Zahlt die Krankenkasse die Fahrtkosten zur ambulanten Behandlung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo Agnes83!

Ob Du enen Anspruch auf Zahlung der Fahrtkosten hast, kannst Du auch gut hier erfragen. Gerade wenn die Kasse bisher die Kosten übernommen hat, müsste sie ja auch begründen, warum genau sie das jetzt nicht mehr zahlen will. Bei diesen Experten bekommst Du eine rechtlich korrekte Antwort und ggf. auch Tipps, die vorhandenen Ansprüche durchzusetzen.

http://www.patientenberatung.de/beratung-vor-ort/

Viel Glück wünscht walesca

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich Dir wieterhelfen konnte. LG

0

Hallo Agnes,

die Politik hat die Möglichkeit der Kostenübernahme für Fahrkosten deutlich eingeschränkt ! Das heißt selbst Patienten die Schwerbehindert sind aG udgl. bekommen eine Erstattung nur noch in Ausnahmefällen.

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Fahrtkosten-Transportkosten-133.html

Das heißt allein ein Gespräch mit der Krankenkasse kann hier Klarheit schaffen! Dazu würde ich allerdings persönlich vorstellig werden! Soweit das möglich ist - ich habe zumindest den Eindruck das die Krankenkasse bei Schwerstbehinderten zugänglicher sind wenn man persönlich mit dem / der Mitarbeiter/in der GKV spricht.

VG Stephan

Mein Pflegevater hat Pflegestufe 1 und H und B im Ausweis. Er bekommt keinerlei Fahrtkosten erstattet, obwohl ich öfters mit ihm zu verschiedenen Behandlungen fahren muss.

Wenn man mit dem Rauchen aufhört, zahlt die Krankenkasse die Kosten für Akupunktur?

Wenn ich aufhöre mit dem Rauchen und als Unterstützung Akupunktur machen möchte, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für diese Akupunktur?????

...zur Frage

Wie ist aktuell ungefähr die Vorlaufzeit bei Anträgen auf stationäre Rehamassnahmen?

Hallo, angenommen stellt jetzt zusammen mit seinem Haus- oder Facharzt einen Antrag auf stat. Reha (früher auch Kur genannt). Der/diejenige ist bei der BFA und der Barmer. Diagnosen sind u.a. LWS-Probleme und chron. Erschöpfungszustände. Mit welcher Vorlaufzeit muss man aktuell ungefähr rechnen? D. h. wieviele Wochen/Monate werden schätzungsweise vergehen bis zum Beginn der Reha? Für Antworten: danke im Voraus!

...zur Frage

Blutgruppe bestimmen - zahlt die Kasse?

Ich würde gerne meine Blutgruppe bestimmen lassen, da ich gerne wüsste, was ich für eine Blutgruppe habe. Übernimmt eine solche Blutuntersuchung die Krankenkasse oder muss ich die privat bezahlen? Und wie teuer ist das etwa?

...zur Frage

Muss ich mich gegen Hepatitis impfen lassen?

Hallo, Ich fange am 09.01. In einer zeitarbeitsfirma im Ambulanten Pflegedienst zu arbeiten. Jetzt habe ich mich erkundigt nach einer Hepatitis impfung. Das Problem ist: keiner will das übernehmen. Die Krankenkasse nicht, die zeitarbeitsfirma nicht und selber kann ich es nicht. Als ich in der zeitarbeitsfirma angerufen habe meinten die, das es dir Krankenkasse übernimmt und sie sagte, das ich es in dem Fall nicht brauche. Nur wenn ich im Pflegeheim arbeite dann wäre es notwendig, aber in der Ambulanten nicht. Hat sie damit recht und ich muss mich nicjt dagegen impfen lassen?

...zur Frage

In welchen Fällen übernimmt die Krankenkasse eine Haushaltshilfe?

Mein Vater ist gehbehindert und es kommt auch jeden Tag 1-2 Mal eine Pflegedienst zu ihm. Die übernehmen aber natürlich nur pflegerische Tätigkeiten, Grundpflege etc.. Hin und wieder, wenn ich keine Zeit habe, bräuchte er auch mal eine Haushaltshilfe. Zum Beispiel zum Staubsaugen, Fenster putzen, Einkaufen. Er hat noch die Pflegestufe 1, ein Antrag auf Höherstufung ist gestellt. Übernimmt denn die Krankenkasse die Kosten für eine Haushaltshilfe bei Bedarf, welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

...zur Frage

Was tun gegen gynäkomastie?

Hallo liebe Community, ich m16 befürchte eine gynäkomastie (männerbusen) zu habe. Dazu muss ich noch sagen das ich etwas übergewichtiger bin. Bin zurzeit auf Diät und mache jeden 2ten Tag Training zum fettabbau, jedoch habe ich das Gefühl das sich das brustfett nicht abbaut. Ich überlege per Schall überprüfen zu lassen ob eine hormonelle gynäkomastie vorliegt, würde die Krankenkasse eine solche OP zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?