Zahnen - Was hilft?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie Lena schon schreibt gibt es Beißringe zum Kühlen, man kann das Kind auch auf einem Stückchen Brotrinde kauen lassen. Von Osanit habe ich auch schon gehört, dass es ein homöopathisches Mittel ist (Gobuli), das ganz gut helfen soll.

Arnika D6 Globuli wird heute gern genommen, um den Kleinen das Zahnen zu "erleichtern". Die Kügelchen sind natürlich, man legt sie dem Baby einfach in den Mund, sie lösen sich direkt auf und schaffen Erleichterung. Früher gab man auch ein Stück Veilchenwurzel. Die Kinder beissen darauf herum und durch den Speichel lösen sich ätherische Öle, die schmerzlindernd wirken. Leider ist dieses Mittel heute nicht mehr so polulär. Man bringt gern hygienische Gründe an, mir sind allerdings keine Fälle bekannt, bei denen ein Baby durch Veilchenwurzel Schaden genommen hätte.

Es gibt ein Homöopathisches Mittel in der Apotheke, es heißt Osanit und basiert auf der Heilkraft der Kamille, es beruhigt und lindert den Schmerz.

Hilfreich kann auch ein Kühlbeißring sein, den gibt es von Nuk. Die Füllung ist Glucosesirup. Der Beißring wird eine Weile in den Kühlschrank gelegt und bei Bedarf dem Baby gegeben. Es gibt ihn auch in Apotheken.

Was möchtest Du wissen?