Zählt alkoholfreies Bier wirklich als isotonisches Getränk nach dem Sport?

2 Antworten

Ja, aber nicht nur alkfreies Bier zu sich nehmen. Und wenn empfehle ich ERDINGER alkfrei.

Es ist tatsächlich ein isotonisches Getränk und geeignet nach dem Sport, viele vertragen das sogar, bezüglich des Magens, wesentlich besser als die üblichen isotonischen Getränke von denen sie Bauchschmerzen bekommen.

Club mate in der Schwangerschaft?

Abends beim Weggehen fällt es mir oft schwer ein leckeres getränk zu finden, das nicht so pappsüß ist. Ich hab vorher schon gerne mal ein Bier getrunken und auch viel geraucht. Das Rauchenaufhören war gar kein Thema, aber mit fällt es schwer nur Spezi zu trinken, wenn ich unterwegs bin. Von alkfreiem Bier wird mir leider übel. Jetzt habe ich Club mate entdeckt und frage mich, ob ich das trotz das es ohne Alkohol ist trinken darf, weil es ja eine aufputschende Wirkung hat. Im Internet findet man dazu nicht viel und kaum Aussagekräftiges. Wie würdet ihr das denn einschätzen? Koffein ist ja drin...

...zur Frage

Kann man Fehlhaltungen durch Sport wieder ausgleichen?

Ich lümmle ziemlich gerne rum, was ja nicht gerade gut für den Rücken ist. Noch bin ich jung und es stört nicht, aber ich möchte mir ja nichts Falsches noch mehr angewöhnen. Angenommen ich würde Sport machen um ganz gezielt die Rückenmuskulatur aufzubauen, könnte das dann auch solche Fehlhaltungen ausgleichen?

...zur Frage

Ein Bier am Abend, ist das zu viel?

Ist das schädlich, wenn man regelmäßig ein Bier am Abend trinkt? Ist das schon zu viel?

...zur Frage

Regelmäßiger Alkoholkonsum und Blutspenden?

Man ist ja zur Zeit aufgefordert, Blut zu spenden, und meine Familie erwägt eine gemeinsame Aktion zu starten. Doch ist jeder geeignet?

Beim Blutspenden soll man ja nüchtern kommen, das ist schon klar. Doch wie ist es damit, wenn jemand jeden Tag 2 Bier trinkt? Ich persönlich würde sagen, der kommt nicht so gut infrage. Soll man demjenigen abraten? Oder zählt jede Spende?

Hat einer von Euch eine Ahnung?

Und Wie ist es denn mit Medikamenten (Pille, Schilddrüsenhormone etc.)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?