Wunder Intimbereich / Juckreiz - Wohin?

2 Antworten

Du kannst dem Frauenarzt alle deine Probleme im Intimbereich schildern. Sicher hängt alles zusammen.

Mir hilft gegen Jucken immer Öl, ganz normales Speiseöl, dem ich ein paar Tropfen Teebaumöl zusetze. Da heilt die Schleimhaut gut ab. Wenn es zuviel Teebaumöl war, sofort mit purem Öl nachwischen, dann ist das Brennen weg. Mir ist aber ein kurzes Brennen lieber, als dieses ständige Jucken.

Mein Frauen Arzt hat sich meinen Hintern mit angeschaut (aber hier war auch klar Zusammenhang zwischen vorne und hinten)

Ansprechen kostet nichts und vllt hängt das bei dir ja auch zsm ? Grade durch das nässen kann auch unbeabsichtigt was vorne landen meinte er oder eben bin vorne nach hinten wandern

Schmerzen beim Sex in den Wechseljahren, was tun?

Durch die Scheidentrockenheit, die frau zwangsläufig in den Wechseljahren bekommt, habe ich in letzter Zeit Probleme beim Sex. Was kann ich tun, um ein normales Sexualleben beibehalten zu können?

...zur Frage

Infektionen der Scheide während Periode erkennbar?

Hallo,

ich glaube ich habe eine Infektion der Scheide... Angefangen hat es mit einem Scheidenpilz. Diesen habe ich zwar behandelt, aber die Beschwerden gingen nicht komplett zurück. Nun wollte ich wegen dem immer noch starken Brennen in der Scheide und Rötungen morgen zum Frauenarzt gehen. Meinen PH Wert habe ich selber gemessen, der ist leider viel zu hoch.

Allerdings bekomme ich wie es gerade aussieht über Nacht meine Periode.... Habe schon starke Unterleibsschmerzen.

Kann ich dann trotzdem noch zum Frauenarzt? Oder können durch das ganze Blut keine Infektionen (Pilz oder Vaginose) untersucht werden? Frage mich wie ein Abstrich gemacht werden soll damit :/

Eigentlich wollte ich heute zum Arzt, da ich weiß dass meine Periode bald kommt, aber heute war nichts mehr frei, die meisten Praxen haben zwischen den Jahren hier zu. Mir konnte nur morgen Nachmittag angeboten werden.

Habe jetzt etwas Angst dass ich wegen der Tage noch bis DANACH warten muss bis ich zum Arzt kann :(

Weiß da jemand Näheres?

Danke!

...zur Frage

Scheidenflora aufbauen, geht das durch orale Therapie?

Hallo!

Ich habe öfter Scheidenprobleme mit zu hohem PH Wert und unangenehmen Geurch. Ich weiß von meinem Frauenarzt dass ich insgesamt sehr wenige Milchsäurebakterien in meiner Scheidenflora hab, er meinte zwar das sei nicht schlimm - aber ich merke ja selber dass ich sehr oft Probleme hab, was wahrscheinlich an den wenigen guten Bakterien liegt. (Bin ein Kaiserschnittkind, hört man ja öfter im Zusammenhang mit Scheiden- oder Darmflora.)

Jetzt habe ich nach dem letzten Antibiotika sogar einen Scheidenpilz bekommen, das erste Mal überhaupt. Vorher hatte ich nur wenn, dann bakterielle Vaginosen...

Nun helfen Gels, Vaginalkapseln usw immer nur kuzzeitig. Es ist auf Dauer schon nervig, ständig läufts wieder raus.

Wie sieht es da mit einer oralen Therapie für die Scheide aus? Zum Aufbau der Scheidenflora. Hat da jemand schon Erfahrungen mit gemacht? Also kapseln schlucken, statt unten einführen.

Ich habe nun "Vagisan Biotion-Lacto" Kapseln gefunden, da sind 2 Probiotika Stämme drin, welche wohl sehr gut sein sollen für die Scheidenflora. "Omni Biotic Flora Plus+" soll ebenso dafür da sein, hat aber andere Probiotika drin und ist zum auflösen, statt Kapseln.

Ob ich sowas mal versuchen soll? Da wäre nur die Frage welches der beiden... Ich denke einen Versuch ist es Wert... Habe leider keinen Vergleich der beiden Präparäte gefunden.

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, oder ähnliches mal ausprobiert?

...zur Frage

Gibt es ein Mittel gegen eine Pilzinfektion der Scheide auch ohne Rezept?

Ich habe eine Pilzinfektion in der Scheide, aber keine Zeit, um zum Gynäkologen zu gehen und mir Vaginalzäpfchen verschreiben zu lassen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es eine Pilzinfektion ist, das habe ich so ein bis zwei Mal im Jahr. Kann ich mir auch ohne Rezept etwas aus der Apotheke holen?

...zur Frage

Probleme mit der Stuhlentleerung?

Hallo liebe Leute,

Ich habe jetzt schon seit ein paar Wochen ein Problem mit der Stuhlentleerung, wie oben ja schon geschrieben. Die Sache ist die, dass ich mehrmals am Tag aufs Klo gehe, nie ein richtiges Gefühl von Stuhldrang habe, und dann auch nur kleine Mengen (allerdings von normaler, weicher Konsistenz) ausgeschieden werden. Dazu kam zu Beginn ein Druckgefühl unter dem linken Rippenbogen wenn ich mich hingelegt habe, das ist aber nach einigen Tagen verschwunden. Meine Hausärztin vermutete, dass sich der Dickdarm irgendwie unter dem Rippenbogen verklemmt hatte und hat eine Ultraschalluntersuchung gemacht, bei welcher auch eine relativ große Menge an Stuhl im Darm gezeigt wurde (diese wurde allerdings am selben Nachmitag ganz normal ausgeschieden). Da die Symptome danach allerdings wieder auftraten (bis auf das Druckgefühl), bin ich nochmal zum Arzt. Blutuntersuchung ergab keine Probleme, Entzündungswerte gut, Stuhluntersuchung ergab auch keinen Befund. Jetzt bin ich einer dieser Menschen, der sich im Internet immer die schlimmsten Extremfälle durch liest (ich weiß, dass man das nicht tun soll, aber ich kann leider nicht anders) und jetzt habe ich natürlich Angst, dass es eine Intussuszeption sein könnte. Eine Darmverengung und eine normale Verstopfung hat meine Ärztin ausgeschlossen. Einen termin beim Gastro. habe ich erst im nächsten Monat bekommen können, aber ich kann ja nicht einfach damit in die Notaufnahme spazieren, oder? Wisst ihr vielleicht weiter?

Vielen Dank im Voraus und ein schönes Wochenende

...zur Frage

Gibt es eine gute Salbe, ein Medikament gegen Scheidentrockenheit?

Seit einiger Zeit leide ich unter einem starken Trockenheitsgefühl und Juckreiz, sowie Brennen in der Scheide. Von Bekannten weiß ich, dass es mit den Wechseljahren zusammenhängen kann. Gibt es eine Salbe, möglichst frei von Hormonen, die ich in diesem Fall anwenden kann? Wie lange dauern diese Beschwerden üblicherweise an?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?