Wundheilung, Durchblutungsstörung, psychische Probleme - Hilfe.. Tipps?/Woran liegt das?

Support

Anmerkung vom Support:

Die Frage wird in einer Antwort weitergeführt.

1 Antwort

  • Habe ich vielleicht eine Durchblutungsstörung?
  • Ist meine Wundheilung gestört?
  • Wie könnte die beiden beruhigen?
  • Muss ich Angst haben, dass sie die Verantwortung nicht mehr übernehmen?
  • Normal ist das ganze körperliche nicht, oder?

>>Anmerkung: Ich habe außerdem nach Panikattacken immer sehr viel Nasenbluten und bin auch oft bewusstlos deswegen. Ich verliere da manchmal 1 Liter Blut.. unnormal, stimmts? Ich habe die beiden echt gern, aber ich habe Angst sie zu verlieren.
Irgendwie habe ich auch Angst zu sterben wegen diesen ganzen Problemen,
dass war nämlich längst nicht alles.

  • Könnten sie sich in mich verlieben?
  • Könnt ihr mir ein paar Tipps geben und mir Mut machen? :/

Hat leider nicht mehr hingepasst, darum habe ich hier weitergeschrieben.
Nochmal Danke im Vorraus! Hab euch Lieb! :) ♥

Nagelhaut geschnitten. Was soll ich tun?

Ich habe mir vorhin zum 2. Mal meine Nagelhaut geschnitten, und jetzt lese ich, dass man die auf keinen Fall schneiden soll. Aber wenn ich meine Nagelhaut nur zurückschiebe, habe ich hässliche Fransen. So müsste ich sie theoretisch schneiden, denn ich kann ja die Nagelhaut nicht einfach so wachsen lassen (wegen lackieren). Sollte ich mir sie weiterhin schneiden oder nicht? Wie schneide ich sie unbedenklich und richtig?

...zur Frage

Rezidivierende Synkopen - unbekannte Ursache - was könnte der Grund sein?

Hallo! Ich bin 15 Jahre alt. An Vorerkrankungen habe ich 'Inadäquate Sinustachykardie' (habe dadurch ständig Herzrasen, Schwindel und bin Dauer müde) und 'arterielle Hypertonie'. Dagegen bekomme ich als Medikament aktuell Metoprololsuccinat (47.5mg) 1-0-½

Ich trage einen implantierten Event Recorder (aufgrund einer bis dahin, einmaligen Synkope, Va. Long QT Syndrom (Gentest läuft momentan noch) und generell zur Überwachung der inadäquaten Sinustachykardien.)

Nun folgten 3 weitere Synkopen. Der Eventrecorder ergab beim auslesen gelegentlich nur, das ich bei einer Synkope Tachykardie bis 170/min. hatte (Inadäquate Sinustachykardie), bei der anderen Synkope hatte ich Bradykardie bis 40/min. Und bei der dritten Synkope wurde nichts aufgezeichnet.

Kardiologe sagte das es somit wohl nicht vom Herz kommt und sagte ich muss einfach damit lernen umzugehen... Was ich aber so nicht akzeptieren kann und möchte.

Wichtig: bei der allerersten Synkope war ich ca. 40 min. bewusstlos, bei der zweiten ca. 4 Stunden, bei der 3 und 4 so ungefähr 5 Stunden.

Als Synkopen Ursache wurde auch schon Epilepsie ausgeschlossen.

Nun zu meiner Frage... Was könnte Ursache für diese langanhaltenden Synkopen sein? Es ist ja doch glaube schon recht unüblich das man SO lange bewusstlos ist!??

Die Ärzte und ich sind momentan bisschen ratlos. Mittlerweile wird es von manchen Ärzten schon darauf geschoben, das ich angeblich aufgeregt oder sonstiges war, es also angeblich psychogen bedingt sei, was ich aber nicht auf mir sitzen lassen möchte, denn so ist es nicht!

Entschuldigung erstmal für diesen langen Text...

Ich hoffe sie haben eine Idee woher die Synkopen kommen könnten!?

Danke schonmal im voraus!

...zur Frage

weisheitszähne wunden kommen immer wieder

hi, ich hab vor ca. 1 jahr alle weisheitszähne gezogen bekommen, ist auch alles soweit wieder verheilt, allerdings hab ich das problem das die wunden hinten wo die zähne mal saßen immer wieder kommen, wenn die dann wieder verheilt sind, dauert es vielleicht 1-2 tage dann kommen die wunden wieder, was soll ich tun? das ist so nervig, und es ist richtig unangenehm beim zähnebürsten, =(

...zur Frage

Immer stabile Seitenlage bei Bewusstlosigkeit?

Ein Bewusstloser soll, vorausgesetzt er atmet noch, immer in die stabile Seitenlage gebracht werden, aber wie sieht es aus, wenn er sichtbare Knochenbrüche oder Verletzungen hat, die durch stabile Seitenlage noch verschlimmert werden? Was macht man in einem solchen Fall?

...zur Frage

Bei Bewusstlosigkeit immer stabile Seitenlage?

Hallo, unsere Gartennachbarin saß gestern bewusstlis in ihrem Schaukelstuhl als uns der Sohn zu Hilfe rief. Als erstes habe ich den Notruf abgesetzt. Weil sie irgendwie so verkrampft war und der Mund auch nicht aufzukriegen war (wegen Prothese) habe ich sie im Stuhl sitzen lassen, mit kaltem Wasser die Arme und den Nacken gekühlt und die Atmung überwacht. Weil die Gartenanlage auch noch ziemlich in der Pampas liegt hat sich mein Mann an die Hauptstrasse gestellt um den NA einzuweisen. Selbst die beiden Rettungssani haben sie nicht in die stabile Seitenlage gelegt, erst als die Notärztin eintraf. Und da mußten sie zu Dritt anfassen. Nun mache ich mir trotzdem Vorwürfe, weil ich sie sitzen ließ. Habe die ganze Nacht kein Auge zufgetan.

...zur Frage

Sturz mit Fahrrad?

Hallo, bin gestern mit dem Fahrrad gestürzt, an den Unfall selber kann ich mich nicht erinnern. Eine ältere Dame hat mir danach geholfen & meinte ich wäre wohl kurz bewusstlos gewesen. Mir ging es aber soweit gut. 3 Stunden später wurde mir extrem übel & ich musste mich übergeben. Daraufhin haben auch extrem starke Kopfschmerzen eingesetzt. Später am Abend war mir extrem schwindelig & ich wäre beinahe umgekippt

Soll ich zur Sicherheit noch ins Krankenhaus? Und muss damit rechnen das die mich dabehalten? Schreibe nämlich morgen eine wichtige Klausur für die ich mich nicht so einfach krank melden kann. (Amtsärztliches Attest wird benötigt)

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?