Xeplion kalt abgesetzt, jetzt viel essen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du mal gelesen, wenn du das Medikament nicht nehmen sollst, oder nur nach Rücksprache mir dem Arzt? Wenn du ein Risiko bist für Typ2- Diabetes. Das bedeutet, es lagert Fett im Körper an, dass es zur Insulinresistenz kommt. Damit ist es auch möglich, dass das Medikament sowohl werend der Einnahme als auch danach zu Übergewicht führen kann. Von erhöhtem Gewicht war aber ansonsten nichts angegeben (medizin fuchs.de (bitte zusammenschreiben, da diese Seite hier als unsittlich gilt)

Ohne rücksprache. Während und auch danach zur gewichtszunahme? Also beim absetzen?

Ich werde jetzt abwarten was weiter passiert mit dem gewicht und versuchen nicht so verführerische süßigkeiten zu kaufen. Ich denke mal das es sich bald von alleine regelt.

Ich schau mal auf der seite vorbei.

Danke.

1
@Smithie25

Es kann sein. Dann passiert es durch die Einnahme des Medikaments. Nicht durch das Absetzen. Aber die Erscheinung kann erst beim Absetzen auftreten. Die Selbsthilfegruppe Chroniker Mannheim LAURA bin ich bzw. meine Teilnehmer. Die Gruppe Limburg macht mein Bekannter. Typ2-Diabetes ist, dass der Körper resistent auf das körpereigene Insulin wird. Typ1 hat eigentlich nur dadurch Diabetes, weil im Körper kein brauchbares Insulin vorhanden ist. Auswirkungen sind gleich. Nur die Ursache eine andere. Dem Typ2-Diabetiker versucht man, seine Insulinresistenz durch z.B. Metformin zu nehmen, ggf. spritzen. Der Typ1`er muss Insulin dem Körper zusetzen.

1
@kllaura

Ja, verstehe. Ich habe auch im adfd forum gelesen (forum zur hilfe zum absetzen von psychopharmaka) das jemand der auch xeplion abgesetzt hat 8 kilo zugenommen hat. Also stimmt es wohl was sie schreiben.

Danke für ihre hilfe.

1
@Smithie25

Bitte mich nicht mit "SIE" anreden, sonst fühle ich mich schon so alt. Im Juni werde ich erst 11 Jahre.

1
@kllaura

Ok.

So jung aber intelligenter als so mancher hier. Hehe.

1
@Smithie25

Hoffentlich kann ich mit fast 11 Jahren auch was mit dem festgestellten IQ von 210 etwas anfangen.

1
@kllaura

Mache es gut. Schade, dass du abgemeldet bist. Wir waren zwar nicht einer Meinung, aber psychisch bin ich auf dich eingegangen. Mache es gut.

0

Dass man sich in deiner Situation die Antwort heraussucht, die einem am liebsten ist, ist normal, Beleidigungen und Unterstellungen kannst du dir schenken.

Da glaubst du lieber jemandem mehr, der aus welchem Grund auch immer plötzlich eine Diabetes-Veranlagung aus dem Hut zaubert und sich als 11-jährige outet, die angeblich mehr weiss, als alle Ärzte zusammen?

Dass du es innerhalb von 3 Jahren nicht geschafft hast, entweder die Medikation umzustellen oder mit deinem Arzt eine dir angenehmere zu finden, sagt sehr wohl etwas über dich aus. Ob ich es nun beratungsresistent oder dumm bezeichne, ist egal.

Warum fragst du hier, wenn dir unsere Antworten, die sich seit 3 Jahren nicht geändert haben, nicht gefallen? Da liegt die Arroganz doch wohl bei dir, denn du behauptest, alle anderen ausser dir haben keine Ahnung. Es ist traurig, dass du uneinsichtig bist, aber das werden wir nicht ändern können.

Beleidigende Antworten kannst du dir sparen. Wenn du denjenigen, also deinen Ärzten, nicht glaubst, dann geh doch einfach nicht mehr hin und lass die Zeit, die sich der Kollege für dich nimmt, von Leuten nutzen, die sich helfen lassen WOLLEN.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ihr könnt ja nicht einmal meine Fragen beantworten. Ihr sagt immer nur Arzt Arzt Arzt. Mehr könnt ihr nicht. Ihr habt eigentlich keinerlei Wissen vorzuweisen. Wozu stell ich die Frage überhaupt wenn nur beleidigungen und der Hinweis einen Arzt zu besuchen kommt?

0

Nicht nur das ich von dir keinerlei Hilfe bekomme, mein Blutdruck steigt von dir.

0

Und sag der 11 jährigen lieber danke das sie so vielen hilft. Nämlich würden alle so helfen wie du würde man diese seite schon lange offline machen.

0
@Smithie25

Hallo Smithie25.

Wenn in der Packungsbeilage steht, dass das Medikament bei Diabetesgefahr gemieden werden soll, dürfte es um eine Insulinresistenz sich handeln. Insulinresistent wirst du meist, wenn das Gewicht entsprechend hoch wird. Folglich hättest du aus der Packungsbeilage deine Antwort bekommen können. Dazu gehört, dass man sich mit dem Thema Diabetes beschäftigt. Ich habe eine unbrauchbare Insulinproduktion im Körper, bin also Typ1-Diabetiker. Bei diesem Medikament, wenn es genommen wurde, sollte man auch beim Absetzen es mit einem Arzt machen. Meine 11 Jahre sind nicht Maßgeblich und möchte sie auch nicht als Vorbild gesehen haben. Mein Zustand gilt als unnormal. Also ein Fall für den Psychiater.

0

Sorry, aber konnte es sein, dass du beratungsresistent bist? Du hast vor 3 Jahren die gleiche Frage gestellt, und da habe ich dir schon geantwortet. Die 2. Frage würde von meinem Kollegen tigerkater kommentiert und jetzt fragst du schon wieder? Bist du vergesslich?

Jedes Medikament hat Nebenwirkungen beim einnehmen und auch beim absetzen, mal mehr mal weniger, und wer so einen Hammer einnehmen muss, sollte doch mehr darüber wissen. Und in erster Linie solltest du mit deinem Arzt darüber reden, daß kalte absetzen kann fuer dich unuebersehbarefolgen haben!

Im leben muss man sich entscheiden, was einem wichtiger ist, und das ist in meinen augen meine Gesundheit und erst dann meine Figur. Was nützt dir ein modelaussehen, wenn du krank bist? Und ständigem appetit kommt man durch mehr trinken, kleinere Portionen und starkem willen bei, wenn du diesen Willen beim absetzen hast, solltest du das auch beim essen können.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ne, lieber psychisch krankes modell als psychisch kranker wal. Bin übrigens ein männchen.

Ich bin nicht beratungsressistent, aber ich glaube den meisten nicht. Will nur die meinung hören. Ob ich das dann auch ausführe liegt bei mir oder?

0

Erzähl mir mal wie du auf deine figer achtest wenn du schon solche tipps gibst. Wie viel hast du abgenommen?

0
@Smithie25

Deine antwort ist gekennzeichnet durch arroganz und besserwisserei. Das weiß jeder was du schreibst. Nicht nur das deine antwort kein bisschen wert hat, dazu bist du noch unfreundlich.

0
@Smithie25

Also, du nimmst dir etwas viel heraus. Eigentlich dachte ich, du wärst so weit ganz nett. Aber der Ton, schäme dich.

0

Und ich habe die Frage nicht doppeltgestellt leidest Du unter doppelsichtigkeit?

0
@Smithie25

Wenn jemand falscher Meinung ist, kann man dies auch etwas freundlicher ausdrücken. Mit "ausdrücken" ist nicht der Gang zur Toilette gemeint. Mal in deinem Deutsch, wie du es hier zeigst. Bei mir hast du doch auch anders gesprochen. Ich möchte nicht, dass man mit mir anders redet, nur weil ich bis nächstes Jahr noch Kind bin. Mit deinen Problemen hat niemand hier die Pflicht, sich so von dir nieder machen zu lassen. Anstand haben ist nicht das Gleiche wie Misstrauen haben.

0

Essen hat nichts mit Übergewicht zu tun! 1 Tafel Schokolade ist nicht viel, aber 5 Salate schon. Man muss ausgewogen sich ernähren. Ich bin ein Gegner der FDH. wenn einer 3 Tüten Chips und 3 Flaschen Cola nimmt, kann er überleben aber mit FDH ist es tödlich nach einer Zeit. Essen tut er trotzdem genug. Schade, dass du ihm keine Tipps in der Richtung gibst und alles auf das angeblich viele Essen schiebst.

1

Mir ist immer so warm egal wie kalt es drausen ist.

Hey

Also mein Problem ist das es mir immer sehr warm ist und ich deshalb wenn ich mal drausen Sport mache immer mit T-Shirt drausen bin und es nur mal 1 oder 5 Grad hat und mir ist auch sehr warm wnen ich keinen Sport mach bei den Graden ist mir imemr warm mit T- Shirt. Ist das normal?

Meine Erkrankungen sind eigentlich nur ein wenig Eisenmangel und Thrombopenie aber nur wenns warm ist drausen also Sommer im Winter verschwindet meine Thrombopenie immer wieder.

Mein Essverhalten ist nicht gerade gut zurzeit nur höchstens 700 Kalorien und bin sehr fit und kaum noch müde trotz Eisenmangels und nehme keine Medikamente und mein Essverhalten sehr schlecht denn wenn man Diät macht mit nur ein halben Kuchentelelr Mittag essen ( da ich deutsches essen hasse oder halt das hasse was es bei uns immer gibt wie z.b. Nudelauflauf der hängt mir schon zu den Ohren raus solangsam, mich ekelts davor schon richtig ) und naja sonst nur am Tag eine halbe Skittles Packung also 22,5 gramm Skittles am Tag noch und vielleicht mal paar Traubenzucker und vielleicht mal ein Salat und trinke aber kein Wasser sondern eher mehr so coca cola Zero oder Eistte damit ich auf meine Kalorien komme dnen nur mit dem trinken komme ich auch auf 700 Kalorien und esse mich eh immer satt.

Naja wiege 14 kilo zu viel naja gut hab Normalgewicht im ganz oberen Bereich aber und will bis zu meinem Idealgewicht kommen da ich mich sehr unwohl fühle und wenn ich auch mal mehr esse, habe mal 2 Wochen lang über 2000 Kalorien gegessen hatte danach 2 kilo mehr drauf hatte es aber am ersten Tag meiner Diät wieder unten und seit meiner Diäten ekelt es mich vor fettigem Essen und mein Lieblingsessen ist Salat mit Joghurtdressing Mozarella und Hähnchenstreifen drin ( klingt eklig aba esse imemr nur zuerst Salat mit Joghurtdressing dann Mozarella dann wenn übrig bleibt das Joghurtdressing noch und dann die Hähnchenstreifen ) mit dem was ich esse dne ganzen tag komme ich höchstens auf 700 Kalorien ( zähle Kalorien aus neugier wieviel ich esse das ich satt bin ) und nehme ja auch gut ab zurzeit und zwar viel und ohne großen Sport höchstens mal 5 km mit Hund gassi gehen mehr nicht ( ist für mich kein Sport bin eigentlich sehr sportlich ) und naja wenn ich mehr esse wirds mir schnelelr schwindelig und wnen ich weniger esse dann wirds mir nicht so oft schwindelig, woran liegt das??????

Viele sagen das ich schon spinne weils mir eben so warm ist immer also woran kann das liegen???

Und muss morgen zum Blut abnehmen kann man da sagen das man nur am FInger Blut abnehmen lassen möchte???

PS: An meinem Arm lasse ich niemand mehr mit Blut abnehmen dran denn kann dann so ca. 3-5 Tage lang meinen Arm nicht merh belasten da ich da sehr empfindlich bin und cih danach so ein Kribbeln verspüre jedes mal und bin s nicht mehr gewohnt im Arm abnehme nzu lassen denn beim Facharzt wird mir imemr nur am Finger abgenommen beim Hausarzt bis jetzt immer am Arm. Gehe so alle 4 Wochen nur zum Blut abnehmen vorher waren es alle 2 Wochen.

...zur Frage

Zu viele Krankheiten haben sich angesammelt ... Was tun ?

Also, ich habe viele Probleme mit meinem Körper... Die haben sich mittlerweile angehäuft und naja - mein Hausarzt kann sich doch keinen halben Arbeitstag nehmen um mir zuzuhören und meine ganzen Krankheiten zu analysieren ( Ich weiß das heißt iregndwas mit d.... )

Ich schreibe mal alle meine Beschwerden auf...

Habe Rückenschmerzen - Seid 3 Jahren permanent... Lasse ihn immer 'knacken' oder meine Geschwister drauf gehen oder eine gleich große person so von rücken auf rücken nehmen. Ich mache Bodybuilding und versuche mein Rücken zu tranieren ... ist nur breiter geworden, aber Schmerzen sind gleich wie nach wie vor. War auch schon beim Orthopäden ( Termin dauert immer 3 Monate - Sogar wenn man mit eingerenktem Hals dort vor der Rezeption erscheint ! ) Er meinte, dass ich nur einen leichten Krummrücken hätte und er hat mir einen Gürtel für den Rücken verschrieben... Dieser Gürtel bringt nix ziehe ihn immer an, aber kein Effekt!

Habe Schleimbildung, ohne das ich rauche oder sonst was mache!!! Extreme Schleimbildung - Spuck täglich 0,5 Liter (Verteilt) auf die Straße oder ins Waschbecken. Morgens beim Zähne putzen, muss ich immer kotzen, während des Putzens der Zunge, um c.a so viel Schleim auszuspucken, wie Wasser in einer, eurer Hände passt. War beim Hausarzt, dieser meinte nur "Ich sollte eine Diät machen" Hat mir nix verschrieben oder meinen Schleim zur Laboranalyse gebracht... ( Vielleicht ein dauerhafter, seltener Virus ) Und kann egal wie viel ich spucke nie alles rausholen, weil habe immer das Gefühl, dass noch ein bischen im Hals ist... Das ist seid 2 Jahren so, auch permanent.

Habe schwache Knochen, die Knacken immer beim bewegen - z.b Liegestütze oder so... Habe das auch, seid ich sport betreibe, also sehr lange, wahrscheinlich angeboren. Gibts dagegen keine Medizin oder Heilung ?

Habe das Gefühl, dass in meinen Ohren immer Dreck drin ist. Nach dem Ohre putzen, verweilt, das Gefühl der Sauberkeit für 1 Minute, dann denkt mein Körper schon wieder, dass ich zu viel Dreck in den Ohren habe. Seid 1 Jahr ist das so.

Habe immer kalte Füße und Hände - Vorallem aber Füße, sogar wenn ich im Zimmer bin und es dort 25 Grad sind. Meine Füße sind kalt - Mit oder ohne Socken. Seid 1 Jahr.

Mein Rücken juckt immer, Sogar nach dem Duschen... Meine Mutter meinte, dass kommt, weil ich dort langsam Haare bekomme. Ja bekomme welche, aber sind bisjetzt nur mit den Fingern zählbare Haare. Seid 2 Jahren.

Habe immer trockene Haut, ob nach dem Duschen, Im Winter, Im Schwimmbad. Glaube meine Haut ist kaputt und kann keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen... Obwohl die Haut sich immer wieder komplett erneuert ?! Seid 3 Jahren.

Habe immer Dreck in den Mandeln... Sieht so aus wie das innere von einem Pickel, stinkt fürchterlich! Meine Mandeln sind zu klein um den Dreck zu entfernen... Also man kommt sieht die nicht. Das könnte auch Grund für die nächste Beschwerde / Krankheit sein. Seid 4 Jahren

Habe sehr schnell und oft Mundgeruch.

...zur Frage

Wie schaffe ich es wieder normal zu essen?

Hi Ich bin 14 Jahre alt, bin 1,58m groß und wiege 39-40kg. Ich bin im Moment so an der Grenze zur Anorexie. Ich hab ungefähr in so 1 1/2 Monaten 4-5kg abgenommen, also bei mir ging es ziemlich schnell. Und die Ursache waren meine Beine, weil ich meine Beine immer zu dick fand, dabei waren sie einfach nur muskulös schlank.

Es gab Tage, da habe ich vllt 150kcal gegessen, also sehr ungesund für meinen Körper. Meine Eltern ist dies sehr schnell aufgefallen, da mein Vater Arzt ist und meine Mutter selber mal magersüchtig war. Ich habe auch mit ihnen darüber geredet und alles. Auch mit einem Psychologen, der mich schon seit meiner Geburt kennt, da er ein Freund der Familie ist.

Er sagte, dass es gut wäre mal mit jmd zu reden, aber dass er jz nicht denkt, dass ich magersüchtig wäre. Mein Vater hat auch mit einer Leiterin einer Klinik einen Termin in einem Monat ausgemacht, wo ich hingehen werde, mit der ich reden werde und die dann meinen "Zustand" beurteilen wird, also ob ich in die Klinik müsste oder nicht.

Ich möchte nicht in die Klinik und habe große Angst davor, weil ich nicht wie meine Mum runter vom Gymnasium will und meine ganzen Freunde verlieren will und auch nicht aufhören will Tennis zu spielen. Im Moment sind wir im Skiurlaub. Ich weiß, dass das nicht unbedingt passend ist, weil ich dadurch ja eig mehr abnehme. Ich esse schon wieder 3mal am Tag und habe gemerkt, dass ich dadurch sogar noch abnehme.

Mein Problem ist, dass ich mir über alles Gedanken machen muss und einfach Angst habe zuzunehmen. Aber ich will auch nicht mehr Abnehmen, weil ich weiß, dass es reicht und ich daraus will. Das Problem ist, dass ich Angst vor dem Zunehmen habe und dass ich, wenn ich was gegessen habe immer regelrecht spüre(aber mir eig nur einbilde), dass sich das Fett an meinen Oberschenkeln absetzt.

Ich habe auch einfach einen großen Leidensdruck, weil ich sehe, wie meine Geschwister(bin ein Drilling) einfach alles essen können( Schokolade,Chips...) und ich es so gerne essen möchte, aber ich es einfach nicht kann. Dass ich in der schlimmsten Phase die Kalorienanzahl jedes Lebensmittels gegoogelt habe und so immer ungefähr weiß, wie viel Kalorien ich zu mir nehme. Und da wir jetzt auch beim Skifahren sind, will ich auch einfach die ganzen leckeren Sachen essen oder wenn wir beim Italiener essen gehen ein Eis oder Pizza. Aber ich kann es mir einfach nicht mehr gönnen.

Meine Familie sagt mir auch, dass ich total schrecklich aussehe, also total abgemagert und so. Und ich weiß es ja, aber wenn ich in den Spiegel schaue, dann sehe ich es nicht. Und mein Körper ist auch einfach nur noch kaputt...beim Skifahren ist mir total kalt an Füßen und Händen und sie frieren mir regelrecht ab( Durchblutungsstörungen). Und ich habe auch einfach nicht mehr so viel Kraft und ich muss mich immer vergleichen mit meiner Familie, wie viel die gegessen haben.

Aber ich weiß, dass ich so langsam kaputt gehe und ich will da raus. Ich will wieder normal essen können.

Habt ihr vllt Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?