Wurzelbehandlung neu machen???? ODer geht sowas nicht`?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du keine Beschwerden hast würde ich vorerst nichts machen lassen.Und eine zweite Meinung einholen ist nie verkehrt.

Hallo! Du scheinst einen guten und kompetenten Zahnarzt zu haben. Wenn er sagt, dass deine damalige Wurzelbehandlung schlecht war, meint er damit sicherlich, dass es keine "erweiterte Endodontie" war, sondern die konventionelle, leider die einzige, die die Kassen übernehmen.

Wenn ein Zahn tot ist, sondert er ungehindert Gifte über die feinen Kanäle in den Organismus und das kann auf Dauer sogar krank machen. Wenn man überhaupt eine Wurzelbehandlung machen lässt, empfehle ich nur "die erweiterte Endodontie". Dabei sind mehrere Sitzungen nötig, es wird mikroskopisch gearbeitet und die feinen Wurzelkanäle werden genau bestimmt. Nur so kann verhindert werden, dass die Entzündung der Wurzelspitze durch übrig gebliebene Bakterien den Kieferknochen angreifen oder Zysten immer grösser werden.

Du kannst einen guten Endodontologen, der auf dem Gebiet spezialisiert ist, fragen, ob es bei dir möglich ist, die erweiterte Endodontie noch zu machen, ansonsten finde ich es auf keinen Fall schlimm, wenn ein toter Zahn gezogen wird. Ich bin froh, dass ich keine toten Zähne mehr im Mund habe.

Ich setze dir mal einen Link über tote Zähne rein zur Info...

http://www.ganzheitliche-zahnbehandlung.de/ganzheitliche-zahnheilkunde/tote-zaehne-verursachen-die-verschiedensten-krankheiten/

Hallo ..,

es ist nicht ganz so einfach. Bei einer Wurzelbehandlung bleibt oft nicht mehr ganz soviel von der Zahnwurzel übrig. Wenn man eine Wurzelfüllung erneuern muss bleibt dann nicht ganz soviel mehr stehen nicht selten bricht dann die Wurzel. Bei mir ist das kürzlich auch passiert. Da der Nerv fehlt merkt man nichts und der Knochen wird auch geschädigt d.h. der Knochen geht zurück.

Man sollte allerdings alles versuchen um einen eigenen Zahn zu erhalten. Denn dann geht der Kieferknochen da auch weniger zurück!

VG Stephan

Wurzelbehandlung oder lieber den Zahn ziehen?

Hey Leute,

habe eine Frage. Vor einem Monat ist mein Zahnfleisch plötzlich total angeschwollen. Beim Zahnarzt kam raus, das der Zahn Karies hatte und ich eine Wurzelentzündung habe. Habe dann eine Woche Antibiotikum genommen, aber die Entzündung scheint immer noch nicht weg zu sein. Wenn ich kurz auf dem Zahn kaue schwillt das Zahnfleisch wieder an. Nicht extrem aber merklich.

Nun habe ich morgen einen Termin beim Zahnarzt wegen einer Wurzelbehandlung an genau diesem Zahn. Da die Entzündung aber noch da ist habe ich eben Bedenken ob die Betäubung dann wirklich wirkt... Und langsam kommt mir der Gedanke ob es denn nicht besser und einfacher wäre den Zahn einfach zu ziehen.

Wollte mal nach Meinungen fragen, was ihr tun würdet. Was ihr dazu meint, zwecks Entzündung + Betäubung ob es wirklich sein kann das die Betäubung nicht wirkt.

Vielen Dank

...zur Frage

Wurzelbehandlung / Kieferorthopäde verklagen ?

Hallo :) ich war vor ca. einem Jahr beim Kieferorthopäden, der mit da meine Backenzähne versiegelt hat ( dauerhaft mit einer schicht in den kleinen Rillen) dabei hat er aber wie es scheint dreck drunter gelassen. Jetzt war ich nach einer Woche Kieferschmerzen beim Zahnarzt der mit sagte meiner Zähne sind unter der Versiegelung von Karies befallen. Er hat den Zahn aufgebohrt und da hat sich herausgestellt das der Karies so schlimm ist das ich eine Wurzelbehandlung benötige. Er hat das erstmal mit einer Füllung geschlossen. Jetzt soll ich also eine Wurzelbehandlung machen lassen ich bin aber erst 16 ! Und kenne sowas nur von meinem Vater der aber schon ein paar Jahre älter ist. Ist das schlimm? und tut das weh ? Und eine andere Farge kann man jetzt gegen den Kieferorthopäden vorgehen ? Da er ja so gesehen meine Zähle versaut hat ??

Dankeschön und Liebe Grüße :)

...zur Frage

Werde ich wirklich mit 40-50 ein Gebiss brauchen?

hallo, ich habe leider schlechte Zähne. Mein erster Backenzahn musste vor einem Jahr gezogen werden da war ich 23. (war sehr kaputt also leider bis zur Wurzel verfault. ich gebe zu ich hab das übersehen und bin zu spät zum Zahnarzt) ein weiterer zahn ist wurzelbehandelt. eine weitere Wurzelbehandlung kommt leider auch noch:/. ich hab ca. 5-8 Plomben. mein Zahnfleisch ist aber gesund. mein Zahnarzt machte mir vor kurzem richtige angst er sagte mir ins Gesicht Frau xxxx Wollen sie mit 40 ein Gebiss? Ich erschrak und musste wirklich weinen und verlies die Praxis. ich putze 2 mal täglich. ist das wirklich ein Indiz das ich mal ne Prothese brauche?

...zur Frage

Weisheitszahn- Erhaltung oder Extraktion?

Hallo. Ich habe noch alle Weisheitszähne und hatte bis dato noch keine Probleme damit. Nun hatte ich auf einem ein kleines Loch. Ich hatte einen entzündeten Nerv und bekam eine Wurzelbehandlung. Jetzt ist der Zahn offen. weil ich Schmerzen hatte und eine fast unmerklich geschwollene Backe habe und ich soll heute wieder hin, um weiteres Vorgehen zu besprechen. Entweder bekomm ich Antibiotika und später dann ne Füllung oder aber, der Zahn wird gezogen. Eines ist vielleicht auch noch wichtig: Der Zahn neben dem Weisheitszahn wurde bereits vor einiger Zeit entfernt, d.h. ich hab da hinten nun schon eine Lücke. Für mich klingt es sinnvoller, den Weisheitszahn zu erhalten, da er 1. sowieso schon wurzelbehandelt wurde und 2. hätte ich sonst hinten eine noch größere Lücke. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

schmerzen nach neuer zahn Füllung

Hahabe vor circa 3 Wochen eine neue Zahnfüllung gekommen habe seitdem immer wieder Schmerzen an diesen Zahn. hatte vorher eine Amalgamfüllung die durch eine Kunststofffüllung ersetzt wurde. auf kalt oder warm reagiert der zahn mit Schmerzen.auch so habe ich immer wieder Schmerzen. ist das normal oder sollte ich nochmal zum Zahnarzt gehen

...zur Frage

Erfahrungen mit Heilinjektion?

Ich habe vor 6 Wochen ein paar Füllungen an den Zähnen tauschen lassen, danach war 1 Zahn leider nervig: temperaturempfindsam und Schmer beim Kauen fester Speisen. Höhe der Füllung wurde 2x korrigiert, keine Besserung. Vorgestern darum noch al Zahn auf und Füllung erneuert - lt ZA geht die Füllung nicht tief, habe auch sonst keine fühlbaren Probleme, aber der ZA meinte, wenn es nicht besser wird machen wir ne Wurzelbehandlung!!

Ein befreundeter ZA riet mir davon ab und meinte ich solle es davor unbedingt mit Heilinjektionen probieren, eine WB sollte ja nur der allerletzte Ausweg sein!!

Gibt es jemanden der mit solchen heilinjektionen schon gute oder schlechte Erfahrungen gemacht hat??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?