Zäpfechen Ibuprofen nur auf Rezept

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Fraka,

nun ob Tabletten oder Zäpfchen da gibt es zumeist nur die untere Dosierung ohne Rezept. Weil die NSAR nicht ohne sind (Link). Nun u.U. kann es zu Nebenwirkungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Nierenversagen kommen.

Wenn man dann mehrere Tabletten nimmt weis man evtl. schon was man tut! Ob es dazu eine Verwechslungsgefahr besteht mit anderen Zäpfchen für Kleinkinder?

Hier ein paar Zusammenhänge zum Thema http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/schmerz/schmerzmittel100.html

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fraka007 10.01.2014, 14:36

Sorry aber was meinst du mit Verwechslunsgefahr für Kinder?

ich möchte sie selber als erwachsener nehmen. Und da es die Zäpfchen NUR für Kinder gibt, war meine Frage, ob ich mir 2 einführen kann, um eine Wirkung für erwachsene zu erreichen.

0
StephanZehnt 10.01.2014, 21:10
@fraka007

Die Hauptsache die ich beschrieben habe, ist dass solche NSAR doch heftige Nebenwirkungen haben. so das diese Medikamente in hoher Dosis ab 600 mg verschreibungspflichtig sind!

Die Möglichkeit das es evtl. bei unsachgemäßer Lagerung zu Verwechslung kommen könnte. Wenn man u.U. Zäpfchen für Kinder (Fieberzäpfchen) und Schmerzzäpfchen Ibuprofen 600mg in einem Schrank hat.....

Falls man Kinder hat könnte das fatale Auswirkungen haben! Darum ist Ibuprofen ab einer Dosis ab 600 mg verschreibungspflichtig. Also das man solche Medikamente nur zum aktuellen Gebrauch zu Hause hat.

Dies ist aber nicht spezifisch auf Dich gemünzt sondern sondern dies meine ich allgemein.

0

Es wird tatsächlich mit der Dosis begründet. Nur 400mg Tabletten und vergleichbares sind rezeptfrei. Trotzdem haben sie natürlich Recht: Mit mehreren Tabletten der frei verkäufliche Präparate von Ibuprofen (400mg) können Sie praktisch jede gewünschte Dosis zuführen.

600mg als Zäpfchen sind übrigens "mehr" als 600mg als Tablette. Man spricht von dem sogenannten "first pass-Effekt": Die Tabletten werden vom Dünndarm aufgenommen und von dort über die Pfortader der Leber zugeführt. Diese verstoffwechselt bereits einen Teil des Medikamente, so dass nur noch ein Teil des Wirkstoffes Ibuprofen in den restlichen Körper gelangt. Wird ein Medikament als Zäpfchen gegeben, so wird der Wirkstoff im letzten Abschnitt des Mastdarmes aufgenommen. Die Venen des unteren Mastdarmes münden nicht in die Pfortader, sondern in die Beckenvenen und damit letztendlich dirket im Körperkreislauf. Die "erste Passage" durch die Leber findet hier nicht statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GeraldF 10.01.2014, 14:06

Nachtrag: Ibuprofen als Zäpfchen ist nicht "magenschonender" als die Tabletten. Die schleimhautschädigende Wirkung der NSAR ist eine Folge der Synthesehemmung der Prostaglandine, die eine Rolle bei der Durchblutung der Magen- und Darmschleimhaut spielen. Das findet auch bei Anwendung als Zäpfchen statt ! Die großen Filmtabletten lösen allerdings häufiger Übelkeit und Erbrechen aus, das ist richtig.

0
fraka007 10.01.2014, 14:11

Wow das nenn ich mal ne Antwort. Vielen lieben Dank

Aber Zäpfchen kann man unbedenklicher nehmen auf nüchternen Magen( Z.b Nachts) als Tapletten?

Ich glaube es gibt wohl Kinderzäpfchen 125 mg Ibuprofen frei käuflich.

Wenn man davon 2 sich einführt , ist dann die Wirkung ähnlich wie eine Taplette mit 400 mg?
Weiß klingt doof, aber ich hasse schlucken! ( Nebenbei : ich wiege 55 kg...also manche Kinder bis 12 Jahre sind auch so schwer :-))

1

Was möchtest Du wissen?