Frage von Janaina1, 77

Zahn gezogen - wer kann helfen: Muss ich das Antibiotikum nehmen?

Vor 3 Tagen wurde mir ein Backenzahn gezogen bei dem länger zuvor eine Wurzelbehandlung stattfand. Dementsprechend war der Eingriff was komplizierter. Der Zahnarzt hat mir zur Vorbeugung von einer Entzündung Clinda saar verschrieben. Am Wochenende habe ich 2 ibuprofen 600 am Tag benötigt. Das hat gegen die Schmerzen gereicht. Ohne wäre es allerdings eher nicht gegangen. Heute habe ich mit dem Antibiotikum angefangen. Allerdings habe ich extreme Magenprobleme dadurch bekommen. Und der Geschmack des Antibiotikums ist unfassbar bitter. Könnte ich wohl mit dem AB einfach wieder aufhören und mit den ibus weitermachen? Die Wunde wächst sehr schnell zu.

Antwort
von xraynrw, 27

Heute habe ich mit dem Antibiotikum angefangen.Allerdings habe ich extreme Magenprobleme dadurch bekommen.Und der Geschmack des Antibiotikums ist unfassbar bitter
Muss ja auch nicht gut schmecken, sondern soll den Dienst erfüllen. Vielleicht sollten Sie die Tablette auch nur so lange wie notwendig im Mund verweilen lassen.

Das Sie durch die Einnahme heute direkt schon Magenbeschwerden bekommen haben, steht wohl eher weniger im Zusammenhang mit dem Antibiotikum.

Könnte ich wohl mit dem AB einfach wieder aufhören und mit den ibus weitermachen?

Dafür ist ein Antibiotikum eigentlich nicht gedacht. 
Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Zahnarzt. Er kann vor Ort am ehesten beurteilen.

Die Wunde wächst sehr schnell zu.

Das spielt hinsichtlich der prophylaktischen AB-Therapie keine Rolle.
Auch wenn sich die Wunde sehr schnell schließt, bleibt immer die Gefahr möglicher Infektionen - und genau das ist der Punkt und Sinn und Zweck einer postoperativen (Zahn-Ex ist ebenso ein Eingriff) Antibiose.

Antwort
von elliellen, 20

Hallo!

Ein Antibiotikum zur Vorbeugung ist überhaupt nicht zu empfehlen, leider verschreiben es immer noch einige Ärzte zu dem Zweck.

Sehr gut wirksam und viel schonender für den Körper wären regelmäßige leichte Spülungen( vor allem nach den Mahlzeiten) entweder mit Kamille, Salbei oder mein Zahnarzt gab mir Chlorhexidin. Du kannst dich dazu auch gern in der Apotheke beraten lassen. Durch die Spülungen hälst du die schädlichen Keime in Schach und beugst so Entzündungen direkt am Geschehen vor. Dazu muss man ja nicht den gesamten Körper belasten.

Zusätzlich solltest du auf Milch- und Milchprodukte verzichten.

Alles Gute

Kommentar von Janaina1 ,

Ich denke mal ich werde das AB absetzen.Hab ja erst heute damit angefangen.Hoffe das ist nicht allzu schlimm.Hoffentlich bildet sich keine entzündung 

Kommentar von Glasratz ,

Mach das nur nicht! So etwas muss mit dem Arzt abgesprochen werden, das geht nicht übers Internet.

Kommentar von Glasratz ,

Das ist zwar fachlich richtig, aber das ohne die Anamnese zu kennen so zu sagen ist gefährlich!

Antwort
von Freiluft, 2

Naja, die Ibuprofen und das Antibiotikum haben ja grundsätzlich eine andere Funktion. Das Antibiotikum (wenn auch ein anderes) beugt halt einer Infektion vor. Da kannst du zwar mit Mundwasser etc. nachhelfen, ber zur Sicherheit ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community