Zahnfleischentzündung, die trotz Behandlung immer schlimmer wird?

1 Antwort

Das glaube ich gerne.

Wenn ich etwas am Zahnfleisch habe, reibe ich das mit ein bißchen Salviathymol ein (auf Zeigefinger getropft).

Vielleicht hapert es bei Dir innerlich an den Vitalstoffen? Mehrere B-Vitamine sind zuständig für das Produzieren neuer guter Haut und Schleimhaut. Ist auch Deine Haut schlecht? http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=jrb90380mr8d547qon91ttdci4&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=441&mode=showarticle&artid=418&arttitle=Mangelsymptome&

Gerade nach der Einnahme von Antibiotika wird die Darmschleimhaut gestört und hemmt dadurch die richtige Aufnahme der B-Vitamine.

Du könntest jetzt B extra einnehmen (B-Komplex von ratiopharm, Apotheke oder online-Apotheke über medizinfuchs), dazu Magnesium, das die B-Vitamine (und 300 andere Enzymreaktionen) aktiviert. Ich habe für mich das von St Anton als bestes herausgefunden (ama.zon), es gibt aber auch andere. Achte auf "ohne Süßstoff und ohne Magnesiumstearat" und möglichst wenig Nebenstoffe.

Parallel dazu ist es sicher hilfreich, die Darmflora wieder in Schuß zu bringen. Ich mache das immer mit den Darmflora plus select Kapseln von Dr. Wolz (auch hier medizinfuchs), man kann aber auch rohes Sauerkraut nehmen. Vielleicht fällt Dir noch etwas anderes ein zur Darmflora-Sanierung. Da hat ja jeder so seine Tips.

Vitamin C soll die Schleimhaut und die Adern auch stärken. Da könntest Du täglich etwas einnehmen; ein halber TL geht gut als Portion, mit viel Wasser.

Alles Gute für Dich!

Produktinfo zu Salviathymol:

Schade, den Link darf ich nicht mitschicken. Guck mal selbst.

0

Danke, für deine Ratschläge. An Vitamine und Aufbau der Darmflora hatte ich auch schon nachgedacht. Was meine Haut betrifft, ich habe Lichen Sclerosus, eine Autoimmunerkrankung der Haut. Deshalb meine Angst, dass die Vorgänge in meinem Mund auch damit zusammenhängen. Meine Hautärztin verneinte es.

1
@aurum

Kann sein - oder auch nicht.

Dann brauchst Du aber besonders viele Vitalstoffe mit dieser Diagnose!

https://autoimmunhilfe.de/ueber-den-erhoehten-vitamin-und-mineralstoffbedarf-bei-autoimmunerkrankungen/

Probier es mal mit Magnesium, das wird ja dringendst gebraucht für viele Enzymreaktionen, die einfach schiefgehen, wenn nicht genug da ist.

Immer wieder liest man von Vit A bei hartnäckigen Hautkrankheiten, das bekommst du gut über Lebertran. 1 EL morgens gekühlt zum Essen dazu.

Darin ist auch ein bißchen Vit D. Das kannst Du aber extra nochmal messen lassen. Und dann genügend hoch ersetzen!

Auch Omega-3-Fettsäuren gegen Entzündungen sind darin enthalten - kurz, Du solltest echt mal probieren. Schließlich hat der Lebertran ganze Generationen vor uns gesund erhalten...

0

Was möchtest Du wissen?