Wund Füsse nach dem Wandern- was kann ich machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Fußbäder machen mit Teebaumöl und anschließend die Füße mit Arnika Salbe einreiben. Ansonsten hilft nur abwarten, bis die Entzündung abgeklungen ist. In Zukunft immer auf gutes Schuhwerk achten, eingelaufene Schuhe tragen und immer Strümpfe oder Socken tragen.

Bade deine Füße, meine Mutter hat es immer mit Salz gemacht, danach Creme sie ein mit einer guten Fußcreme. Dann kannst du noch ein erfrischendes Fußspray nehmen.

Gute Wanderschuhe werden dir beim nächsten Wandern auch helfen. Sie sollten passen und bequem sein.

Ein kühlendes Fußbad und die Füße mit einer guten Heilsalbe gut eincremen. Es war für den Anfang oder den Wiedereinstieg ins Wandern wahrscheinlich einfach ein bischen viel auf einmal. Und wenn man dann noch zusätzlich schwitzt in den Stiefeln, dann bekommt man mitunter ein Problem. Hattest du dünne Baumwollsöckchen unter den Wandersocken an? Das hilft, um den Fußschweiss ein wenig aufzufangen. Aber jetzt solltest du die Füße erst mal wieder in Ordnung bringen, mit dem Fußbad und der Wundsalbe. Gute Besserung.

Auf die wunden Stellen an den Füßen kann man Huflattichblätter( Apotheke)auflegen. Wenn man eine längere Wanderung in neuen Schuhen machen will, kann es sehr nützlich sein, wenn man sich die Schuhe mit Huflattichblättern polstert.

hallo lameije, es kann mehrere ursachen haben: 1. zu kleine schuhe (zu kurz, zu schmal, zu nieder - stell deinen nackten fuss neben deine schuhe. oft glaubt man nicht dass die füsse da reinpassen - dann sind die schuhe zu klein (grund ist, dass sich der fuss an die schuhe anpasst und nicht umgekehrt) 2. falten in den socken die scheuern (immer neue, gut anliegende socken verwenden - nur EIN paar socken!!!) 3. ungewohnte belastung... naja, daran muß man sich halt gewöhnen und hornhaut aufbauen. (ist aber selten der grund) 4. füsse eincremen und warten bis abgeheilt. und kauf passende schuhe...

Was möchtest Du wissen?