Würmer im Stuhl immer sichtbar?

1 Antwort

Du solltest zum Hausarzt gehen und eine Stuhlprobe abgeben. Es ist durchaus möglich, dass Würmer vor allem breitere sich irgendwo festbeißen und erst später Glieder abstoßen oder selten gar nicht.

Mir ist das mal bei einer Angina passiert. Ich hatte 38° Temperatur und konnte mich keine 10 Minuten auf den Beinen halten. Der Arzt wollte bei dieser Temperatur keinen Hausbesuch machen. Ich habe 5kg abgenommen. Erst viel später kam es zum Abstoßen von Gliedern und mir war alles klar, auch warum ich soviel abgenommen hatte. Kaum was gegessen, wegen der Angina und dann noch Der Bandwurm, der alles verfügbare aufgefrssen hat.

Noch als Anmerkung: benutzte häufig das Klopapier sehr feste. Kann das ein Grund sein?

0
@ingwertee1510

Das glaube ich weniger. Lass es abklären, dann weißt du woran du bist.

1

häufiger Juckreiz

Hallo zusammen! In den letzten Tagen leide ich vermehrt an einem Juckreiz der Haut. Ich bin ständig am kratzen. Hauptsächlich jucken bei mir die Arme und Beine und ab und an auch der Bauch, ganz selten auch der Rücken. Es ist aber an keiner der Stellen irgendwas zu sehen...

Und dabei ist es dann auch egal, ob ich gerade frisch geduscht bin, oder noch unter der Dusche stehe, egal ob morgens, mittags oder abends.

Eine bekannte Allergie habe ich nicht, auch keine Hautkrankheit. Ich habe auch kein neues Waschmittel verwendet o.ä.

Im Frühjahr hatte ich das schonmal, dass es mich oft gejuckt hat, allerdings nicht ganz so schlimm wie jetzt. Damals hatte ich erhöhte Leberwerte (warum konnte nicht geklärt werden). Da sagten die Ärzte aber, dass der Juckreiz ein typisches Symptom bei Leberproblemen wäre. Die Werte sind dann aber wieder runter gegangen (und der Juckreiz war dann auch irgendwann weg). Als ich vor 4 Wochen im Krankenhaus war, wurde mir auch häufiger mal Blut abgenommen, aber da hat keiner der Ärzte davon gesprochen, dass die Werte wieder irgendwie zu hoch wären. Das wäre sonst natürlich eine Erklärung, kann ich im Moment aber leider nicht abklären lassen, da mein Arzt (mal wieder) im Urlaub ist.

Bei meinem Magenmittel (Pantoprazol) steht das zwar bei den Nebenwirkungen, aber das nehme ich schon seit langem und hatte nie irgendwelche Probleme. Oder könnte das sein, weil ich das jetzt von einem anderen Hersteller habe als sonst? Die Zusammensetzung ist aber genau gleich.

Woher kann den sonst so ein Juckreiz kommen? Habt ihr eine Idee? Leider ist mein Arzt erst in der Überwoche wieder da. Da ich danach dann aber selber wegfahre, würde ich gerne, wenn möglich, jetzt schon was gegen das Jucken machen.

Danke und viele Grüße

...zur Frage

mich juckt es am ganzen körper, habe aber keine bissspuren.

hallo ich hoffe hier mal auf hilfe. ich habe bisher nichts internet gefunden das mir weiterhilft. ich war vorletztes wochenende bei einer grillparty im wald. in der hütte hat ein penner gewohnt, der uns aber die hütte zur verfügung gestellt hat. als ich ging lag meine mütze auf dem boden...naja das schließt zum einen auf läuse. an dem abend bin ich dann ins hotel. nach zwei stunden schlaf hat es mich gejukt und gestochen, so das ich nicht mehr schlafen konnte. und nun seit 3 tagen zuhause quelt mich das gejuke. am körper seh ich keinerlei parasiten. es jukt mal hier und da und es is nichts zu sehen. nichmal n stich. im bett is es ganz schlimm, da jukts mich sofort. habe jetzt die bettwäsche abgekocht... heute beim bodenwischen habe ich 3 kleine käfer gekillt, die beim zerquetschen geknakst haben. die sind ca 1-2mm groß, haben glaub "flügel" sind flach und oval. die krabbeln auf dem boden. beim zerquetschen haben die ihre beine eingezogen. sehen aus wie bettwanzen. ich hab aber keine "stech-straße" (3 oder mehr stiche hintereinander). ps auch am kopf jukt es. die käfer springen definitiv nicht. bin grad an einen rann, der die wand hoch geklettert ist. also keine flöhe. ich hab das gefühl das mich was anfliegt oder anspringt, ich spühre wie da was auf meine haut landet...bzw wie meine härchen auf der haut kitzeln. können es vieleicht milben sein? ich hoffe sehr das mir da jemand weiterhilft. liebe grüße

...zur Frage

Seit 4 Wochen Darmprobleme (Schleim und Blut im Stuhl). Hat wer Erfahrung?

Hallo Leute,

vielleicht hat jemand zu meinem Problem selbst Erfahrung?!

Also, vor 4 Wochen habe ich einen nicht gut-riechenden Schinken zum Frühstück gegessen. Kurz darauf fing es an mit Bauchkrämpfen und Durchfall. Aber nur an diesem einen Tag. AM darauffolgendem Tag war es wieder normal, aber ich bemerkte zum ersten Mal Schleimauflagerungen auf dem Stuhl. Habe einige Tage abgewartet. Als es nicht besser wurde und dann auch noch Schmerzen am Popo dazu kamen, bin ich zu meinem Hausarzt. Dieser vermutete eine Darmwenzündung. Ich nahm 6 Tage Antibiotikum. Es wurde leider nicht besser und dann gesellte sich zum Schleim auch noch Blut dazu. Ich selbst vermutete ja eine Analfissur. Ich ging dann zu einem anderen Arzt bezüglich einer zweiten Meinung. Dieser vermutete auch eine Analfissur. Bei der rektalen Untersuchung konnte er keine Hämorrhoiden ertasten. Ich bekam Kortisonzäpfchen verschrieben und solle mich bei Nichtbesserung wieder vorstellen. Einige Tage später kam dann beim Toilettengang nur noch ein blutig- weißlich-gelber Schleim. Ich beschloss dann ins Krankenhaus zu gehen. So, sind jetzt 7 Tagen seit der Magen- und Darmspiegelung vergangen. Stuhlprobe war negativ (Salmonellen, Helicobacter, Parasiten, usw), keine Blutungen im Darm und Magen, keine Anzeichen für eine Entzuündung, Blutwerte alle normal, die entnommenen Biopsien alle in Ordnung, keine Fissur. Das einzige was gefunden wurde ist eine kleine erosive Läsion im Enddarm. Schmerzen habe ich auch keine mehr am Popo. Soweit so gut... Heute ging ich auf Klo und es waren wieder Blutauflagerungen auf dem Stuhl und am Toilettenpapier war nur Blut und Schleim drauf. Hab dann direkt mit dem Arzt im Krankenhaus telefoniert. Ich solle morgen wieder ins Krankenhaus kommen um eine Stuhlprobe einzusenden. Hat zufällig jemand mit diesem Leiden eine Erfahrung bzw. was könnte der Grund für die Schleimauflagerungen und das Blut sein? Kann es eine Lebensmittelunverträglichkeit sein? Oder eine andere Infektion? Es nervt schön langsam.

Danke, S.

...zur Frage

starker Juckreiz und Bläschenbildung

Hallo zusammen!

Erst noch einmal ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr euch allen!

Zu meiner Entzündung rund um die PEG hatte ich ja schon mal Fragen gestellt. Jetzt hat sich ein neues Problem ergeben.

Das Stoma um die PEG-Sonde sondert nach wie vor unverändert in Menge, Konsistenz oder Aussehen dieses eitrige Sekret ab. Weiterhin ist mindestens ein Verbandswechsel pro Tag notwendig, manchmal auch zwei. Sonst, also vor der Entzündung (oder was auch immer das ist) habe ich den Verband nur alle 3 Tage gewechselt oder habe sogar gar keinen Verband drauf gemacht. Daran ist jetzt gar nicht zu denken! Die Schmerzen sind auch nach wie vor unverändert.

Wegen des Staphylococcus aureus habe ich nichts Neues in Erfahrung bringen können, da ich keinen meiner Ärzte erreichen konnte und die Ambulanzen sich nicht zuständig fühlen... Ich werde das am Montag aber sofort abklären.

Seit wenigen Tagen ist jetzt das neue Problem hinzugekommen. :-(

Rund um die Sondeneintrittsstelle ist die Haut nun stark gerötet. Zuerst war es "nur" eine Rötung. Seit vorgestern sind da auch viele kleine Bläschen, das sieht aus, als ob die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Ich habe mal davon ein Foto gemacht (s. Anhang / die helle Fläche ohne Bläschen ist die Stelle, wo die Halteplatte der Sonde war). Auf dem Foto sehen diese Bläschen fast wie kleine Wassertröpfchen aus, die Haut war aber trocken. Beim Reinigen und desinfizieren des Bereiches mit Octenisept brannte es auch etwas.

Zu allem Übel juckt die Stelle rund um die PEG, also da wo diese Bläschen sind, höllisch. Dieser Juckreiz macht mich fast wahnsinnig, da kann man ja auch nicht dran jucken oder so. Ich habe die letzten beiden Nächte schon vor Juckreiz kaum geschlafen.

Ist das jetzt wahrscheinlich "nur" eine Reaktion der Haut auf das ganze Sekret, was da seit 7 Wochen rauskommt?

Leider kann ich sowohl meinen Hausarzt, als auch meinen Magenspezialisten, der die Sonde gemacht hat, erst wieder am Montag erreichen, auch mein Hautarzt ist dann erst wieder in der Praxis - das ist der Nachteil mit den ganzen Feiertagen...

Kann ich bis dahin irgendwas gegen den Juckreiz machen? Habt ihr eine Idee? Ich habe schon versucht, zu kühlen, aber das bringt leider auch nicht allzu viel. Aber ich will damit jetzt auch nicht unbedingt heute oder morgen in die Ambulanz, denn ich denke mal, da wäre ich dann doch etwas fehl am Platz... Zumal die mich ja immer an den Spezialisten verweisen.

Wäre super, wenn jemand was dazu sagen könnte!

Viele liebe Grüße, Lexi

...zur Frage

Frage zu Darmproblemen

Ich habe folgendes Problem:

Mein After ist ständig dreckig. Wenn ich auf Toilette war, verbrauche ich Unmengen an Toilettenpapier; und selbst dann ist mein After noch immer nicht zu 100% gesäubert. Und zehn Minuten später ist wieder alles dreckig. Ich muss mehrmals am Tag auf Toilette gehen, einfach nur um meinen Hintern abzuwischen, ohne mein Geschäft zu verrichten. Wenn ich mich morgens nicht geduscht habe, stinke ich einfach nur bestialisch.

Zudem ist auf meinem Toilettenpapier manchmal etwas helles Blut zu finden, und ich habe häufig das Gefühl, dass das Toilettenpapier eitrig riecht.

Ferner habe ich öfters einen Juckreiz am After, was darauf hindeutet, dass ich ihn wieder abwischen muss. Selten verspüre ich ein Brennen und ein Unwohlsein am Hintern, wenn ich bei Durchfall mein Geschäft verrichtet habe. Außerdem habe ich ständig das Gefühl, dass ich "noch nicht fertig" bin, wenn ich auf Toilette war, und manchmal fühlt es sich so an, als wenn während des Tagesablaufs etwas aus meinem After fließt.

Mein Stuhl ist sehr unterschiedlich beschaffen: Von Verstopfung bis wässrigem Durchfall ist alles dabei.

Ich habe auch schon häufiger diesen Test gemacht, wo man Kot an auf eine Pappfläche schmiert und an ein Labor schickt. Allerdings konnte niemals etwas festgestellt werden.

Meine Frage lautet nun:

Sind die Probleme, die ich beschrieben habe, normal, oder könnte ich eine Krankheit haben? Ich würde eine Darmspiegelung gerne vermeiden.

Vielen Dank für Ihre Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?