Zahn wackelt und zieht?

2 Antworten

Wenn die Zahnfleischentzündung nur "beinah" zurückgegangen ist, solltest du die Stelle weiter behandeln. Chlorhexamed sollte man nicht länger als eine Woche nehmen. Wenn sich die Entzündung nur auf das Gebiet der beiden Zähne beschränkt, hole dir in der Apotheke Pyralvex. Trage die Tintur mit einem Wattestäbchen auf. Wird es nach 1 Woche nicht besser, geh bitte noch einmal zum Zahnarzt. Corona hin oder her - das muss ein ZA ansehen. Zur Not geh in eine andere Praxis.

Die Zähne sind im Zahnfach mit Bindegewebsfasern befestigt. Die Wurzel vom Zahn ist etwa doppelt so lang wie die Zahnkrone. Bis Zähne wackeln oder gar rausfallen, muss sich der Kieferknochen sehr stark abgebaut haben. Das geht nicht so schnell.

Ein ziehender Schmerz, ausgelöst durch Reize wie kalt oder süß, oder beim Zähne putzen, deutet darauf hin, dass das Zahnfleisch zurück gegangen ist, und der Zahnhals frei liegt. Benutze eine Zahncreme auf der "sensitiv" steht. Wird es damit nicht besser, geh zum Zahnarzt, der kann einen fluoridhaltigen Lack auftragen

Ein unabhängig von den Reizen ziehender Schmerz kann auf eine Reizung des Zahnnervs hindeuten. Die Ursache dafür ist Karies, durch die die Schutzfunktion des Zahnschmelz verloren geht. Wird das nicht behandelt, entzündet sich der Nerv, und es muss eine Wurzelbehandlung gemacht werden.

Sowohl die Zahnfleischentzündung als auch die mögliche Karies sind ein Notfall, da sie Schmerzen verursachen und diese ohne Behandlung schlimmer werden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich kann nur sagen,dass ich dass auch öfters hatte,zahnfleischentzündungen. Versuch es mal mit kamistat gel. Apotheke. Mir sind deswegen keine zähne ausgefallen. Und wackeln ist relativ. Ich habe extrem kurzes zahnfleisch u wenn ich an einigen zähnen mit zwei fingern rangeh,wackeln die teilweise stark. Nie einer ausgefallen. Ich bin vierzig. Gute besserung.

Was möchtest Du wissen?