Zahnfleischbluten und Erbrechen?

1 Antwort

Blutungen im Erwachsenenalter können bspw. auf einen Mangel an Kalzium, Kalium oder Ferrum zurückzuführen sein, manchmal fehlt ein Spurenelement.

Der Auslöser könnte eine Erkrankung sein (bspw. eine Erkältung).

Bei Mangelzuständen vielleicht mal einen Heilpraktiker aufsuchen.

Hab ich es mit der Galle?

Hallo, ich habe vor 2 Tagen mittags Reis und Rosenkohl, gefroren, gekocht und gegessen. Alles Sachen, die ich auch vorher schon aß und zwar ohne Probleme. Ich hatte viell. 3 Rosenkohl und 2 Esslöffel Reis gegessen, da kriege ich plötzlich heftiges Aufstoßen und hab das Gefühl, als hätte ich zu hastig gegessen und nun rumort es im Magen. Ich musste und konnte mich aber nicht übergeben. Aber: Es hat sich in meinem Mund recht viel Speichel gebildet immer in kleinen Abständen und der Rosenkohl kam teilweise wieder nach oben. Aber nicht so, als wenn man sich übergeben muss, sondern ich hatte das Gefühl, der Speichel hat es nach oben getragen. Ich musste den Speichel dann immer ausspucken. Das ging ca. 10 Minuten so, dann hat sich alles beruhigt. Ich habe dann aber bis zum Abend mit leichtem Toastbrot nichts mehr gegessen, hatte auch keinen Appetit. Danach war alles gut. Gestern bekam ich 4 Stunden lang gelblichen Durchfall, danach war auch wieder Ruhe. Appetit hatte ich, aber ich war vorsichtig. Heute morgen nach dem Frühstück, wie gewohnt 2 Scheiben Toast und 2 Tassen Kaffee, fühlte ich mich sehr unwohl, schlapp und hatte das Gefühl von Appetitlosigkeit. Leichter Dusel war noch dabei. Jetzt ist wieder vorbei. Durchfall und Erbrechen war heute morgen nichts. Irgendwie hab ich das Gefühl, jetzt ist auch nichts mehr in meinem Körper, was mir schaden könnte. Kann mir jemand sagen, worauf die Symptome deuten. Danke. Ich hatte sowas noch nie gehabt, und ich habe auch nie Probleme mit dem Essen und der Verdauung. Vielen Dank.

...zur Frage

Einseitige kommend und gehende Halsschmerzen beim Schlucken?

Hallo, mein Name ist Jerome und ich bin 25 Jahre alt. Gelegentlicher Rauchen.

Ich habe seit ca. 1 1/2 Wochen nur auf der rechten Seite im Hals, zuerst Starke, mittlerweile Mittel starke Halsschmerzen, die sich bis in das Ohr reinziehen.

Der reche lymphknoten ist leicht geschwollen.

Mandeln habe ich seit dem 3 Lebensjahr nichtmehr.

Da ich zu Beginn der Beschwerden in Australien und nun in Thailand unterwegs bin hatte ich mir vorsichtshalber ein starkes allgemein Antibiotika mitgenommen, dass hat allerdings nicht viel gebracht.

Die stechenden Schmerzen sind etwas besser geworden, gehen und kommen aber zu den unterschiedlichsten Tageszeiten wieder zum Vorschein.

Meistens bemerke ich allerdings nach dem aufwachen nichts und abends ist es meistens dauerhaft unangenehm (auch nicht immer). Schonmal merke ich auch 1-2-3 Stunden nichts.

I’m spiegel kann ich im Rachen rechts von und sofort neben der Zunge ein kleine Schwellung von ca 0,5 bis 1 cm feststellen. Farbe ganz normal.

Ich bin ziemlich ratlos, dass mit den Ärzten hier in Thailand ist glaube ich so eine Sache, allein richtiges English sprechen hier die wenigsten. Problem kommt hinzu das ich übermorgen schon wieder an einen anderen Ort fliege und garnicht die dauer hier sein werde, um Resultate abzuwarten.

Ich bin erst in 3 Wochen wieder in Australien und wurde am liebsten dort zum Arzt/Krankenhaus gehen. Kann ich solange damit noch waren ?

Was soll ich tun ? Laut dem Internet habe ich schon einen Halstumor :(

ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen und bedanke mich bereits vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?