Frage von RonnyS311, 27

Zahn fühlt sich komisch an, kann nicht beißen dort, kein Karies sichtbar, was kann die Ursache sein?

Hallo, ich habe seit Mitte der Woche Zahnschmerzen erst bei bestimmten Essen/Trinken, oder wenn man mit der Zunge drauf gedrückt hat, gestern dann auch vormittags ohne erkennbaren Grund und gestern Abend hab ich festgestellt das ich da an der Stelle nicht kauen kann. Auch mit der elektrischen Zahnbürste da drüber putzen ging nicht, da hatte ich das gefüllt es haut ihn mir raus.

Wenn ich jetzt auf ne bestimmte Art zubeiße, also ein Punkt an dem Zahn treffe, dann fühlt sich das komisch an, als ob er locker wäre oder ein Riss drin wäre oder so.

Es ist der 4. Zahn im Oberkiefer, er hat schon eine paar Jahre alte Füllung. Karies kann ich nicht erkennen. Am Zahnfleischrand ist ein Bereich sehr helles weiß.

Ich war auch erst im März beim Zahnarzt, da war noch alles in Ordnung. Ich hole mir am Dienstag aber gleich einen Termin.

Aber vielleicht hat von euch einer eine Idee was das sein kann? Bzw. was der Zahnarzt da machen kann, wie kann er der Zahn retten?

Danke euch und ein schönes Wochenende!

Antwort
von Durga, 11

Auch wenn man äußerlich keine Karies an dem Zahn erkennen kann, heißt es nicht, daß unter der vorhandenen Füllung keine ist.

Allerdings ist die Karies so weit fortgeschritten, daß der Nerv des Zahnes betroffen ist. Dienstag solltest du sofort zum ZA gehen.

Antwort
von Sallychris, 10

Hallo Ronny,

es könnte eine Entzündung an der Zahnwurzel sein. Das stellt der Zahnarzt mittels Röntgen fest, wenn ja, ist eine Wurzelbehandlung fällig.

Ich hatte ähnliche Beschwerden, nur nicht so stark. Der Zahnarzt konnte auf dem Röntgenbild keine Veränderungen sehen. Was jedoch auffällig war, dass der Kältetest verzögert wirkte und er meinte, dass wohl der Nerv angegriffen sei und er empfahl mir eine Behandlung, von der ich noch nie etwas gehört hatte. Bringt sie Erfolg, kann auf eine Wurzelbehandlung verzichtet werden, da sich dann der Nerv wieder erholt.

Die Behandlung bestand darin, dass ich innerhalb einer Woche an drei verschiedenen Tagen eine bestimmt Betäubungsspritze gesetzt bekam. Die Betäubung dauerte jeweils ca. 4 Stunden. Nach dieser 3er-Behandlung hatte ich keine Beschwerden mehr und der Zahn reagiert auch wieder auf den Kältetest.

Würde Dir also raten, nochmal beim Zahnarzt vorstellig zu werden.

Alles Gute und baldige Besserung

Sallychris

Antwort
von sternchen112, 4

Am besten wartest du einfach deinen Termin morgen ab. Hier wird dir keiner wirklich Auskunft geben können, was du wirklich hast oder was nicht. Wünsche dir morgen alles gute und dann siehst du ja was du hast.(;

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten