Warum ist die Chondropathia Patella schwer zu behandeln?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

6 Therapie

6.1 Konservativ

Die Erkrankung wird in der Regel konservativ therapiert. Dabei kommen die Physiotherapie (Knieschule) sowie die lokale und die orale Anwendung von Antiphlogistika zum Einsatz. Ausgeprägtere Belastungen des Kniegelenks sollten vermieden werden.

6.2 Operativ

Ein operatives Vorgehen ist nur angezeigt, wenn konservative Maßnahmen keine Besserung erzielt haben. Bei ausgeprägten Beschwerden ist eine Arthroskopie indiziert, während der man den retropatellaren Knorpel mit einem Shaver glätten kann. Wenn ein ausgeprägter Schaden des Knorpels festgestellt wird, kann eine Mikrofrakturierung weiterhelfen.

Bei normalem Q-Winkel ist ebenfalls die Spaltung des Retinaculum patellae laterale möglich, welches zu einer verminderten Druckbelastung führt ("lateral release"). Es besteht weiterhin die Möglichkeit, den Ansatz des Musculus vastus medialis zwei bis vier Zentimeter nach distal zu versetzen, was einer Lateralisation der Patella entgegenwirken soll.

Die Versetzung der Tuberositas tibiae kommt bei knöchernen Deformitäten in Betracht.

Quelle: http://flexikon.doccheck.com/de/Chondropathia_patellae#Therapie

Was möchtest Du wissen?