wundkontrolle nach chir. eingriff!? ist das nötig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also normalerweise findet eine erste Wundkontrolle mit Verbandswechsel 24 Stunden nach einer OP statt. Je nach Wundverhältnissen dann alle 2-3 Tage, spätestens aber beim Ziehen der Fäden.

das Problem ist, dass das eingetrocknete Blut ein sehr guter Nährboden für Keime ist. Hast Du dann auch noch eine Pforte fü die (zB die STelle, an der der Faden die Haut verlässt) besteht natürlich eine Infektionsgefahr.

Insofern rate ich Dir schon, da mal einen Verbandswechsel und eine Wundkontrolle machen zu lassen.

Der Arzt sollte die Wundkontrolle vornehmen. Es geht nicht nur darum, ein neues Pflaster oder einen neuen Verband anzulegen. Der Arzt kontrolliert, ob die Wunde richtig verheilt.

Was möchtest Du wissen?