Zäpfchen für Kinder, gegen was helfen die?

6 Antworten

Zäpfchen gegen Husten Thymipin, ist vom Markt genommen. Ansonsten gibt es gegen Erbrechen Vomacur oder Vomex, bei fehlendem Stuhlgang Glycilax oder bei Fieber Paracetamol. Ib-u-ron empfehle ich nicht, die können dem Kind stark brennen.

Ich kenne auch nur Zäpfchen gegen Fieber. Gegen Husten habe ich immer Hals- und Brustwickel gemacht, die auch sehr gut geholfen haben.

Ich kenne auch noch welche gegen Übelkeit und gegen Atemnot bei Asthmatikern.

Bei Kindern würde ich als Soforthilfe die Milch samt Produkten daraus weglassen, keinen Zucker und kein Weißmehl ... was dann? Obst und rohes Knabbergemüse, bei Hunger ruhig in Massen.

Fieber würde ich wirklih fast nie senken, dann dauert die Krankheit viel länger. Es ist besser, dem Kind einen Einlauf zu verpassen mit einem Bällchen (geht fast so wie ein Zäpfchen), dan nkann das Immunsystem im Darm freier arbeiten. Und dann och ein ansteigendes Fußbad bis zum Schwitzen, das senkt in den nächsten Stunden das Fieber, weil der Körper nicht mehr so zu heizen braucht, bis der Müll endlich über die Haut ausgeschieden werden kann.

Was möchtest Du wissen?