Wunden entzünden sich schon nach wenigen stunden

2 Antworten

Du solltest mit der Entzündung unbedingt zum Arzt gehen, es sollte mal dein Immunsystem getestet werden.

Der Mensch hat viele Keime auf derHaut und wenn dein Immunsystem gestört ist, kann es schnell zu einer Bakteriellen Infektion kommen und danach hört es sich an.

Das ist eine Schwefelsalbe. Ich würde auf eine wunde gar keine Salbe tun, damuß doch Luft dran! Wir sprühen immer H2O2 drauf und lassen es trocknen.

Nimm mal wenger Mocca oder Eis zu Dir, und mehr gesunde Sachen, dann wird es bestimmt besser...

Starker Sonnenbrand am Hinterkopf mit gelber Flüssigkeit.

Ich habe mir am Sonntag einen Sonnenbrand am Hinterkopf zugezogen. Erst hatte ich nichts gemerkt. Meine Arme und mein Gesicht waren ein bisschen rot und es hat gezogen, aber ich habe da nichts am Hinterkopf gespürt. Erst als ich Abends auf dem Sofa lag merkte ich das es da wo mein Kopf gelegen hatte feucht war. Dann spürte ich auf der Kopfhaut nasse Stellen. Das wurde dann so schlimm das es schon die Menge war wie wenn man schwitzt. Dadurch das ich versucht habe es mit Taschentüchern weg zu wischen, konnte ich dann sehen das es, wenn es trocken war, eine gelbe Farbe hatte. Wenn ich geschlafen habe bildete das Zeug auch eine Kruste auf Kopfhaut und Hals, wo es hingelaufen ist und eingetrocknet ist.

Kann mir einer sagen was das ist? Sowas hatte ich noch nie. Ich schätze mal ich muss auf jeden Fall zum Arzt, oder? Denn es ist immernoch. Montag konnte ich noch nicht zum Arzt da ich erstmal beschäftigt war wieder nach Hause zu fahren.

Danke für die Antworten!

...zur Frage

Wunden verheilen schlechter ... ist das ab einem gewissen Alter normal?

Ich bin über 50, fühle ich trotz ein paar Wehwehchen (Bluthochdruck hauptsächlich, aber das haben irgendwie alle in meiner Umgebung) aber recht gesund. Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist dass meine Haut irgendwie immer schlechter heilt. Speziell jetzt ein Kratzer am Bein, der eigentlich weder tief noch besonders schlimm ist, aber er will einfach nicht so recht heilen. Früher war so was nach wenigen Tagen erledigt, jetzt doktere ich schon seit fast zwei Wochen damit rum und er ist immer noch nicht vollkommen verheilt.

Ist das im Alter normal oder muss ich mir deshalb Sorgen machen? Bei meiner Frau ist das nicht ganz so auffällig ...

...zur Frage

Trockenes Ohrekzem, noch jemand? Welche Salbe benutzt ihr? Was kann helfen?

Hallo ihr,

ich habe durch eigenes Verschulden ein trockenes Ohrekzem. Also meine Gehörgang ist schuppig und es juckt sooooooo ahhh .... War natürlich beim HNO Arzt und der meinte dann das es nun ein Ekzem ist und chronisch sei und es somit nicht weggeht aber Cremes mit Harnstoff helfen. Mir nicht , hh also das Problem ist auch, dass ich natürlich rumjucke und es gerne mal Wunden dadurch gibt . Dann brennt es sooo sehr wenn dieser Harnstoff dran kommt. Und wirklich hilfreich war es auch nicht. Benutze dann wenn was aufgekratzt ist und es anfängt sich zu entzünden Cortisoncreme. Was könnte denn das jucken stoppen und das trockene etwas bekämpfen? Bin nun bei Vaseline aber das bringt nichts. Mittlerweile ist es schon zur Ohrmuschel gewandert und dort schuppig. Wenn ich zu dolle mit dem Finger rumstocher nässt das Ohr auch... warum ist das eigentlich so? Wäre so dankbar für Tipps. Danke

...zur Frage

Frage zu Salben zur Wundheilung? Betaisodona und Tyrosur zusammen verträglich?

Hallo,

ich habe seit letzter Woche einen entzündeten Pickel. Dieser hat eine ziemlich tiefe Wunde hinterlassen. Erst verkrustete die Wunde, doch nachdem die Kruste ab war ging eine Blut/Wundwasser-Blase auf und es war nun seit 3 Tagen am nässen.

Die ganze Zeit habe ich TyrosurGel zur Behandlung eingesetzt und es hat auch ganz gut geholfen.

Nun war ich noch einmal beim Arzt und er meinte ich soll es mal Betaisodona weiter versuchen. Weil ja angeblich die Bakterien die noch da sein könnten eh nicht mehr absterben und ich könne ewig weiter schmieren ohne das was passiert ???
Zumindest war heute der erste Tag an dem die Wunde nicht genässt hat und es fing auch an zu jucken, also es heilte. Das war noch der Stand mit Tyrosur.

Nun jetzt, wo ich das erste Mal das Pflaster gewechselt hab, seitdem ich Betaisodona nehme, ist es wieder aufgegangen und hat wieder angefangen zu bluten und zu nässen. Erst sah ich in der Mitte der Wunde wieder die tiefe Stelle wo sich eine Blutblase gebildet hat, diese ging dann auf.

Wenn es bis morgen weiter so geht werde ich wohl von mir aus wieder Tyrosur nehmen, weil es einfach so gut geholfen hat. Ich bin so oder so schon recht ängstlich was Blutvergiftungen angeht, und will diese Wunde endlich los sein, damit ich mir nicht ständig Gedanken machen muss wenn ich mich etwas krank fühle - wie grad auch... :(

Weiß jemand ob es irgendwelche Wechselwirkungen mit Tyrosur und Betaisodona gibt? Also kann ich da einfach mal rumprobieren was besser hilft... oder sollten die beiden Salben lieber nicht miteinander in Berührung kommen? Also nicht dass das Tyrpsur Gel auf Reste der Betaisodona aufgetragen wird?

Würde mich über schnelle antworten freuen!

...zur Frage

Hautprobleme..Zweierlei.

Danke schon einmal im Voraus.

Nun, ich beginne erstmal mit dem harmlosen. Habe im Moment sehr raue Handoberflächen, es juckt stark und die Haut blättert teils sogar ab. Ich habe sogar das Gefühl dass es anfängt sich die Handgelenke rauf auf die Arme auszubreiten. Habe die Salbe meines Vertrauens aufgetragen, die die Haut (eigentlich) IMMER beruhigt, aber es wurde nur schlimmer. Meine Hände sind knallrot angelaufen, ein wenig angeschwollen und haben gebrannt wie die Hölle. Was könnte es sein?

Das zweite Problem: Ich habe sehr oft mit eingewachsenen Zehnägeln zu tun, manchal tut es einen Tag lang beim laufen weh, ist aber nicht schlimm. Es ist chronisch aber aushaltbar. Meine Ärztin sagte damals, wenn es nicht so schlimm ist müsse man nichts machen. Das hat man eben mal. Sehe ich genauso. Nun hatte ich gemerkt dass mein großer Zeh an der linken Seite wieder stark angeschwollen war. Ich wollte (wie in der Familie so gelernt) den Zehnagel seitlich etwas einschneiden, damit der Druck auf die Haut etwas nachlässt. Bin allerdings mit der Schere abgerutscht und habe die Spitze perfekt zwischen den Zehnagel und die Haut gehauen. Da habe ich auch gemerkt, dass eigentlich kaum Zehnagel eingewachsen war, sondern fast nur geschwollene Haut. Kann aber auch nur Einbildung sein. Ich desinfiszierte es und trug Betaisadonnasalbe auf. Am nächsten Tag war die Haut am Nagel aufgequollen, es lief nicht direkt Eiter aus aber man sah immer so eine Art gelber Blasen.

Ich habe wirklich sehr schlechte Erfahrungen mit Fuß-OPs und vor allem mit Behandlung von Entzündungen gemacht (musste mir ohne Betäubung den Finger bis auf die Knochen auschneiden lassen). Ich fänd es schön, dies zu vermeiden. Ich denke aber auch, man kann eine Ausschabung des Nagels nicht mehr verhindern.

PS: Ich hatte die letzten 1 1/2 Monate sehr starken Fußpilz, falls das einen Zusammenhang haben könnte. Zudem muss ich zufügen: Hautkliniken gibt es in der Nähe nicht, und seit Wochen versuche ich einen Arzt (egal ob Haut- oder Hausarzt oder Chirurg) zu erreichen, aber die ohnehin schon raren Praxen sind alle überfüllt.

Würde mich sehr über Ratschläge freuen.

...zur Frage

Wundheilung, Durchblutungsstörung, psychische Probleme - Hilfe.. Tipps?/Woran liegt das?

Hey ihr lieben, seit längerem ist es so, dass kleinste Wunden bei mir ewig heilen.
Wenn ein bisschen Haut weg ist, weil man z.B gekratzt hat oder irgendwo hingekommen ist,
dauert es ca. 1-2 Monate, bis es wieder ganz normal verheilt ist.
Ich verletzte mich selbst und habe auch bemerkt, dass bei mir oberflächliche Wunden ca. um wirklich ganz richtig zu verheilen 2-4 Monate dauern.
Vor ca. einer Woche habe ich mich richtig schlimm geschnitten, der Rettungswagen musste kommen und es müsste eigentlich genäht werden.
(War zu spät.. geht nur 4-6 STD danach) Danach war ich bewusstlos und war einfach weg. (Spielt vllt. eine Rolle, Immunsystem..) Erst nach 1ner Stunde oder 2 Stunden war ich wieder da und konnte den Grund erzählen. Nach dem Vorfall habe ich mich paar Tage danach wieder geschnitten, noch schlimmer und mein Kumpel kam vorbei mit einem Arbeitskollegen. (Rettungsdienstler & Notarzt oderso) Sie leisteten erste Hilfe und fuhren mich dann zu sich. Naja, die haben mich dann versorgt, weil das Blut nicht aufgehört hat zu fließen, aber als es einigermaßen ging und die Blutung sich langsam gestoppt hat war ich weg. Ich war einfach weg, bewusstlos. Ich habe auf nichts reagiert und die beiden brachten mich in die stabile Seitenlage, haben mich irgendwie beatmet und mehr weiß ich eigentlich nicht (haben aber viel getan), sie hatten auch ein komisches Gerät da um mir zu helfen, aber sie wollten aus Vertrauen und Erfahrung den KTW (bzw. Notruf) nicht rufen. Wenn sie das machen würden, würde ich zwangsweise in eine Klinik (Psychiatrie) kommen, ich bin wegen der Klinik richtig rückfällig geworden und wenn dieses Jahr (2014) sowas nochmal vorkommt bin ich dort viel länger.. und dann geht es mir schlechter.
Als ich wieder da war haben sie sich halt um mich gesorgt, mit mir einen Film angeschaut, mir Mut gemacht, mich getröstet und waren einfach da.. die Wunden haben aber immer ab und zu mal geblutet, bei 2 Wunden hat sich nach ca. einer Woche immer noch keine Kruste gebildet und es brennt, juckt, tut weh und ich kann meinen Arm nicht richtig bewegen, sowie auch meine Hand nicht richtig. Wenn ich es versuche, tut es richtig weh.
Es zieht. (Bei körperlicher Anspannung, Berührungen und Stress noch mehr)
• Ich mache das seit ich 10 bin, warum müsst ihr nicht wissen. Ja, ich bekomme Hilfe,
habe einen Psychologen und mache eine Therapie! Und ich glaube daran, dass es besser werden wird und ich will eigentlich leben! •
Naja, als alles wieder teilweise ok war wusste ich den Auslöser nicht (wie jetzt immer noch). Was ich weiß ist nur, dass ich stundenlang draußen war und an dem Grab meiner Schwester. Ich habe Musik gehört und mehr weiß ich einfach nicht. Ich weiß es einfach nicht. Ich versuche mich daran zu erinnern, aber es geht nicht!

Dankeschön schon mal im Vorraus!
Fragen sind unten! ♥

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?