immer noch ok), aber ich habe auch ein paar Jahre am Stuhl assistiert (und die UV-Lampe richtig gehalten 🙂). Die Patienten haben immer sagen können, ob sie noch etwas stört. Trotz Betäubung.

1
@mariontheresa

Ich habe die neue Füllung jetzt und seit der Nachlassung der Betäubung merke ich mit der Zunge, dass an dem Zahn etwas minimal spitz ist. Es fühlt sich am Zahnrand halt so an, also nicht wirklich an der Füllung. Da meine ich, dass ich etwas zu früh Kontakt beim beißen habe. Aber eigentlich ist es ja normal, dass die Zahnränder etwas spitz sind. Kann der ZA auch was vom Zahn abschleifen?

Sollte ich morgen und übermorgen abwarten oder kann was passieren falls noch etwas zu hoch ist?

0

Was möchtest Du wissen?