Zähneknirschen durch Weisheitszähne?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zähneknirschen ist ein allgemeines Zeichen von Anspannung. Möglicherweise kann das auch durch die Weisheitszähne ausgelößt werden. So genau kann ich dir das leider nicht sagen. Aber du solltest dir wegen dem Knirschen eine Schiene geben lassen! Du machst dir ja sonst die Zähne kaputt! Alpträume können auch von Stress kommen. Vielleicht bist du insgesamt zur Zeit etwas angespannt, versuch doch erstmal dagegen was zu unternehmen und schau ob es dir dann besser geht.

Zähneknirschen hat fast immer mit der Psyche zu tun d.h. wenn ein starker Druck auf dir ruht, den du nicht heraus lässt, weil du ja "die Zähne zusammenbeissen" musst, entsteht nachts dieses mit starkem Geräusch verbundenen Mahlender Zähne aufeinander. Du solltest di Ursache deiner Belastung herausfinden undgezielt dagegen angehen. Um die Zähne zu schonen, bekommst du vom Kieferorthopäden auch eine Bissschiene, die - zumindest bis vor einiger Zeit - auch die Krankenkasse bezahlt hat. Alles Gute.

Liebe/r Fragesteller/in,

Bruxismus (pressen, knirschen) ist stets stressbedingt und hängt nicht von den Zähnen ab. Fast jeder leidet zeitweise unter Bruxismus, in der Regel löst sich das Problem innerhalb weniger Wochen oder Monate von selbst.

Bei starken Problemen und Verspannungen empfiehlt sich, vor dem Schlafen zu entspannen und ggf. eine Funktionsschiene zu tragen.

Diese fertigt Ihnen ein Zahntechniker für ca. 40 Euro an. Sie können natürlich auch einen Zahnarzt beauftragen, allerdings liegen Sie dann sicherlich bei 200 Euro für ebendiese Schiene des Zahntechnikers.

Alles Gute! Dr. L. Hendrickson

Weisheitszähne querliegend?

ich habe zusätzlich zu den normalen stehenden Weisheitszähnen zusätzlich

noch im Kiefer befindliche queliegende.

Kann es sein, dass ich dadurch Nervenschmerzen bekomme?

...zur Frage

Was für Folgen hat Zähne knirschen?

Hallo. Mein Mann hat mir erzählt, dass ich in letzter Zeit immer nachts mit den Zähnen knirsche. Sollte man was dagegen unternehmen? Hat das irgendwelche Folgen für die Zähne?

...zur Frage

Aufbissschiene oben oder unten?

Seit Jahren benötige ich eine Aufbissschiene, weil ich so arg mit den Zähnen knirsche. Ich hatte sie immer unten, aber mein jetziger Zahnarzt sagt, das sei völliger Quatsch, die gehört nach oben. Ich ahb ganz vergessen nachzufragen, weshalb das so ist oder wie er darauf kommt. Hat jemand von euch eine Erklärung?

...zur Frage

Zähneknirschen?

Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, dass ich nachts häufiger mit den Zähnen knirsche, dass wurde mir schon ein paar mal gesagt. Morgens habe ich auch öfter mal Kopfschmerzen. Sollte ich das behandeln lassen, was gibt es da für Möglichkeiten?

...zur Frage

Zähneknirschen wegen zuviel Stress?

Manchmal knirsche ich nachts richtig doll mit den Zähne, ich habe das Gefühl, dass das vorallem in Zeiten ist, wenn ich viel zu tun habe. Kann das tatsächlich mit Stress zusammenhängen? Was kann ich dagegn tun?

...zur Frage

Kieferdruck nach Weisheitszahnentfernung

Hallo zusammen,

Ich habe mir vor 4 Wochen alle 4 Weisheitszähne entfernen lassen, da ich einen starken Kieferdruck/Druckschmerz hatte. Der Kieferchirurg meinte, dass die Weisheitszähne zu wenig Platz hätten und deshalb womöglich die Ursache dafür seien.

Der Eingriff selbst war überhaupt kein Problem, meine Zähne waren auch schon heraus gewachsen, standen gerade und waren auch alle sehr gesund und gepflegt. In 10 Minuten war die "OP" vorbei. Ich hatte danach auch vergleichsweise sehr wenig Schmerzen und bin auch komplett ohne Schmerzmittel ausgekommen.

Nun habe ich aber 4 Wochen nach der Entfernung nach wie vor einen recht starken Kieferdruck. Der Schmerz zieht manchmal auch bisschen in die Ohren bzw. der Nacken macht manchmal leichte Probleme, was aber wohl auch vom Kiefer ausgeht.

Meine Fragen: Ist das nach dieser Zeit normal ? Muss ich mich noch etwas gedulden ? Ich habe aber eigentlich gehört, dass der Kiefer nach 2-3 Wochen eigentlich keine Probleme mehr machen dürfte ?!

Wohin könnte ich ansonsten gehen, um mich beraten bzw. behandeln zu lassen ? (Osteopath, Orthopäde, Zahnarzt...? ) Ich kann leider selbst nicht einschätzen, ob der Druck/Schmerz eine Verspannung, eine Fehlstellung vom Kiefer, Probleme mit der HWS, oder evtl auch Zähneknirschen ist (wobei ich letzteres eher ausschließen würde)

Bin über sämtliche ANtworten und Tipps dankbar ;-)

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?