Zähne verschieben sich...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beobachte dich einfach mal tagsüber. Viele merken es gar nicht, dass sie im Laufe des Tages die Zähne immer wieder aufeinander pressen und Unter- und Oberkiefer gegeneinander schieben. Viele machen es völlig unbewusst bei anstrengenden Bewegungen und Tätigkeiten, aber auch beim lesen oder der Schreibtischarbeit. Auf Dauer ist das natürlich für die Zähne nicht gut und durch die Belastung der Kaumuskulatur kannst du auch in diesen Muskeln Muskelkater bekommen und das tut weh. Wenn du zu einem engen, kleinen Kiefer neigst, dann haben deine Zähne auch nach der Weissheitszahnentfernung vielleicht zu wenig Platz und die Schneidezähne weichen. Auch ein Retainer muss alle paar Jahre erneuert werden, denn mit der Zeit wird der Draht hinter deinen Zähnen lockerer und der Fixierung der Zähne ist nicht mehr optimal gewährleistet. Warte ab, was dir deine Zahnärztin sagt. Eine Beissschiene ist auf jeden Fall sinnvoll. Trage sie such jede Nacht!

Die Beißschiene ist wirklich sehr hilfreich. Hat dir deine Zahnärztin denn nicht mehr dazu erklärt? Frag sie mal ob man Knirschspuren sehen kann. Bei mir war das mal so, dass ich selber keine Probleme hatte, aber meine Zahnärztin meinte plötzlich ich brauch unbedingt eine Schiene, weil ich so viel knirsche und meine Zähne schon ganz abradiert sind! Vielleicht machst du das auch und knirschst dir so deinen Zahnschmelz weg. Das erklärt dann auch warum deine Zähne empfindlicher geworden sind.

Links unter der Zunge weisser schmerzender Fleck, was ist das?

Hallo ich bin 17 jahre alt, männlich und exraucher (seit 3-4 monaten). Hab seit paar tagen schmerzen auf der linken Seite unter dem Kiefer drin und hab dann gestern bemerkt das es von unter der Zunge kommt. Beim schauen hab ich dort einen weissen fleck gefunden der weh tut und neben dran noch ein paar kleinere (denk ich mal).. Was könnte das sein? Mfg, Armend

...zur Frage

Kleinen Knubbel an der Aussenseite des Unterkiefers.

Ich habe seid 2 Tagen einen kleinen Knubbel am Unterkiefer. Er ist Ungefähr 5cm vom Kiefergelenk entfernt. Ich habe schon danach gegoogelt und habe gelesen das es wohl ein angeschwollene Lymphdrüse sein kann. Er ist ungefähr 1 cm groß und lässt sich verschieben. Ich habe auch gelesen das so eine Schwellung entstehen kann wenn man ne Entzündung im Hals hat oder was am Zahn. Ich hatte vor 4 Mochen am Oberkiefer Zahnschmerzen. War deswegen beim Zahnarzt er sie hat nichts gefunden. Auch nicht auf den Rögten aufnahmen. Die Schmerzen sind auch weggegangen. Manchmal hab ich nochmal nen leichtes Druckgefühl in der gegend aber sosnt ist alles io.
Ich fühle mich auch nicht Schwach oder krank. Ich habe auch nen kleine Herzfehler und muss deswegen ACE Hemmer nehmen aber das schon sein nen Jahr. Was kann das sein und was kann ich machen? Ausser zum Arzt zu gehen. Was ich auch tun werde wenn es nicht weggeht.

MFG Max

...zur Frage

Schmerzen im Zahn nach dem Essen?

Hallo, ich habe ab und zu schmerzen im rechten, unteren Backenzahn. Oder vielleicht nicht mal am Zahn sondern eher am Zahnfleisch, denn es tut nicht weh wenn ich auf den Zahn drücke, sondern nur wenn ich gegen das Zahnfleisch drücke. Das habe ich nicht immer, sondern nur ab und zu und wenn, dann ist es mir nach dem Essen aufgefallen. Wenn ich meine Zähne putze, ist der Schmerz auch meistens weg. Vor 2 Wochen war ich erst beim Zahnarzt, habe dieses Problem aber nicht angesprochen weil es zu dem Zeitpunkt wieder verschwunden war (läuft jetzt schon ungefähr ein Jahr so, dass es immer kommt und geht) und dem ist nichts aufgefallen. Natürlich wurde nicht geröntgt, bestand in dem Moment ja auch kein Grund dazu.

Am Montag gehe ich der Sache auf jeden Fall auf den Grund und frage nach, ob ich vielleicht gleich vorbeikommen kann. Würde aber gerne mal Meinungen einholen, vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Könnte das schon eine Wurzelentzündung sein?

...zur Frage

Bei Weisheitszahn-OP normale Betäubung oder Dämmerschlaf?

Liebe Community, ich muss demnächst mal zum Zahnarzt und mir zwei Weisheitszähne entfernen lassen. Die sind zwar noch im Kiefer, drücken aber auf die anderen Zähne und verschieben diese langsam. Deshalb müssen sie schnell raus. Dummerweise habe ich ziemlich viel Angst vorm Zahnarzt und würde die ganze Behandlung lieber nicht mitbekommen.

Hat von euch schon jemand ERfahrungen mit Dämmerschlaf gemacht? Mein Freund hatte das bei seinen Weisheitszähnen (die waren auch noch im Kiefer drin) und fand es super. Ich hätte es auch gerne, bin aber nicht mehr privatversichert (er war es damals schon noch) und weiß auch gar nicht, ob Dämmerschlaf Standard ist. Was meint ihr? Kann ich das auch bekommen statt ner örtlichen Betäubung? Und muss ich als Kassenpatient dabei draufzahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?