Wurzelbehandlung, was kann man gegen die Schmerzen tun?

2 Antworten

Mein Bruder hatte eine Wurzelbehandlung und er hatte keine schlimmen Schmerzen, er wurde natürlich lokal betäubt und hat dann ein Schmerzmittel für drei Tage bekommen.

Hallo, es kommt ganz darauf an was einer Wurzelbehandlung vorrausgeht, eine Trepanation oder eine Vitalextirpation, das heisst bei ersterem ist es die Entferung eines bereits abgestorbenen Nerves, dass nicht mehr weh tut, man braucht dazu auch keine Betäubung. Dann gibt es noch die Vite bei der, der Nerv noch vital ist und entzündet sein kann, was dann sehr wohl weh tun kann, wenn die Spritze nicht richtig wirkt. Aber so wie Du schreibst macht man die Wurzelbehandlung jetzt erst, Du weisst das also schon länger, dann gehe ich davon aus das der Nerv bereits abgestorben ist, denn sonst hättest Du jetzt akut Schmerzen.Vorbeugend kannst Du nichts machen. Schönen Abend und alles Gute für die Behandlung

Was kann man gegen Rheuma tun?

Was kann man denn vorbeugend gegen Rheuma machen, wenn das in der Familie liegt? Oder ist das gar nicht vererblich? Hilft die richtige Ernährung?

...zur Frage

Immer beim Zahnarzt gewesen, jetzt sagt ein Arztkollege, ich hätte furchtbare Zähne!

Hallo, ich bin umgezogen und habe aus diesem Grund den Zahnarzt wechsel müssen. Das letzte Mal war ich anfang Februar bei meinem vorherigen Zahnarzt. Der meinte, einige Zähne wären etwas angeschlagen, aber das wäre mit elmex Gelee noch in den Griff zu bekommen.

Ich putze regelmäßig die Zähne (2x täglich) und 1x in der Woche mit elmex Gelee.

Ein Zahn im vorderen Bereich ist kariös, das kann ich im Spiegel sehen, aber alle anderen sehen nicht anders aus, als vor einem 3/4 Jahr. Schmerzen habe ich auch keine.

Weil ich 2x im Jahr zum Zahnarzt gehe und auch die Stelle vorne versorgt haben wollte, war ich jetzt an meinem neuen Wohnort bei einem neuen Zahnarzt. Der hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und von einer "Katastrophe" in meinem Mund gesprochen. 7 Zähne sind angeblich betroffen, bei 2 Zähnen hätte er im Röntgenbild gesehen, dass eine Wurzelbehandlung nötig sei... Ich war regelmäßig bei den Untersuchungen. Es kann doch nicht sein, dass Karies nicht auffällt bis man direkt eine Wurzelbehandlung machen muss?!

Kann ich mir durch einen weiteren Arzt ein Urteil einholen lassen? Wird das von der Krankenkasse bezahlt oder ist das mein privates "Vergnügen"? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?