Wundes Zahnfleisch, was könnte helfen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nimm ein Wattestäbchen und tauche es in Kamillan, dann reibe das Zahnfleisch damit ein. Sehr gut ist auch Ölziehen. Man nimmt einen Schluck Öl in den Mund vor oder nach dem Zähneputzen und kaut ihn bzw. zieht ihn durch die Zähne. Das Öl heilt kleinere Wunden und man hat ein angenehmes Gefühl im Mund. Nachdem man es ca. 10 Minuten gekaut hat, spuckt man es ins Klo oder in ein Tuch. Wenn man das regelmäßig macht, hat man keine Zahnfleischprobleme mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Du hast ja bereits gute Tips bekommen, was ich noch sehr empfehlen kann, wäre Salviathymol, damit kannst du regelmässig nach dem Zähneputzen spülen( in Wasser aufgelöst) und bei Bedarf auch direkt auf die Stelle geben.

Du solltest auch eine weiche Zahnbürste benutzen und nie schrubben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Evtl.solltest Du auch einmal die Zahnbürste wechseln. Ich nehme nur noch eine mit weichen Bürsten! In dem Mundwasser sind Stoffe die etwas Scharf sind. In solch einem Fall wird das Zahnfleisch noch mehr gereizt!

Beim Zahnarzt gibt es etwas zum ein pinseln! In der Apotheke gibt es Zahncreme gegen Parodontose dies ist eine kleine Tube. 20 g. Ob es etwas hilft wenn man mit Kamillentee odgl. spült - weis ich nicht genau....!

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mit Kamille oder Salbei spülen, also als Tee aufkochen, abkühlen lassen und lauwarm spülen, mehrmals am Tag. Ausserdem erstmal eine weiche Zahnbürste nehmen dann heilt es schneller ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Freund gab mir mal den Tipp, dass man mit kaltgepresstem Sonnenblumenöl gegen Parodontose und Zahnfleisch- Probleme vorgehen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Kamistad-Gel und Chlorhexamed forte empfehlen. Mit der Lösung spülen, mit der Creme beruhigen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?